Aktuelles/ Torten

Mousse au Chocolate Torte mit Himbeeren

Schokolade Mousse Himbeer Torte Mann backt (1 von 1)

Mousse au Chocolate. Für viele die Krönung der süßen Schöpfung. Diese Position hat bei mir bereits der französische Baiserklassiker namens Macarons eingenommen. Doch mit jedem neu entwickelten Rezept versuche ich, ein neues Highlight am Kuchenhimmel zu kreieren. Und ganz ehrlich… diese Torte könnte tatsächlich eines meiner neuen Lieblinsgrezepte werden.

Ein ganz ganz feiner Schokolademürbeteig, jede Menge frische Himbeeren, ein Himbeerspiegel und ein phänomenal leckeres Mousse au Chocolate als Füllung. Natürlich schnittfest und in seiner Gesamtheit einfach nichts anderes als Kuchen gewordenes Rauschmittel…

Mousse au Chocolate Torte mit Himbeeren

Zutaten für den Mürbeteig

400 g Mehl
200 g Butter
100 g Staubzucker
3 EL Kakaopulver
1 EL Rum
Schale von 1 Zitrone fein gerieben

Zutaten für die Schokolademousse

150 g Zartbitterschokolade (Kuvertüre)
100 g Vollmilchschokolade (Kuvertüre)
5 Eier (Gr. L)
4 Blatt Gelatine
2 EL heißes Wasser
150 g Zucker
150 ml Schlagsahne

Zutaten für den Himbeerspiegel

250g Himbeeren
4 EL Wasser
2 EL Zucker
1 Pkg Tortenguss

Wie schon bei meiner tropischen Mousse Torte ist auch diese Torte auf den ersten Blick etwas mehr Arbeit. Das Ganze wirkt aber deutlich aufwändiger als es tatsächlich ist. Und wie immer entschädigt das Ergebnis für alles…

Zubereitung der Schokolade Mousse Torte

Zubereitung des Mürbeteigbodens

  1. Alles Zutaten fest verkneten.
  2. Den Teig ausrollen und in eine gefettete und bemehlte Tortenform legen.
  3. Den Teig mit einer Gabel einige Male einstecken, damit er nicht zu sehr aufgeht.
  4. Das Backrohr auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen und den Mürbeteig für 20min backen. Das Backrohr dann einen spalt öffnen, ausschalten und den Mürbeteig auskühlen lassen.
  5. Dann legt die gesamte Tarte mit frischen Himbeeren aus

Schokolade Mousse Himbeer Torte Mann backt (3 von 4)

Zubereitung des Mousse au Chocolate

  1. Bereitet euch zuerst alle Zutaten vor . Legt die Gelatine in etwas kaltem Wasser ein und lasst sie quellen.  Eier trennen, Zucker abwiegen, Sahne abmessen, usw.
  2. Stellt nun einen Topf mit Wasser auf den Herd und lasst das Wasser auf mittlerer Stufe heiß werden (es darf auf keinen Fall kochen!). Gebt die Schokolade in eine Edelstahl oder Keramikschüssel und lasst die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen.
  3. Schlagt die Sahne fest.
  4. Schlagt das Eiweiss mit 100 g Zucker zu einem stabilen Eischnee.
  5. Nun schlagt die Dotter mit 2 EL Wasser und 50g Zucker über Dampf zu einer flaumigen Dottermasse auf.
  6. Gebt die geschmolzene Schokolade und ständigem Rühren zur Dottermasse und hebt sie unter. Drückt die eingelegte Gelatine aus und gebt sie zur Schokolade. Rühr so lange, bis sich die Gelatine vollständig aufgelöst hat.
  7. Nun hebt von Hand die Sahne und den Eischnee unter die Schokoladen-Dottermasse.
  8. Gießt nun die Schokomousse über die mit Himbeeren ausgelegte Tarteform.
  9. Die Torte muss nun für mindestens 4h in den Kühlschrank.

