Hirse Emmer Sauerteigbrot – das etwas andere Brotrezept

Das immer wieder Tolle am Brotbacken mit Sauerteig ist, dass man in so ein Brot reinpacken kann, was einem gefällt und man so immer wieder die spannendsten und teilweise verrücktesten Kreationen bäckt. Ich gebe zu, da geht auch manchmal was schief, aber hin und wieder macht man echte Glücksgriffe. So habe ich mir vor Kurzem in der Rosenfellner Mühle eine Packung Bio Hirse und Bio Emmer mitgenommen. Die Hirse sollte eigentlich die Ergänzung für mein Müsli werden, aber es kam dann doch anders als geplant… so gab es heute statt Müsli eben ein Hirse Emmer Sauerteigbrot… und dieses Brot hat es in sich!

Hirse Emmer Sauerteigbrot

Der Clou, wie dieses Brot entstand war eigentlich ziemlich lustig. Wenn es mal schnell gehen muss, nehme ich als Quellstück (mehr Infos dazu bei den BROTVORSTUFEN) meistens einfach Semmelbrösel und Wasser. Aber diesmal hatte ich weder Semmelbrösel noch irgendein Altbrot, das ich mahlen konnte. Also musste ich tricksen, um etwas mehr Feuchtigkeit in den Teig zu bekommen… also habe ich einfach die Hirse gekocht. Schon der Duft war richtig lecker und die Hirse quillt beim Kochen auf wie eine Wasserbombe… perfekt.

Aber genug erklärt, hier kommt die Zutatenliste inkl. Link zu den entsprechenden Produkten.

Zutaten für das Hirse Emmer Sauerteigbrot

Zutaten für den Sauerteig

280 g aktiver Sauerteig
200 g Wasser
100 g Roggenmehl Type 960

Zutaten für das Kochstück bzw. Brühstück

60 g Bio-Hirse
250 g Wasser

Zutaten für den Hauptteig

Reifer Sauerteig
gekochte und ausgekühlte Hirse
100 g Emmer Vollkornmehl
150 g Roggenmehl Type 960
250 g Weizenmehl Type 700
150 g Wasser
20 g Backmalz dunkel
20 g Salz

Kennst du schon mein Brot Buch?

Mann backt Brot

Du möchtest lernen, wie man zuhause perfektes Brot wie vom Bäcker backen kann? Einfach, verständlich erklärt und absolut gelingsicher? Dann schau dir mein Brotbuch an!

Im Shop bestellen

Zubereitung des Hirse Emmer Sauerteigbrot

  1. Die Zutaten für den Sauerteig vermengen und 3-4 Stunden an einem warmen Ort reifen lassen (optimalerweise bei 27 bis 30°C).
  2. Die Hirse zusammen mit dem Wasser in einen Topf geben und für ca. 30 Minuten köcheln lassen. Das überschüssige Wasser abgießen und die Hirse beiseite stellen, damit sie noch etwas quellen und auskühlen kann.
  3. Nach der Reifezeit des Sauerteiges einfach alle Zutaten in die Rührschüssel eurer Küchenmaschine geben und für 10 Minuten langsam zu einem stabilen Teig verkneten (lassen).
  4. Den Teig abdecken und für ca. 30 Minuten reifen lassen.
  5. Nun den Teig für das Hirse Emmer Sauerteigbrot zu einem runden Laib formen.
  6. Den Teigling in einen Gärkorb legen und abgedeckt ca. 1 bis 1,5 Stunden weiter reifen lassen (bei Zimmertemperatur), bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat.
  7. Das Hirse Emmer Sauerteigbrot anschließend im vorgeheizten Backofen auf einem Backstein mit Schwaden, oder in einem Gusseisentopf für 20 Minuten bei 250°C backen, dann die Temperatur auf 200°C reduzieren und das Brot für weitere 40 Minuten ohne Deckel oder Schwaden kräftig ausbacken. Lest euch dazu auch meinen Artikel “BROTBACKEN IM HEIMBACKOFEN” durch.
  8. Fertig ist das Hirse Emmer Sauerteigbrot!
Hirse Emmer Sauerteigbrot

Die Kombination aus Emmer und Hirse in einem reinen Sauerteigbrot ohne Hefe ist eine überraschend stimmige, leicht nussige Kombination, die ihr unbedingt einmal ausprobieren solltet. Dank der gekochten Hirse kommt viel Feuchtigkeit in den Teig und das Hirse Emmer Sauerteigbrot bleibt sehr lange frisch und lässt sich zudem sehr gut einfrieren. Ein echtes Alltagsbrot.

Viel Freude beim Nachbacken,

Marian

Hochzeitstorten designen, Cupcakes und (Motiv)torten zu planen und gestalten ist meine größte Leidenschaft. Am liebsten Samstag abends zu später Stunde...

Ich liebe die Herausforderung und die Vielseitigkeit, die ein Food Blog mit sich bringt: Planen, Backen, Ausprobieren, Fotografieren, Dekorieren und das Ganze dann auf Mannbackt.de zu präsentieren.

Das Ergebnis könnt ihr jeden Tag auf`s Neue bestaunen...