Schnelle Kuchen

Schnell… einfach… Marmorkuchen

Marmorkuchen mit Smarties-1

„Hey, wir wären gerade in der Nähe! Habt ihr Zeit auf einen Kaffee?“ Ich bin sicher nicht der Einzige dem es regelmäßig so geht. Schnell mal in den Vorratschrank geschaut, ob man den Gästen irgendetwas anbieten kann… aber es herrscht gähnende Leere.

Da hilft nur eins, ein schneller Marmorkuchen…

Foto 1-1

Nach geschätzten 100 verschiedenen Rezepten bin ich am Ende meines Rührteigweges angekommen. Ich präsentiere den schnellsten, fluffigsten und leckersten Marmorkuchen für Spontanbesuche von oder bei Freunden und Familie…

Zutaten … für Teig
250g Butter
250g Staubzucker
350g Mehl
4 Eier
1 Pkg Vanillezucker
1 Pkg Backpulver
1 Prise Salz
1 Schuss Rum
3 EL Kakaopulver oder Nutella
250ml Milch

  1. Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz und Eier schaumig schlagen.
  2. Mehl mit Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch dazugeben.
  3. Den halben Teig in eine gefettete Gugelhupfform geben.
  4. Den restlichen Teig mit der Schokolade oder Kakaopulver vermengen und ebenfalls in die Form geben.
  5. Mit einer Gabel kreisende Bewegungen machen und die zwei Teige leicht vermengen.
  6. Dauert keine 5 Minuten und das Ergebnis kann sich sehen lassen.
  7. Backzeit im vorgeheizten Backrohr bei 175°C ca. 50–60 Minuten.

Foto 2-1

Guten Appetit

Du magst vielleicht auch:

31 Kommentare

  • Reply
    Cantuccini – leckeres Gebäck aus Bella Italia | HOME
    1. Juli 2013 at 21:53

    […] schon bei meinem schnellen Marmorkuchen erzählt, trifft es mich, vermutlich wie die meisten Menschen, immer wieder ohne Vorwarnung… […]

  • Reply
    Bettina
    14. Oktober 2013 at 12:20

    Ist schnell und einfach zubereitet und schmeckt wunderbar. Ich liebe dieses Rezept.

    • Reply
      Marian Moschen
      15. Oktober 2013 at 19:31

      Das freut mich, danke für das Lob! Liebe Grüße Marian

      • Reply
        Claudia
        11. Juni 2015 at 05:07

        Wann bzw. Wo kommt kakaopulver bzw Nutella rein?

        • Reply
          Marian
          11. Juni 2015 at 13:28

          Ich habe das Rezept überarbeitet, danke für den Hinweis. Liebe Grüße marian

  • Reply
    Piratenschiff Torte… der Knaller auf jedem Kindergeburtstag, leicht gemacht! › Man(n) backt
    5. März 2014 at 17:31

    […] backt einen ganz normalen Blechkuchen. Bei mir war`s mein allseits bekannter und beliebter Fluffiger Marmorkuchen, auf ein Blech gestrichen und nach dem Backen in drei gleich große Streifen […]

  • Reply
    Linzertorte… der ewige Klassiker › Man(n) backt
    23. März 2014 at 10:09

    […] Einfacher und schneller geht wohl kaum ein anderer Kuchen von der Hand, mal abgesehen von einem Marmorkuchen. Geschmacklich ist diese Linzertorte aber kaum zu […]

  • Reply
    Ganache zubereiten… der perfekte Untergrund für euren Fondantüberzug › Man(n) backt
    28. April 2014 at 20:53

    […] Tage und kann dann für andere Kuchen als Füllung oder geschmolzen in den Teig zum Beispiel eines Marmorkuchens gerührt […]

  • Reply
    Cake Pops: einfach … zum reinbeißen › Man(n) backt
    28. August 2014 at 21:36

    […] 300g Kuchenreste (alternativ einen Marmorkuchen […]

  • Reply
    Verena
    4. Oktober 2014 at 07:47

    Ober-/unterhitze? Mittlere schiene? 😉

    • Reply
      Marian
      4. Oktober 2014 at 07:50

      So ist es! Ober-Unterhitze, ab durch die Mitte

      • Reply
        Verena
        4. Oktober 2014 at 18:59

        Vielen dank! Wird probiert 🙂

    • Reply
      babsi
      30. November 2014 at 17:23

      der marmorkuchen ist echt ein hit..so einfach, so schnell, so gut….und die idee mit dem nutella…super 🙂

  • Reply
    Claudia
    11. Juni 2015 at 05:06

    Wann kommt Nutella oder kakaopulver rein?

  • Reply
    Cake Smash Riesenmuffin für den kleinen Maximilian
    26. Juli 2015 at 20:35

    […] Der Kuchen – fluffig, weich und mächtig mit Schokolade verfeinert […]

  • Reply
    Lonski
    1. Dezember 2015 at 14:15

    Das Rezept klingt ja superlecker, könnte ich statt Kakao oder Nutella auch Raspelschokolade in den Teig tun?

