Aktuelles/ Schnelle Kuchen

Linzertorte… der ewige Klassiker

Wenn es einen, oder sogar DEN Klassiker schlechthin in der österreichischen Küche gibt, dann ist es wohl die Linzertorte. Und wenn man sich die Zutatenliste so ansieht, wird auch schnell klar warum:

Mandeln, echte Butter, Preiselbeeren bzw. Ribisel (je nachdem woher ihr kommt), frische Eier… in eine Linzer Torte kommt nur das Beste.


Ganz nebenbei ist dieser Klassiker der österreichischen Backstube selbst ohne Mixer in Windeseile zubereitet, hält sich kühl gelagert richtig lange und schmeckt zu jedem Anlass, egal ob Nachmittagskaffee oder Hochzeit einfach betörend gut.

Linzer Torte

Zutaten Linzertorte

300g Mehl
200g geriebene Mandeln
250g Butter
180g Staubzucker
3 Dotter
1 Vanilleschote (das Mark)
1 Teelöffel Zimt

500g Ribiselmarmelade (Johannisbeerkonfitüre *ggg*)

Rezept Linzertorte: einfach … klassisch

  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben
  2. Von Hand oder mit dem Knethaken vermischen
  3. ca. 3 Viertel des Teig in einer Springform oder auf einem Blech verteilen, ganz einfach von Hand festdrücken
  4. Mit Marmelade gleichmäßig bestreichen
  5. Den restlichen Teig ausrollen und in Streifen schneiden
  6. Aus den Teigstreifen ein Gitter direkt auf der Marmelade legen
  7. Das Teiggitter mit Eiweiß bestreichen
  8. Backrohr auf 175°C vorheizen und den Kuchen darin für 35 bis 40min backen.
  9. Auskühlen lassen und am besten noch lauwarm das erste Stück genießen

Linzer Torte_Gitter

Wie ihr seht habe ich nicht zuviel versprochen. Einfacher und schneller geht wohl kaum ein anderer Kuchen von der Hand, mal abgesehen von einem Marmorkuchen. Geschmacklich ist diese Linzertorte aber kaum zu toppen.

Definitiv nachbackenswert. Ich freue mich auf eure Kommentare, wenn ihr den Kuchen nachgebacken habt! Ich geh jetzt mal ein Stück Linzer Torte essen…

Linzer Torte_stueck

Du magst vielleicht auch:

9 Kommentare

  • Reply
    Michael
    13. März 2015 at 16:38

    Echt super Rezept. Ich hab es mit Marillen Marmelade gemacht.

    • Reply
      Marian
      14. März 2015 at 18:30

      Danke, das freut mich! Liebe Grüße Marian

  • Reply
    Jana
    10. Mai 2015 at 08:36

    Lieber Marian,
    dein Blog gefällt meinem Mann und mir ausgesprochen gut!!! Heute habe ich in den frühen Morgenstunden Linzer Torte gebacken, während der Rest der Familie noch schlief. Gleich wird es den ersten Bissen geben!
    Zum Rezept selbst habe ich noch die Frage, ob du un- oder blanchierte bzw. un- oder geröstete Mandeln verwendest?
    Herzliche Grüße,
    Jana

    • Reply
      Marian
      10. Mai 2015 at 17:01

      Hallo Jana,

      Das ist ganz egal. Ich kaufe einfach Nüsse gerieben inkl. Schale. dann bekommt der Kuchen eine schöne Farbe. Bei blanchierten bleibt er halt heller. Liebe Grüße Marian

  • Reply
    Laura
    27. Mai 2015 at 08:46

    Oh vielen Dank für das Rezept, das erinnert mich an meine Mama, die hat immer Linzer Torte gebacken 🙁 Gott hab sie selig. Aber um diese Kindheitserinnerung nochmal zu erleben werde ich sie auf jeden Fall nachbacken um meine Kinder daran teilhaben zu lassen.
    Liebe Grüße
    Laura

  • Reply
    Alexandra
    27. Mai 2015 at 17:52

    Hallo aus OÖ.
    Super tolle Seite!
    Lg. Alexandra

  • Reply
    Maria hess-förster
    16. Dezember 2015 at 14:18

    A. Sonntag zum1.mal die linzertorte gebacken…lecker nach diesem Rezept

  • Reply
    Gabriele Riggsbee
    26. November 2018 at 14:57

    Ich moechte nur wissen wie gross das Backblech fuer die Linzer Torte sein muss. Ich wohne in Nord Carlina und amerikanische Backbleche haben verschiedene Groessen. Tausend Dank!
    Gabriele Riggsbee

    • Reply
      Marian
      26. November 2018 at 15:08

      Diese Masse gibt Miele an: 44,8 cm x 38,6 cm x 2,2 cm

      Dürften aber Außenmaße sein

      Liebe Grüße Marian

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.