Aktuelles/ Cake Pops

Cake Pops: einfach … zum reinbeißen

Eines war von Anfang an klar: Wenn Cake Pops, dann musste mein „Erstes Mal“ ein Einstand nach Maß werden.

Also habe ich wochenlang alle einschlägigen Blogs und Foren nach dem perfekten Rezept durchforstet. Mit einem spannenden Ergebnis: Irgendwie stopfen da alle nur das rein, was sie so zuhause haben oder was eben übrig geblieben ist.

Klingt verrückt? Wenn man sich bewusst macht, was man eigentlich alles an leckeren Zutaten zuhause hat, eigentlich gar nicht mal so sehr.

In meinem Fall war das eine leckere Sachertorte, die ich mit flüssiger Kuvertüre, ein wenig Marmelade und Nutella®, sowie einer Menge Rum getränkt habe. Nach 30 Minuten Durchziehen habe ich einfach Kugeln geformt und diese auf Lolli Sticks gesteckt.

Nochmals kurz kalt gestellt und dann verziert, wieder mit allem was ich so zuhause hatte. Das Ergebnis war sowohl optisch als auch geschmacklich so überzeugend, dass ich wohl ab sofort zu den echten „Cake Pops Addicts“ gehöre.

Cake Pops

Freut euch drauf, denn hier auf Mann backt gibt es ab sofort wesentlich öfter diese trendigen Dinger. Warum ich für diese Erkenntnis bloß so lange gebraucht habe???

Cake Pops … trendy, lecker, wunderschön und definitiv „nachbackenswert“

Cake Pops Collage_small1

Zutaten für CakePops

ca. 300g Kuchenreste
(alternativ einen Marmorkuchen backen)

50g weiche Butter
100g geschmolzene Schokolade
1 EL Marmelade
1 EL Nutella®
Rum oder (für Kinder) etwas Sirup nach Geschmack

Cake Pops Tutorial im Schnelldurchlauf

1.
Kuchenreste zerbröseln und beiseite stellen
2.
Butter weiß-schaumig schlagen, Rum, Marmelade, geschmolzene Schokolade und Nutella unterheben
3.
Die Kuchenreste von Hand unterheben, alles gut vermischen und 30min kühl stellen
4.
Kugeln formen und auf Lolli Sticks stecken.
5.
Schokolade schmelzen und die kalten Cake Pops darin eintauchen.
6.
Nach Lust und Laune dekorieren.

Cake Pops Sneek Peek

Na das war ja mal ein Start in neue Gefilde… heute, am Tag danach, bin ich dann um einige Erfahrungen reicher:

Cake Pops sind lecker
Cake Pops sehen unverschämt gut aus
Cake Pops sorgen für gute Laune
Cake Pops sind einfach zu backen
Cake Pops zwingen euch fast dazu, kreativ zu werden
Cake Pops stehen ab sofort definitiv öfters am Plan

Du magst vielleicht auch:

9 Kommentare

  • Reply
    Margit
    1. Februar 2014 at 09:07

    Noch nachträglich danke für meinen Geburtstags- Cake Pop!! Er war einfach köstlich!!!!

    • Reply
      Marian
      2. Februar 2014 at 10:07

      Liebe Margit,

      aber bitte gerne doch! Hoffe du hattest einen schönen Geburtstag, wir sehen uns, Marian

  • Reply
    Cake Pops Tutorial … so gelingen euch CakePops schnell und unkompliziert › Man(n) backt
    12. Februar 2014 at 07:44

    […] Cake Pops: einfach … zum reinbeißen […]

  • Reply
    Funky Cake Pops für neugeborene Mädchen › Man(n) backt
    14. Februar 2014 at 19:53

    […] unter der “funky Hülle” stecken meine einfachen Cake Pops, die ich euch in meinem Cake Pops Tutorial […]

  • Reply
    Melisa
    12. Juli 2015 at 20:11

    Hallo 🙂 für wie viele cake pops reichen diese Mengenangaben ?

  • Reply
    Lauraa
    9. April 2016 at 14:19

    ich habs genauso gemacht!! Einfach lecker und hat den Kindern besonders geschmeckt!! Ich habe insgesamt 35 Cape Pops rausbekommen und das hat komplett für so eine Etagere http://makeurcake.ch/produktkategorie/cake-pops/ ausgreicht. Vielen Dank für das tolle Rezept!<3

    • Reply
      Marian
      9. April 2016 at 19:37

      Hallo Laura,

      super wenn`s so gut klappt. Für mich das ideale Rezept! Liebe Grüße marian

  • Reply
    Verena
    11. Februar 2017 at 18:44

    Lieber Marian!! Danke für dein leckeres Rezept, waren der Hit auf unserer Geburtstagsparty 🙂 LG verena vom tasties

    • Reply
      Marian
      11. Februar 2017 at 19:20

      Oh Bitteschön Verena!!! Das freut mich! Liebe Grüße Marian

    Kommentar verfassen