Bratapfel Baiser Torte – die leckerste Art, Äpfel zu essen

Bratapfel Baiser Torte. Ein Apfelkuchen ist ja fast immer lecker. Ob als Apfelstrudel, Apfelstreusel, Cobbler oder amerikanischer Apfelkuchen… Äpfel und Kuchen gehören einfach zusammen. Aber es muss nicht immer altbekanntes sein. Deshalb habe ich Äpfel, Pekannüsse, Zimt und einiges mehr kombiniert, mit feinem Baiser getoppt und daraus eine Bratapfel-Baiser-Torte gemacht, die euch umwerfen wird. Jeder Bissen ein echter Genuss!

Bratapfel Baiser Torte – die leckerste Art, Äpfel zu essen

Zutaten für den Mürbteig

210 g Mehl

140 g Butter

70 g Staubzucker

1 Ei

fein geriebene Schale von 1/2 Zitrone

Mehr Infos zu Mürbeteig >>>KLICK<<<

Zutaten für die Füllung

1 kg Äpfel

Saft von 1 Zitrone

150 g brauner Zucker

40 g Mehl

1 TL Zimt

150 g Rumrosinen

etwas Vanille

100 g geriebene Mandeln

50 g gehackte Pekannüsse

Zutaten für das Baiser

200 g Zucker

50 ml Wasser

3 Eiweiß

1 Prise Salz

Detaillierte Anleitung für italienische Meringue >>>KLICK<<<

Zubereitung der Bratapfel Baiser Torte

  1. Alle Zutaten kurz verkneten (lassen) und in Frischhaltefolie wickeln.
  2. Den Teig für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen.
  3. Nun den Teig dünn ausrollen und damit eine Tortenform auslegen. Ich habe diese hier verwendet: Tarteform mit herausnehmbarem Boden
  4. Den Teig 10 Minuten blind backen. (Falls ihr „Blind backen“ nicht kennt, habe ich es bei meiner Panna Cotta Tarte sehr genau beschrieben)
  5. Währenddessen die Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Den Zitronensaft über die Äpfel gießen, damit diese nicht braun werden.
  6. Die Pekannüsse grob hacken und zu den Äpfeln geben.
  7. Zuletzt alle übrigen Zutaten für die Fülle dazugeben und alles gut vermengen.
  1. Die Füllung in die Tarteform geben und alles für ca. 45 Minuten backen.
  2. In der Zwischenzeit eine italienische Meringue herstellen und diese mit einem Spritzsack mit Sterntülle auf die Bratapfeltarte aufdressieren. Alternativ könnt ihr auch ein Baiser zubereiten und dieses nach 25 Minuten der Backzeit aufdressieren und dann die verbleibenden 20 Minuten mit backen. Ich empfehle euch die Meringue, sie passt in ihrer Konsistenz und Geschmack einfach perfekt zu dieser Torte.
  3. Die Meringue mit einem Flambierer (so ein Gerät ist das >>>KLICK<<<) anbräunen, dadurch entsteht ein herrliches Karamellaroma.

Dieser Kuchen ist schnell gemacht, mit der Kombination aus Pekannüssen, Äpfeln und dem Mürbteig besonders aromatisch und auch optisch ein Highlight. Ein unvergleichlicher Apfelkuchen, den ihr unbedingt einfach ausprobieren solltet…

Viel Spaß beim Nachbacken,

Weitere Apfelkuchenrezepte für euch:

Knackige Apfel Flammkuchen mit weichem Mandelkern

Apfel Karamell Torte

Apfelstrudel Galette

Topfen Apfel Streusel Blechkuchen

Gebackene Apfelkiachl [traditionelles Dessert aus Tirol]

Apfel Streusel Kuchen&#8230; oder warum Frauenrunden für Männer unverzichtbar sind

Früchte Cobbler – fruchtiger, sommerlicher und leckerer geht`s kaum

Marian

Hochzeitstorten designen, Cupcakes und (Motiv)torten zu planen und gestalten ist meine größte Leidenschaft. Am liebsten Samstag abends zu später Stunde...

Ich liebe die Herausforderung und die Vielseitigkeit, die ein Food Blog mit sich bringt: Planen, Backen, Ausprobieren, Fotografieren, Dekorieren und das Ganze dann auf Mannbackt.de zu präsentieren.

Das Ergebnis könnt ihr jeden Tag auf`s Neue bestaunen...