Aktuelles/ Torten

Mousse au Chocolaté Torte

Ein Mousse au Chocolate gehört zu den Dingen, die ich esse, so schnell nicht mehr vergesse und deshalb immer wieder mal zubereiten muss… Schokolade in seiner leckersten Form, am besten nicht arg bitter, sondern mit einem guten Anteil an heller Schokolade. Dafür super cremig und fluffig… und wenn ich schon im Schwärmen bin, dann mag ich mein Mousse au Chocolate am liebsten in einen sehr lockeren Teig gehüllt… wie bei dieser Mousse au Chocolate Torte.

Schwärmen aus, Fakten an: luftiger Schokoladenbiskuit, luftiges Mousse, ein paar Himbeeren als Kontrast. Perfekt zu jedem Anlass!

Mousse au Chocolate Torte

Hinweis zu den Zutaten:
Ich bin wie viele andere auch ein wenig kritisch mit rohen Eiern im Kuchen geworden. Deshalb habe ich bei dieser Version von rohem Eiweiss in Form von Eischnee abgesehen und dieses durch Sahne ersetzt. Das macht das Ganze zwar etwas üppiger, aber genauso fluffig und locker. Die Dotter im Teig werden so erhitzt, dass alle Keime absterben… diese Torte ist also sicher und unbedenklich. Trotzdem solltet ihr sie sehr gut kühlen und nicht ewig draussen stehen lassen… man weiß ja nie!

Weitere spannende Mousse au Chocolate und Schokorezepte, die ihr nicht verpassen solltet:

Schokomousse Tarte
Schokomousse
Feine Schokoladentorte
Erdbeere Schokoladen Cupcakes

Mousse au Chocolate Torte

Aber jetzt lasst uns einkaufen gehen…

Zutaten für die Füllung der Mousse au Chocolate Torte

5 Dotter
100 g Zucker
2 EL Rum

500 ml Sahne
5 Blatt Gelatine

200 g Zartbitterschokolade
150 g Vollmilchschokolade
350 ml Sahne

Zutaten für den Schokoladenbiskuit

5 Eier
150 g Zucker
90 g Mehl
25 g Speisestärke (Maizena)
40 g Kakao
35 g Öl
35 g Milch oder Eierlikör (je nachdem was ihr gerne mögt)
1 Prise Salz

Zubereitung des Schokoladenbiskuits

  1. Das Backrohr auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Eier mit dem Zucker 10 Minuten lang richtig luftig zu einer schaumigen, recht stabilen Masse mixen.
  3. Mehl. Kakao und Stärke vermengen und über die Eiermasse sieben.
  4. Die Mehlmischung vorsichtig, von Hand mit einem Schneebesen unter heben.
  5. Zuletzt die Flüssigkeiten dazugeben und unterheben.
  6. Die Masse in eine ø20 bis (max.) 24cm Backform geben und für ca. 35 bis 40 Minuten backen. Unbedingt die Stäbchenprobe machen.
  7. Die Torte auskühlen lassen, aus der Form lösen und zwei mal waagrecht durchschneiden.

Zubereitung der Mousse au Chocolate Füllung

Tipp: Für diese Füllung braucht ihr drei verschiedene Komponenten. Sahne, Dottermasse und Ganache. Alle drei haben ein unterschiedliches Timing. Deshalb unterteile ich auch die Arbeitsschritte. Wenn ihr euch ans Rezept haltet ist diese an sich schon recht aufwändige Füllung absolut gelingsicher und ihr werdet für eure Mühen mit einer außergewöhnlichen Tortenkreation belohnt.

Los geht’s mit der Füllung unserer Mousse au Chocolate Torte…

Arbeitsschritte 1 – die Ganache

  1. Die Schokolade zusammen mit der Sahne in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze schmelzen. Wichtig; Die Mischung darf nicht kochen!
  2. Die Ganache wird sämig und zähflüssig. Die Schokosahne auf Zimmertemperatur auskühlen lassen. Das geht am besten über Nacht.

