Schnelle Kuchen

Topfen Apfel Streusel Blechkuchen

Topfel Apfel Streusel Blechkuchen (1 von 1)

Topfen, Äpfel und Streusel… auf meinen Streifzügen durch die Weiten des Internets, durch Konditoreien und meine kleinen aber feinen Besuche bei backwütigen Freunden fallen mir so viele Kuchen und Torten ins Auge. Aber so sehr ich diese Cremetorten auch liebe, so sind es doch immer wieder die einfachen Blechkuchen, an denen ich nicht vorbeikomme und die alle gute Vorsätze zunichte machen… vor allem diese mit verflixten Streuseln.

So geschehen letzte Woche. Aber da wollte mir meine liebe Freundin doch glatt kein Stück abgeben. Sei für die Verwandtschaft tags darauf. Blabla. Also gut, muss ich wohl oder übel doch eine Bananentorte essen *ggg* Anmerkung am Rande: Hat aber nicht weh getan

Zuhause verharrte ich dann aber am Ofen. Und keine 2 Stunden später stand dieses leckere Stück Kuchen vor mir… ein phänomenaler

Topfen Apfel Streusel Blechkuchen

Und ja, Topfen ist Quark. Punkt. Ich bin Tiroler. **ggg**

Topfel Apfel Streusel Blechkuchen (3 von 4)

ZUTATEN FÜR DEN Topfen Apfel Streusel Blechkuchen (1 Blech)

ZUTATEN FÜR DEN MÜRBETEIG

300g Mehl
200g Butter
100g Staubzucker
2 Dotter
1 Prise Salz

ZUTATEN FÜR DIE TOPFENFÜLLUNG

1 kg Topfen (funktioniert mit jeder Fettstufe, auch Magertopfen)
90 g Mehl
250 g Zucker
6 Eier (Größe L)
1/8 Liter Milch
120 g geschmolzene Butter (lässt sich auf bis zu 75g reduzieren, schmeckt dann aber nicht so lecker)

ZUTATEN FÜR ÄPFEL UND STREUSEL

6 große, saure Äpfel
1 TL Zimt
1 EL Zitronensaft
1 EL Rum

150g Mehl
125g Butter
100g grober, brauner Zucker

Topfel Apfel Streusel Blechkuchen (2 von 4)

ZUBEREITUNG DER GEBACKENEN TOPFENTORTE

Das Ganze wirkt auf den ersten Blick kompliziert, aber um es kurz zu fassen und die Scheu zu nehmen die Kurzfassung: Mürbeteig machen und kurz backen, in der Zwischenzeit die Topfenmasse machen und drauf schütten, dann weiterbacken. In den ersten paar Minuten noch keine Äpfel drauf geben. Die Zeit dafür nützen die Äpfel zu schneiden und die Streusel zuzubereiten. Diese dann draufgeben und alles fertig backen. Die Backzeit insgesamt ist zuerst 10 Minuten für den Mürbeteig, dann 1 Stunde für den Kuchen an sich. Ganz easy also. 😉

Topfel Apfel Streusel Blechkuchen (1 von 4)

  1. Das Backrohr auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Für den Mürbeteig einfach alle Zutaten verkneten, den Teig ausrollen und den gesamten Boden eines Backbleches damit auslegen. Idealerweise außen herum einen verstellbaren Backrahmen geben, damit die Masse nicht ausläuft.
  3. Den Mürbeteig mit einem Gabel einige Male einstechen und ihn anschließend im Backrohr bei 180°C für zehn Minuten backen.
  4. Für die Topfenmasse die Eier trennen. Topfen, Mehl, Zucker, Eigelb, Milch und Butter verrühren.
  5. Die Eiweiß steif schlagen und unter die Dottermasse heben. Die ganze Masse auf dem Mürbeteig verteilen und erneut ins Rohr geben. Alles bei 180°C backen zuerst 10 Minuten ohne die Äpfel backen.
  6. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen und in Scheiben schneiden,  mit Zitronensaft, Zimt und Rum vermengen.
  7. Die Zutaten für die Streusel, also Mehl, Zucker und Butter verkneten. Sie bleiben sehr bröselig, sollen sie ja.
  8. Den Kuchen aus dem Rohr nehmen, die Äpfel darauf verteilen. Oben drauf noch die Streusel und alles zurück ins Rohr
  9. Den Kuchen fertig backen, für insgesamt 1 Stunde. Dann aber nicht aus dem Rohr nehmen, sondern nur alles ausschalten und das Rohr bei leicht geöffneter Türe langsam auskühlen lassen. Nach ca. 20min kann man den Kuchen dann rausnehmen.

Topfel Apfel Streusel Blechkuchen (3 von 4)

Schmeckt schon warm bombastisch, am nächsten Tag fast schon unverschämt lecker. Beim ersten Mal braucht man vielleicht ein bißchen dafür, beim zweiten Mal (und ihr werdet diesen Kuchen definitiv öfters backen) geht der ganz locker von der Hand.

Übrigens lassen sich alle Mengen einfach halbieren, dann wird der Kuchen flacher. Backzeit und Geschmack bleiben aber unverändert. Klingt gut oder?

Definitiv nachbackenswert, viel Spaß damit, Liebe Grüße Marian

 

Du magst vielleicht auch:

3 Kommentare

  • Reply
    Wolf
    1. April 2016 at 20:01

    Klingt wahnsinnig gut! Freu mich schon riesig drauf, wenn ich Zeit hab das auszuprobieren! Danke

  • Reply
    Anita
    13. Oktober 2017 at 17:42

    Hallo Marian, dein Topfen – Apfel – Steusel Blechkuchen ist der reinste WAHNSINN !!!!
    Herbstzeit – Apfelzeit
    Dankeschön für das tolle Rezept!!!
    Tipp:
    Vielleicht solltest du das Rezept nochmal auf deiner Facebookseite teilen (das Rezept ist ja von März 2016)

    • Reply
      Marian
      17. Oktober 2017 at 06:01

      Danke Danke Danke

    Kommentar verfassen