Aktuelles/ Hochzeitstorten

Vintage Hochzeitstorte – Rezept und Tutorial

Vintage Hochzeitstorte in Weiß. Bei uns im schönen Tirol darf es schonmal rustikal werden. Dass rustikal jedoch alles andere als altmodisch ist, beweist diese Torte. In ein weißes Fondantkleid gehüllt, mit rustikalen Blumen dekoriert und die Linie durch ein zartes Satinband durchbrochen, macht diese Torte wirklich was her…

Damit auch der Geschmack zur Optik passt, sollte eine Nusstorte unter das weiße Kleid, die sich geschmacklich sehr nahe an eine Esterhazy Torte anlehnt, jedoch ein wenig fluffiger daherkommt.

Gesagt getan…

Bevor ich euch jedoch die Details verrate, solltet ihr euch, sozusagen zur Vertiefung auch folgende HILFREICHE ARTIKEL rund um das Backen von Hochzeitstorten durchlesen:
Portionen und Größen von Hochzeitstorten richtig wählen
Hochzeitstorten stapeln
Hochzeitstorten transportieren

Eine kleine aber feine Vintage Hochzeitstorte

Nun die Infos zu dieser Torte. Wie ihr wisst hat sich für mich beim Durchmesser von Tortenebenen eine 5er -Skala als idealer Einzug herauskristallisiert. Auch diese Vintage Hochzeitstorte hat die Größen 15 cm, 20cm und 25cm. Die Höhe der Ebenen ist ziemlich genau 14cm. Damit ist sie ideal für ca. 60 bis 65 Personen, wie ich im Artikel Portionen und Größen von Hochzeitstorten genauer erklärt habe.

In Sachen Rezept steckt bei dieser Vintage Hochzeitstorte, und auch das ist eine Premiere für mich, in jeder Ebene der selbe Kuchen.

Cremig sollte es sein, nussig und im Stil einer ganz klassischen Esterhazy Torte. Da diese wahre Cremebombe jedoch für viele Gäste zuviel des Guten sein könnte, habe ich das Rezept abgewandelt und daraus eine Nuss-Schichttorte mit Esterhazy-Nougat-Füllung gemacht. Geschmackliche Einstufung? Die halbe Torte habe ich gegessen bevor ich sie fertig hatte *ggg* Prädikat: Hüftspeck-Monster, Genuss in Vollendung!


Hinweis: Ich schreibe euch im folgenden das Grundrezept für eine Torte von 14 Portionen auf. Das reicht für ø20cm bei 14cm Höhe. Für eine ø15cm Torte reicht eine halbe Menge, für die große ø25cm Torte braucht ihr eine doppelte Menge.

Wer brav mitgerechnet hat weiß inzwischen, dass ihr also die 3,5fache Menge für die gesamte Vintage Hochzeitstorte benötigt. Das solltet ihr bei der Planung beim Einkauf gut einkalkulieren.

Auch die Menge der Creme ist so gewählt, dass ihr bei der 3,5fachen Menge ausreichend für diese Vintage Hochzeitstorte haben solltet. Falls ihr etwas übrig habt lässt sich die Creme gut für Cupcakes verwenden.

Das Grundrezept für die Nusstorte á la Esterhazy

270g Butter
140g Staubzucker
7 Dotter
2 gestrichene TL Zimt
2 cl Rum
6 cl Milch
200 gr. gemahlene Nüsse (Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, etc.)
275 gr. Mehl
1 Pck. Backpulver

7 Eiweiß
140g Kristallzucker
1 Prise Salz
1 Pck. echter Vanillezucker

Zubereitung der Nusstorte á la Esterhazy

  1. Das Backrohr auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die weiche Butter mit dem Staubzucker weiß schaumig schlagen, dann die Dotter einzeln dazumixen.
  3. Zimt, Nüsse, Backpulver und Mehl vermengen und zusammen mit der Milch, dem Rum und dem Vanillezucker kurz aber kräftig zur Buttermasse mixen. Wichtig: Nur ganz kurz!
  4. Nun die Eiweiss in einer separaten Schüssel schlagen bis es Volumen bekommt und dann den Kristallzucker und eine Prise Salz dazugeben. So lange schlagen bis der Eischnee matt glänzend wird.
  5. Den Eischnee mit einem Schneebesen von Hand unter die Nuss-Buttermasse heben
  6. Je nach gewünschter Größe der Torte einen verstellbaren Tortenring einstellen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech stellen.
  7. Einige Esslöffel des Teiges daraufgehen und mit dem Tortenring als Schablone glatt streichen.
  8. Den Tortenring entfernen und den Boden für 15-20 min goldgelb backen. Der Boden sollte relativ soft bleiben.
  9. Auf diese Art und weiße den ganzen Teig aufbrauchen. Ihr benötigt 5 bis 7 Tortenböden, je nachdem wie hoch ihr die Torte haben möchtet.