Arbeitsschritt 2 – die Dottermasse

  1. Einen Topf mit etwas Wasser befüllen und eine Edelstahlschüssel auf den Topf stellen. Das Wasser bei halber Hitze erwärmen.
  2. Währenddessen Dotter, Zucker und Rum in der Schüssel über Dampf so lange mixen, bis die Masse sehr fluffig und relativ heiß geworden ist.
  3. Die Schüssel vom Herd nehmen und gleich zu Schritt 3 gehen…

Arbeitsschritt 3 – die Sahne

  1. 5 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  2. Die Sahne cremig mixen (nicht zu fest) und kurz beiseite stellen.
  3. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und einem Topf erwärmen und auflösen.
  4. Die Sahne weitermixen und die Gelatine unter ständigem Mixen schnell dazurühren.

Arbeitsschritt 4 – die Mousse au Chocolate Torte fertigstellen

  1. Die Dottermasse unter die zimmerwarme Ganache heben.
  2. Dann die Sahne unter die restliche Masse (Dotter und Ganache) heben. Sie wird dabei fluffig aber relativ flüssig, keine Sorge das passt so.
  3. Den erste Tortenboden auf einen Teller legen und einen Tortenring eng anliegend herum legen.
  4. Etwas Mousse auf dem Boden verteilen und die Himbeere auf der gesamten Ebene verteilen. Am Rand etwas Abstand (2-3mm) lassen, damit man die Himbeeren später nicht von außen sieht.
  5. Nun soviel Mousse au Chocolate hineingeben, dass man die Himbeeren nicht mehr sieht.
  6. Den zweiten Boden darauf geben und den Rest des Mousse darauf verteilen.
  7. Den dritten Tortenboden auf die Füllungen legen und etwas festdrücken.
  8. Die Mousse für mindestens 6-8 Stunden gut kühlen damit die Gelatine anziehen kann und sich die Creme etwas setzt.
  9. Abschließend mit einem glatten Messer einmal dem Tortenring entlang die Torte lösen und den Ring nach oben abziehen.
  10. Fertig ist diese unfassbar leckere Mousse au Chocolate Torte.

Diese Mousse au Chocolate Torte ist ein absolut herrliches Stück Kuchen, das man einfach einmal probiert haben muss. Solltet ihr noch Fragen haben, schreibt mir einfach in die Kommentare…

Viel Spaß beim Nachbacken,

Du magst vielleicht auch:

4 Kommentare

  • Reply
    Kerstin
    7. Juni 2019 at 14:31

    Hallo Marian,
    Danke für das tolle Rezept. Habe es heute ausprobiert und bin gespannt, wie‘s morgen schmeckt.
    Eine Sache hat mich jedoch verunsichert: die Gelatine soll in die Sahne gegeben werden. Auf meiner Gelatine steht, dass man das niemals machen darf. (Immer die Sahne in die Gelatine, niemals andersherum).

    Ich habe es dann trotzdem gemacht, wie in deinem Rezept beschrieben. Es scheint geklappt zu haben. Nun war das Problem allerdings, dass ich viel zu viel Schokosahne hatte. Nur etwa die Hälfte hat in den Tortenring gepasst.
    Ich hatte den Biskuit in einer 20 cm Form gebacken.

    Ich werde nächstes Mal eine größere Backform nehmen.

    Viele Grüße
    Kerstin

    • Reply
      Marian
      7. Juni 2019 at 19:08

      Hallo Kerstin,

      Wie hoch ist denn deine Form? Meine ist 10cm. Sie war randvoll und oben drauf lag dann der Deckel. Macht 12-13cm insgesamt.

      Liebe Grüße Marian

  • Reply
    veganundklücklich
    7. Juni 2019 at 17:39

    Sieht mal wieder unverschämt gut aus, speichelsturz!!!

  • Reply
    Kerstin
    17. Juni 2019 at 18:08

    Ich habe diese Traumtorte nochmal gebacken. Diesmal in meiner normalen 28cm Form. Nun hat auch die ganze Füllung reingepasst.
    Alle waren total begeistert von dieser tollen Torte und ich werde diese Seite weiterempfehlen.
    Vielen Dank!

  • Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.