  • Reply
    Sandra Ecker
    13. März 2016 at 07:32

    Hallo…möchte einen Riesen Muffin für den ersten Geburtstag meiner Enkeltochter backen und dazu dein Rezept ausprobieren …nur stört mich der Rum :/ ..soll ich stattdessen einen Schuss Milch oder etwas anderes nehmen ? LG Sandra

    • Reply
      Marian
      13. März 2016 at 20:05

      Hallo Sandra,

      klar, du kannst du auch einfach Wodka nehmen. Kein Problem ;-))) *ggg*

      Aber Spaß beiseite, einfach den Rum weglassen. Liebe Grüße marian

  • Reply
    Wir haben es wieder getan… CAKE SMASH [mit Photo Kiss und Mann backt]
    16. Mai 2016 at 06:41

    […] Der Kuchen – fluffig, weich und mächtig mit Schokolade verfeinert […]

  • Reply
    Jasmin
    13. September 2016 at 09:24

    Super feiner Gugelhupf! Ich bekomme nur Komplimente dafür.. 🙂

  • Reply
    regina_stumpf@yahoo.de
    27. April 2017 at 11:17

    Hallo Marian,

    wie groß war die Backform? Durchmesser?

    Vielen Dank für deine Rückmeldung im Voraus.

    Grüße
    Regina

    • Reply
      Marian
      1. Mai 2017 at 21:30

      Eine etwa mittelgroße Gugelhupfform

  • Reply
    Donauwellen Tassenküchlein
    2. Mai 2017 at 05:42

    […] kommt? Vermutlich aus der perfekten Mischung aus allem was bei unserem Sonntagskaffee gut ankommt: Marmorkuchen, Blechkuchen, Buttercremetorte, Obstkuchen und […]

  • Reply
    Sylvia
    2. September 2017 at 16:52

    Ich war bis jetzt immer sehr angetan vom Rezept meiner Mama für Marmorkuchen, aber dein Rezept ist der Hammer! Geht schnell und die Zutaten hat man meist zuhause, wenn man gerne backt.

    • Reply
      Marian
      2. September 2017 at 18:09

      Danke vielmals… genau so soll es sein *ggg*

  • Reply
    Melitta
    20. März 2019 at 18:38

    Dein Marmorkuchen schmeckt wunderbar! Und so schnell gemacht (und so schnell gegessen!)…
    da kann das Rezept von Dr. Oe….nicht mehr mithalten.
    Liebe Grüße
    Melitta

    • Reply
      Marian
      23. März 2019 at 14:50

      Danke danke danke!

  • Reply
    Zitronenkuchen - Mann backt
    31. März 2019 at 07:54

    […] MarzipangugelhupfCreme Fraiche GugelhupfSachergugelhupfObersgugelhupfSchnell… einfach… Marmorkuchen […]

  • Reply
    Buchweizentorte - Mann backt
    6. April 2019 at 06:05

    […] die genauso unkompliziert und einfach wie auch „guat“ sind, z.B.LinzertorteRumschnittenMarmorkuchenZitronenkuchenCreme Fraiche […]

  • Reply
    peter
    5. Oktober 2019 at 10:40

    hallo marian,
    danke für die super infos und die schönen bilder, ich hab mal die halbe webseite quergelesen, da ich totaler backanfänger bin und mich auch das physikalisch/chemische interessiert, was du auch beschreibst !

    darf ich dich was technisches fragen bitte von mann zu mann 🙂

    gestern meinen ersten marmorkuchen des lebens gebacken: der äussere teil schmeckt gut, innen aber total flüssig, daher entfernt, er ging ein paar cm auf (insg. 8cm), fiel aber nach dem auskühlen auf 6cm höhe zusammen. vielleicht sollte ich demnächst mal auf 200grad backen, da der alte ikea ofen (low-tech) nicht genug hitze liefert auf 175grad?

    – statt 40min backzeit auf 180grad, ober/unterhitze, mittiges blech, musste ich mehr als 70 minuten backen, damit der holz-spiesstest keine reste am spiess hinterliess, wie bei dir recherchiert. bei 40min war der status noch total flüssig im kuchen, die haut war aber dunkelbraun, obwohl ich ca 30minuten vorgeheizt habe und versucht habe die tür nur sehr kurz zu öffnen, beim spiesstest

    – alles korrekt abgewogen, die reihenfolge gut überwacht und eingehalten

    – mein alter quirl schlug die masse nicht superschaumig/fluffig aber sehr cremig, hoffte ich, der schwere teig machte ihm stellenweise zu schaffen (5min quirlen), besser mit küchenmaschine?

    – ab der mehlphase, wie bei dir empfohlen, nicht mehr stark gequirlt, sondern nur sanft 1min verrührt und gleich in die form gefüllt und dann gleich in den ofen

    – das mehl mit der tüte backpulver habe ich mit dem schneebesen händisch leicht verrührt, vielleicht hat es sich nicht so gut vermischt? aber ich dachte, die milch mit dem quirl macht den rest

    – meine backform ist eine „Lurch“ 28cm kuchenform, silikonwände, rund, 8cm hoch, glasboden, sehr leicht zu entfernen vom kuchen

    – vielleicht darf man marmorkuchen nur in einem kranz backen, und nicht in meiner vollflächigen rundform?

    meine idee: neuen quirl kaufen, und neue kranzform und nochmal bei 200grad probieren?

    danke! peter

    • Reply
      Marian
      8. Oktober 2019 at 06:44

      Hallo Peter,

      Kann es sein dass du mit Heißluft gebacken hast oder Umluft? Danach klingt das nämlich.

      Deine Beschreibung klingt 1A, alles richtig gemacht.

      Mein Tipp: 175 grad und etwas mehr Backzeit. Immer OBER-UNTERHITZE.

      Und einfach nicht zu früh die Nadelprobe machen. Dass der Kuchen bei 40min innen noch flüssig ist, ist ganz normal.

      Was noch hilft: bei 40 min mit Alufolie oben abdecken. Dann wird der Kuchen nicht mehr dunkler, backt innen aber noch schön durch.

      Hoffe dir geholfen zu haben, sonst melde dich einfach.

      Liebe Grüße Marian

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.