That`s me

Mann backt? Auf diesem Blog ist der Titel Programm…

Mann backt Food Fotografie Foto by Timo Hess

Während manch anderer Mann nach einem stressigen und anstrengenden Arbeitstag Modellautos zusammenbaut, den Fußballplatz umpflügt, seinen aufgemotzen Golf poliert oder einfach nur müde auf die Couch fällt, entspanne ich beim Backen

Wie ich auf so was komme? Vermutlich weil ich es satt hatte, Torten von Konditoren zu essen, die kein einziges frisches Ei gesehen haben und bei denen Mehl und Zucker fertigen Backmischungen weichen mussten…

Man(n) war eben die einfachen, frischen und saftigen Kuchen von Oma, Mama oder Tante gewohnt!

Fällt euch etwas auf? Alles Frauen… Entsprechend wurde ich belächelt, als ich die ersten zaghaften Versuche ablieferte, Kuchen und Strudel zu backen. Doch mit der Erfahrung kommen gute Ergebnisse… gute Ergebnisse führen zu großer Freude… große Freude macht aus zaghaften Versuchen ein echtes Hobby…

Und hier stehe ich heute… ich LIEBE es zu backen… ich LIEBE es zu einem Espresso ein Stück Torte zu essen… und ich LIEBE es Leuten eine Freude zu machen…

Mann backt Tirol Alpen Rezepte Backen

Und weil jeder Prozess gewissen Spielregeln folgt merkt euch …

Die 5 wichtigsten Regeln für diesen Blog:

  1. Fett ist ein Geschmacksverstärker… ein guter Kuchen ist niemals fettfrei
  2. Margarine ist etwas für Weicheier… Butter der beste Freund einer saftigen Torte
  3. Das Auge isst mit… ein hässlicher Kuchen schmeckt halb so gut
  4. Wenn mal was schief geht: Nicht verzweifeln… schnell alles aufessen und noch einmal backen
  5. Zuviel Fett und Zucker führt zu Diabetes Typ 2 und Übergewicht… also den Sport nicht vergessen. Und sagt nicht ich hätte euch nicht gewarnt!

Ich wünsche euch ganz viel Freude, Spaß und Unterhaltung auf meiner Website und freue mich immer über Ideen, Wünsche und Feedback. Natürlich auch auf meinen Sozialen Kanälen:

Mann backt bei FACEBOOK
Mann backt bei PINTEREST
Mann backt bei TWITTER
Mann backt bei INSTAGRAM

Küchendeutsch ist nicht das selbe wie Küchenösterreichisch

Je mehr Rezepte ich hier kreiere und für euch veröffentliche, desto öfter kommen auch Begriffsunstimmigkeiten ans Tageslicht. Warum? Weil ich trotz „.de-Kürzel“ ein waschechter Österreicher aus den wunderschönen Bergen Tirols bin. Und wir sprechen hier eben österreichisch, was zwar auch unter „Deutsch“ als Sprache fällt, damit aber nur mehr sehr wenig gemein hat.

Aber wie heißt es so oft: Backen kennt keine Grenzen. Und deshalb habe ich für euch eine kleine Begriffserklärung, auf Wunsch auch zum Ausdrucken und an die Wand hängen gemacht. Damit steht dem fröhlichen Backen nichts mehr im Wege…

chalkboard_mannbackt-deutsch-oesterreichisch

6 Kommentare

  • Reply
    Renate
    9. September 2013 at 17:14

    Ja Hollerwind! Da bin ich aber platt…was Man(n) alles kann! Da kann Frau nur noch staunen!
    Ich hab mir gerade die Food-Blogger-Liste durchgesehen und bemerkt, dass Tirol mittlerweile schon recht stark vertreten ist. Tolle Sachen machst du da, ich bin beeindruckt!
    Schöne Grüße, Renate

    • Reply
      Marian Moschen
      9. September 2013 at 17:31

      Hallo Renate,

      danke für dein Lob! Ich strenge mich ja ordentlich an… natürlich hat man es als Tiroler viel (!!!) einfacher leckere Sachen zu machen. Wir sind schließlich ein echtes, abgehärtetes Bergvolk *gg* das mit besonders guten Eiern, Mehl und Milch von der Alm gesegnet ist.

      Dein netter Kommentar bestärkt mich… dann werde ich wohl fleißig weiter backen und bloggen! LG aus Tirol Marian

  • Reply
    Knackige Karamellecken › Man(n) backt
    13. Juni 2014 at 19:04

    […] About […]

  • Reply
    Alles, was schmeckt | "Backbube" im Blogportrait – Süßes und Eistee | Kultur | detektor.fm
    1. September 2016 at 17:00

    […] dass er als backender Mann in die Foodblog-Welt eingetreten ist. Heute seien schon einige weitere Herren in seinem Metier dazu gekommen, sagt der 32-jährige […]

  • Reply
    Angelika Agostini
    1. April 2018 at 19:39

    Hallo Marian
    hab gestern den Reindling gebacken muss sagen sehr sehr gutes Rezept und die Fülle einfach super
    hab ihn zu meiner Schwester nach Tulfes mitgenommen und alle waren begeistert von dem Reindling
    danke für das gute Rezept
    werde ihn sicher nicht nur zu Ostern backen
    lg. aus Volders
    Geli

  • Kommentar verfassen