Schokolade Mousse Himbeer Torte Mann backt (4 von 4)

Zubereitung des Himbeerspiegels

  1. Kocht alle Zutaten auf, püriert sie mit einem Pürierstab und streicht die Himbeeren durch ein Sieb.
  2. Gebt die passierten Himbeeren in einen Topf und den Tortenguss dazu und kocht alles auf.
  3. Lasst den Himbeerguss etwas auskühlen und gießt ihn über die gut gekühlte Torte.
  4. Nochmal alles abschließend in den Kühlschrank geben und auskühlen lassen.
  5. Fertig ist ein weiteres Tortenhighlight!

Schokolade Mousse Himbeer Torte Mann backt (2 von 4)

Ich bin gespannt wie euch meine neueste Kreation schmeckt. Nach dem Schokoschock ist diese Torte wohl das Schokoladigste, das ihr hier am Blog finden werdet. Wie Spaß beim Nachbacken, der backende Mann, Marian

Du magst vielleicht auch:

10 Kommentare

  • Reply
    marlies
    29. August 2015 at 22:17

    Hallo Marian,
    habe heute deine Torte gemacht mit folgenden Erfahrungen :
    Musste 1 Eidotter nehmen um den Teig zu binden, für eine 31 cm Tarteform hatte ich zuviel Teig, Mousse hatte ich auch zuviel. Ich nehme an, deine Tarteform muss größer sein. Himbeeren hatte ich zu wenig, da ich nur die genannte Mengenangabe (250 g) besorgt hatte. Also ging ich los und besorgte nochmals Himbeeren. Aber, das Ergebnis kann sich sehen lassen . Gekostet wird morgen, werde noch eine Rückmeldung geben, wie sie uns geschmeckt hat.
    Auf jeden Fall tönen alle deine Rezepte super gut.
    Marlies

    • Reply
      Marian
      30. August 2015 at 20:09

      Vielleicht ist meine einfach deutlich höher und dafür schmaler… hmmm. ich hab sie schon 2 mal gemacht und beide mal hat genau gepasst. Sorry, Liebe Grüße Marian

      • Reply
        marlies
        31. August 2015 at 20:19

        Ist wahrscheinlich so. Nichts desto trotz, die Torte schmeckt sehr gut.

  • Reply
    Tothova Zuzana
    2. Oktober 2015 at 08:26

    Marian Daine recepte sind die beste! Danke! Zuzana

    • Reply
      Tothova Zuzana
      18. Juni 2016 at 22:08

      Ich Liebe es immer die Torte backen.Viel Dank.Zuzi

      • Reply
        Marian
        19. Juni 2016 at 12:37

        Danke Zuzi, da geht es uns beiden gleich!

  • Reply
    sarah
    20. Juni 2016 at 20:52

    Hallo! Ich bin kein Fan von rohen Eiern, mein (österreichischer, hihi) Partner liebt aber Schoggimousse. Kann ich stattdessen auch QimiQ verwenden und wie müsste ich dann das Rezept abändern, damit wieder von den Mengen stimmt? … Und ist Tortenform mit Springform gleichzusetzen? Von der Höhe der Torte her ja schon, oder? Ich habe davon mehrere, welchen Durchmesser schlägst du vor? Lg aus der Schweiz!

    • Reply
      Marian
      22. Juni 2016 at 19:52

      Gott bewahre vor QimiQ, bevor ich mir das Zeug in einen Kuchen oder Dessert gebe, esse ich einfach keines!!! Ich hab aber ein Erdbeertiramisu Rezept am Blog das mit Sahne gemacht ist und ohne Eier. Das wäre eine Alternative. Tortenform und Springform ist das selbe. Ne 24er sollte passen. Liebe Grüße Marian

  • Reply
    Christiane
    22. März 2017 at 17:53

    Hey Marian was hast du denn für eine tarte Form ? Oder kann ich auch ne ganz normale Backform nutzen? Lg

    • Reply
      Marian
      27. März 2017 at 12:47

      Da geht natürlich auch eine Springform. Liebe Grüße Marian

    Kommentar verfassen