Aktuelles/ Hochzeitstorten/ Naked Cakes

Winter Naked Cake – Rezept und Tutorial

Winter Naked Cake. Eine Torte im Winter zu backen klingt nach einem regelmäßigen Wochenendprogramm. Doch einen Naked Cake so schlicht wie nötig, und so winterlich wie irgendwie möglich zu gestalten, das kann manchmal eine Herausforderung sein. Vor allem wenn dieser Naked Cake das Geburtstagsgeschenk für die liebenswerte und absolut Torten-verrückte Sophie von Sophies Cakery werden soll…

Winter Naked Cake – eine Torte die genauso gut schmeckt wie sie aussieht

Also habe ich mich für eine schlichte Variante entschieden, die geschmacklich so gar nicht winterlich sein sollte… ein fluffiger Mandelbiskuit, gefüllt mit italienischer Meringue-Buttercreme außen, weiße Schokoladencreme innen, ein Maracuja Curd Kern und dezent getränkt mit einer Mischung aus Holunder und Zitrone. Aber alles der Reihe nach…

 

 

Hinweis zu Herstellung:

Dieser Kuchen ist eine kleine Herausforderung für sehr ungeübte Bäckerinnen und Bäcker. Nicht sehr schwer, aber es gibt recht viele Arbeitsschritte und verschiedene Komponenten. Zudem wird zwingend ein Zuckerthermometer (Link: Zuckerthermometer) und zwei Tortenringe (verstellbar oder ø20cm) benötigt.

Diese Torte ist perfekt für Hochzeitstorten, auch als Grundlage für Motivtorten perfekt und jede Minute des Arbeitsaufwandes wert… Falls ihr dazu Fragen habt, bitte nutzt einfach die Kommentarfunktion.

Und falls ihr Naked Cakes in Perfektion backen wollt, es wären noch einzelne Plätze bei meinem diesjährigen Naked-Cake WORKSHOP in Innsbruck frei. Weitere Infos: WORKSHOPS 2019.

Viel Spaß beim Nachbacken!

 

Zutaten für den Mandel-Biskuit ø20cm (Höhe ca. 14cm)

10 Eier (Gr. L) (Lesetipp: Alles über Eier)

300 g Zucker

300 g Mehl

40 g Speisestärke

50 g Öl (neutral im Geschmack)

150 g Mandel fein gemahlen (idealerweise blanchiert)

Vanille, Zimt, fein gerieben Zitronenschale oder andere Gewürze nach Belieben

 

Zutaten für die italienische Buttercreme

375 g Zucker

100 ml Wasser

6 Eiweiss (ca. 180 g)

350 bis 400 g Butter

Aromen nach Geschmack (Vanille, Tonkabohne, usw.)

 

Zutaten für die weiße Schokoladencreme-Füllung

1/4 der fertigen Buttercreme

150 g weiße Schokolade

 

Zutaten für das Maracuja-Curd

150 ml Maracuja Mark

225 g Zucker

100 g Butter

5 Dotter (sind von der Meringue übrig)

1 gestr. TL Speisestärke

 

Zutaten für die Tränke

1 EL Zitronensaft

1 EL Holundersirup

1 EL Zucker

100 ml Wasser

Weitere interessante Links zum Thema Naked Cakes findet ihr hier:

[Tutorial] Der perfekte Naked Cake

[Tutorial und Rezepte] Chocolate Naked Cake

[Tutorial und Rezepte] Hochzeitstorte Naked Cake mit Beeren und Blumen

Nun geht’s los…

Diesen umwerfenden Naked Cake selbst backen

Zubereitung des Mandel-Biskuits

  1. Das Backrohr auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Eier zusammen mit dem Zucker so lange schaumig schlagen, bis sich das Volumen verdoppelt hat und eine richtig fluffige Masse entstanden ist.
  3. Währenddessen die Mandeln sehr fein mahlen. Tipp: ihr könnt Mandeln mit Schale oder blanchiert verwenden. Bei blanchierten Mandeln wird der Teig jedoch hell. Das sieht einfach schön aus. Für ein sehr intensives Mandelaroma, könnt ihr diese auch in einer beschichteten Pfanne ohne Fett leicht anrösten. 
  4. Die Mandeln mit dem Mehl und der Stärke vermengen.
  5. Nun die Mandel-Mischung Portionsweise vorsichtig unter die Eimasse heben. Erst am Schluss noch kurz das Öl und die Aromen unterheben.
  6. Die Masse auf 2 Backringe (Backformen) mit ø20cm aufteilen und alles zusammen für ca. 45 Minuten backen. Unbedingt die Nadelprobe machen ob der Teig durch ist.
  7. Die Tortenböden, wenn sie ausgekühlt sind luftdicht in Frischhaltefolie einpacken (noch in der Form) und einige Stunden oder über Nacht stehen lassen, damit sie nachsitzen können.

