Aktuelles/ Schnelle Kuchen

Buchweizentorte

Buchweizentorte


Buchweizentorte? In meiner Kindheit gab es regelmäßig eine „Had`n Torte“. Ein besonders „g´schmackiger“, nussiger Teig mit sanfter Süße und einem unvergleichlichen Aroma. Ein herrlich einfacher Kuchen, der zu jedem Anlass passt. 

30 Jahre später spricht alle Welt davon, wie gesund Buchweizen wäre. Wer hätte gedacht, dass Had`n und das vollmundige Urgetreide Buchweizen ein und das selbe sind? 

Ein Klassiker mit neuem Namen in die Moderne teleportiert und als besonders gesund beworben? Das muss man einfach nachbacken… und ohne Reue genießen. Auch wenn`s eigentlich „nur“ Had`n sind …  

Weitere klassische Rezepte…

Dieses Rezept für eine einfache und ganz klassische Buchweizentorte stammt aus meinem Buch Mann backt Heimat. Nachdem sich in den letzten Monaten mein Mailordner regelmäßig mit Fragen nach einem Rezept für Buchweizentorte oder Hadntorte gefüllt hat, habe mich kurzerhand dazu entschlossen, euch das Rezept auch hier auf Mann backt.de zu posten.

Falls ihr weitere Rezepte dieser Art braucht habt ihr nun 2 Möglichkeiten:

A. Mann backt Heimat ins Regal stellen:

B. Eines meiner zahlreichen anderen Rezepte nachbacken, die genauso unkompliziert und einfach wie auch „guat“ sind, z.B.
Linzertorte
Rumschnitten
Marmorkuchen
Zitronenkuchen
Creme Fraiche Gugelhupf

Zutaten für die Buchweizentorte

250 g Butter
250 g brauner Zucker
7 Eier (Gr. L)
250 g Buchweizenmehl
200 g gemahlene Mandeln
15 g Backpulver
1 TL Zimt
2 cl Rum
250 g Preiselbeermarmelade

Zubereitung der Buchweiztentorte

  1. Das Backrohr auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine runde ø23cm Backform vorbereiten.
  2. Butter und die Hälfte des Zuckers weiß schaumig schlagen (Lest dazu auch meine Backtipps >>>LINK<<<
  3. Die Eier trennen und die Dotter einzeln zur Buttermasse mixen. Zuletzt den Rum dazu mixen.
  4. Das Buchweizenmehl, Mandeln, Backpulver und Zimt vermengen.
  5. Das Eiweiß mit einer Prise Salz und dem Rest des Zuckers zu einem cremigen Schnee schlagen. 
  6. Den Schnee abwechselnd mit der Mehlmischung portionsweise unter die Buttermasse heben. 
  7. Den fertigen Teig für die Buchweizentorte in die Backform geben und für 50 bis 60 Minuten backen. 
  8. Den Teig auskühlen lassen, einmal waagrecht durchschneiden und mit Preiselbeermarmelade füllen. 
  9. Die Buchweizentorte mit Staubzucker bestreuen und mit Schlagsahne servieren. 

Tipp: Diese Buchweizentorte lässt sich sehr gut einfrieren und bleibt auch beim Auftauen richtig saftig. Als Blechkuchen gebacken (einfach die doppelte Menge nehmen) lassen sich sehr gut einzelne Portionen verpacken und einfrieren.

Viel Freude mit diesem Rezept, lasst mich wissen wie euch meine Buchweizentorte schmeckt.

Zitronenkuchen

Du magst vielleicht auch:

2 Kommentare

  • Reply
    Steffi
    18. Mai 2019 at 20:15

    Sehr lecker, deine Had´n Torte! Schön nussig und reichhaltig! Nach einem Stück mit Sahne war ich glatt satt! 😉 Was mich erstaunt hat, dass der Teig beim Backen sich nicht zu einem Hügel gewölbt hat! Entweder war das Zufall oder es liegt am Buchweizen!? Wirds auf jeden Fall bald mal wieder geben!
    Danke fürs Rezept!
    Viele Grüße
    Steffi

    • Reply
      Marian
      20. Mai 2019 at 10:40

      Hallo Steffi,

      vielleicht liegt es am überragenden Rezept 😉 *ggg*

      Liebe Grüße Marian

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.