Aktuelles/ Brot

Brotbacken im Heimbackofen… ganz einfach

Brot aus dem Holzbackenofen ist ein echter Traum! Brot aus einem richtigen Elektrosteinbackofen auch. Aber nicht jeder hat den Platz und nicht jeder backt so oft Brot, dass sich eine Investition in einen spezialisierten Ofen zum Brotbacken auch lohnt. Aber keine Sorge, mit minimalem Aufwand lässt sich auch in einem handelsüblichen Backofen perfektes Brot backen. Ich erkläre euch wie ihr richtig tolles Brot backt … Brotbacken im Heimbackofen, so geht’s!

Brotbacken im Heimbackofen

Gleich vorweg noch: Ich halte Brotbacken im Topf nach wie vor zuhause für die beste Lösung in Sachen Aufwand und Qualität. Bei Kleingebäck, länglichen Broten oder wenn man mehrere Brote backen möchten wird es jedoch schwierig.

BROTBACKEN IM TOPF – SO FUNKTIONIERT ES

Brotbacken im Heimbackofen – so geling es ganz einfach

Richtige Brotbacköfen sind meist dick mit Schamottesteinen ausgekleidet, haben eine Dampffunktion und können problemlos sehr hohe Temperaturen erreichen. Das Backergebnis ist entsprechend gut. Doch auch ein handelsüblicher Ofen zuhause kann mit einem kleinen Trick perfekte Backergebnisse erzeugen… einem Backstein. 

Klassische Backsteine bestehen seit Jahrhunderten aus Schamott. Sie zeichnen sich durch eine sehr gute Wärmespeicherfähigkeit und ein ideales Hitzeabstrahlverhalten aus. Vor dem Brotbacken legt man den Backstein einfach auf einen Gitterrost und heizt den Backstein auf die gewünschte Temperatur von ca. 250°C vor. 30 Minuten oder etwas länger sollte man dem Backstein gönnen, um sich ideal zu erwärmen.

Backt man darauf sein Brot, bekommt dieses durch den heißen Schamott eine hohe Unterhitze und eine sehr gleichmäßige Hitze, die für eine perfekte Kruste sorgt. Was sich in Worten nur schwer erklären lässt, macht tatsächlich einen Unterschied wie Tag und Nacht aus. Das Backergebnis beim Brotbacken im Heimbackofen mit Backstein, gerade bei Kleingebäck wie die Semmeln, Vinschgerl oder Salzstangerl ist einfach umwerfend. 

Ein Backstein gehört deshalb zur dringendsten Empfehlung für perfektes Brotbacken im Heimbackofen.  Ihr werdet es lieben!

Brotbacken im Heimbackofen

Welchen Backstein soll ich nehmen?

Ich habe schon einige probiert, als ideal für das Brotbacken im Heimbackofen haben sich echte Schamott herausgestellt. Desto dicker, umso besser. Im Handel nennen sich diese Backsteine meist Pizzasteine. Ich verlinke euch mal zwei in verschiedenen Stärken.

Preis-Leistung top:

Backergebnis super aber etwas teurer:

Den Schwaden nicht vergessen!!!

Schwaden

Die richtige Hitze alleine ist beim Brotbacken im Heimbackofen aber natürlich noch nicht genug. Das richtige Bedampfen des Brotes ist essentiell. Wie man einen Schwaden richtig produziert und einsetzt könnt ihr hier nachlesen:

Der SCHWADEN BEIM BROTBACKEN.

Brotbacken im Heimbackofen

Wie platziere ich den Schamottestein beim Brotbacken im Heimbackofen?

Ich lege den Schamottestein einfach auf einen Gitterrost (Backrost), der beim Backofen dabei warm. Unten direkt auf den Boden des Backofens lege ich ein mitgeliefertes Backblech. Nach der Vorheizphase lege ich das Brot auf den Schamott und gieße vorsichtig Wasser in das Backblech. Fertig.

Das Brot wird sensationell!

Und falls ihr noch ein paar Infos und Rezepte sucht, oder einfach gerne Bücher lest, oder mich einfach unterstützen wollte… einfach mein neues Buch „Mann backt BROT“ kaufen 😉

Viel Spaß beim Ausprobieren,

Du magst vielleicht auch:

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.