Zubereitung des Maracuja Curds

  1. Alle Zutaten in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze langsam erhitzen.
  2. Das Curd für 2-3 Minuten schwach köcheln lassen und dann beiseite stellen, damit es auskühlen kann.  #

 

Zubereitung der Italienischen Buttercreme

  1. Das Eiweiß mit 1 EL des Zucker und einer Prise Salz in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben.
  2. Wasser und den restlichen Zucker in einen Topf geben und aufkochen lassen.
  3. Das Zuckerthermometer in den Topf stellen und den Zucker so lange kochen lassen, bis er etwas 105°C erreicht hat. Dann anfangen, das Eiweiß zu Schnee schlagen zu lassen.
  4. Sobald der Zucker 118°C erreicht hat, diesen vorsichtig (damit ihr euch auf keinen Fall verbrennt!!!!) und ständigem Mixen direkt zum Eischnee gießen und alles zusammen so lange mixen, bis die Mischung auf Zimmertemperatur ausgekühlt ist.
  5. Nun Löffelweise die Butter dazu mixen. Die Creme wird nun ziemlich „grießelig“ und leicht flüssig. Einfach immer weiter mixen.
  6. Die Creme so lange mixen, bis sie anzieht und zu einer gut gebundenen, richtig cremigen Buttercreme geworden ist. Die Creme ist nun fast rein weiß. Tipp: Im Winter werdet ihr keine Probleme haben, an sehr heißen Sommertagen hingegen empfehle ich euch, einfach kalte Butter zur Creme in kleinen Portionen zu mixen. Dies hilft sehr und die Creme wird genauso fluffig.

 

Zubereitung der weißen Schokoladencreme

  1. Die weiße Schokolade vorsichtig über Dampf schmelzen.
  2. Ca. ein Viertel der Buttercreme entnehmen und die Schokolade dazumixen.
  3. Die Creme in einen Dressiersack füllen und beiseite legen.

 

Zubereitung der Tränke

  1. Alle Zutaten in einen kleinen Topf geben und für 1-2 Minuten aufkochen.
  2. Die Tränke nur kurz überkühlen lassen.

 

Nun sind alle Komponenten hergestellt… jetzt geht’s an Zusammensetzen.

Den Winter Naked Cake finalisieren

  1. Die Tortenböden für den Winter Naked Cake mit einem Messer aus der Backringen oder einfach aus der Backform lösen.
  2. Jeden Kuchen 2 mal durchschneiden und die Böden einzeln auflegen.
  3. Mit einem Backpinsel nun alle Tortenböden mit der Tränke beträufeln.
  4. Nun einen Dressiersack mit Buttercreme befüllen und einen der Tortenböden zuerst auf ein ø20cm Cakeboard und beides dann in einen Tortenring legen.
  5. Die Tortenboden mithilfe des Dressiersacks nun Creme befüllen. Darauf dann den zweiten Tortenboden legen.
  6. Bei zweiten Tortenboden nur am Rand mit der neutralen Buttercreme einen Kreis aufdressieren. Die Mitte mit der weißen Schokoladencreme befüllen. Dann einen weiteren Tortenboden darauf legen und etwas fest drücken.
  7. Wieder nur den Rand mit einem Kreis aus Buttercreme aufdressieren. In die Mitte nun das Maracuja Curd aufragen und ein wenig glatt streichen. Darauf wieder einen Tortenboden legen.
  8. Nun wieder außen eine Kreis, innen weiße Schokoladencreme aufdressieren und darauf einen Tortenboden legen.
  9. Zuletzt eine Schicht neutrale Buttercreme auftragen und verteilen und den letzten Boden darauf legen.
  10. Die Torte nun erstmal mindestens 1 Stunde gut kühlen.
  11. Dann den Ring vorsichtig entfernen und die Torte mit der übrigen Creme außen einstreichen. Die Creme dabei mit einer Teigkarte entlang der Tortenböden abziehen. Eine genaue Beschreibung hierzu findet ihr auch hier: Der perfekte Naked Cake
  12. Zuletzt die Torte nach Belieben dekorieren. Ich habe frischen Rosmarin, einen Tannenzapfen und Zimtstangen verwendet.

Wie eingangs erwähnt, mit diesem Winter Naked Cake habt ihr was zu tun, aber es macht einfach Spaß ihn zu gestalten. Viel Spaß dabei,

Du magst vielleicht auch:

6 Kommentare

  • Reply
    Conny
    17. Januar 2019 at 08:22

    Wow, Marian! Jede Schicht ein Gedicht! Ich mache die Meringue immer so, dass ich Zucker und Eiweiß erhitze und dann aufschlage bis sie kalt ist, dann Butter dazu und fertig. Werde deine Methode auch ausprobieren. Danke für die ausführliche Anleitung. Der Maracuja Curd klingt such traumhaft.

    Schönen Winter und alles Liebe,
    Conny

  • Reply
    Sophie Weiss
    23. Januar 2019 at 09:37

    Eine wirklich traumhaft, leckere Torte!! Vielen Dank für diese absolut WAHNSINNIG gute Geburtstagstorte!!

    Alles Liebe
    Sophie

  • Reply
    Jens Schomber
    28. Januar 2019 at 14:27

    Hallo Marian, die Torte sieht echt super aus!!!!
    Allerdings habe ich noch 2 Fragen.
    Auf dem Foto hast du nur 4 Böden und 3 Schichten Füllung. So würde ich es auch gerne machen.

    Würde ich dann als 1. Schicht die Buttercreme, 2. Schicht die weiße Schokoladencreme und 3. Schicht das Curd auftragen?

    Wie dick wird das Maracujacurd aufgetragen?

    LG Jens

  • Reply
    Jolanda
    2. Februar 2019 at 14:50

    Hallo,
    sind das beim Mandelbiskuit wirklich 30 g Zucker und 30 g Mehl? Eher 300 g, oder lieg ich da jetzt völlig daneben … Sehr gut erklärt, wird demnächst gestest, vielen Dank!

    • Reply
      Marian
      11. Februar 2019 at 20:31

      Hallo Jolanda,

      danke für die Rückmeldung, ist angepasst! Liebe Grüße Marian

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.