Zutaten für die Esterhazy Nougatcreme

500 g Butter
400 g Staubzucker
500 ml Milch
1 Pck. Puddingpulver Vanille
4 Dotter
200 g Nougat
100 g Vollmilchkuvertüre
1 EL Weinbrand

Zubereitung der Esterhazy Nougatcreme

  1. 2/3 der Milch erhitzen. Währenddessen das Puddingpulver, den Dotter und 1 EL des Zuckers mit dem Rest der Milch verquirlen.
  2. Sobald die Milch kocht, die Pudding-Dottermischung dazugeben und kräftig verrühren bis die Mischung aufkocht. Noch 1-2 Minuten köcheln lassen, dann vom Herd nehmen.
  3. Das Nougat und die Kuvertüre direkt in den heißen Pudding geben und verrühren bis sich alles aufgelöst hat.
  4. Den Pudding noch heiß mit Frischhaltefolie bedecken und auf Zimmertemperatur auskühlen lassen.
  5. Nun die Butter mit dem (gesiebten) Staubzucker weiß schaumig schlagen.
  6. Den Pudding ebenfalls gut mixen, damit er cremiger wird.
  7. Nun löffelweise (wirklich langsam) den Pudding zur Buttermasse mixen.
  8. Zuletzt mit Weinbrand abschmecken.

Zusammensetzen der Nusstorte á la Esterhazy

  1. Ein Cakeboard in der gewünschten Größe herrichten.
  2. Den Tortenring ca. 0,5 bis 1cm kleiner fixieren als den Durchmesser des Cakeboards. Mit diesem Tortenring die vorgebackenen Böden nochmal ausstechen, weil sie ein wenig verrinnen und größer werden beim Backen.
  3. Den ersten Tortenboden auf das Cakeboard legen und den Tortenring eng anlegen.
  4. Etwas Creme auf dem Tortenboden verstreichen und den zweiten Boden darauf legen.
  5. Wieder Creme verstreichen, Boden drauf, Cremen, Boden, Creme , Boden usw.
  6. So hoch stapeln wie ihr den Kuchen für eure Vintage Hochzeitstorte braucht. Dann erstmal gut kühlen.
  7. Nach dem Kühlen den Tortenring mit einem Messer vorsichtig lösen und abnehmen.
  8. Nun die Torte mithilfe des Cakeboards sauber einstreichen und abziehen. Wie ihr dies richtig macht, könnt ihr in meinem Artikel „Torten für den Fondantüberzug vorbereiten“ lesen.
  9. Tipp: Diese Torte lässt sich für eine besonders schokoladige Variante auch mit einer leckeren Ganache überziehen.
Vintage Hochzeitstorte

Tipps zum Fertigstellen der Vintage Hochzeitstorte

  • Überzieht alle fertigen Torten inkl. der Cakeboards mit weißem Fondant. Lest dazu den Artikel „Torten mit Fondant eindecken„.
  • Dübelt die unteren beiden Böden ausreichend. Warum und wie -> Torten dübeln und stapeln
  • Kühlt die Fondanttorten bis kurz vor dem Aufbau sehr gut. Wie das geht -> Fondanttorten richtig kühlen.
  • Und zum Timing folgendes: Da Torten mit Fondant ja kleine Sonderfälle sind, wenn es um die Kühlung geht, habe ich diese Torte vor Ort zusammengebaut.
  • Die Blumen von Floreal Kris habe ich auch erst vor Ort auf der Vintage Hochzeitstorte platziert. Damit ich sie nicht in die Torten stecken musste, habe ich sie zwischen die einzelnen Tortenebenen geschoben und oben auf der Torte in ein kleines „Marzipanpolster“, also einfach etwas Marzipan gesteckt. Das hält sehr gut, solange man die Torte nicht weit transportieren muss. Daher auch der Zusammenbau vor Ort.
  • Die Holzscheibe, auf der die Torte steht gibt es zum Beispiel bei Amazon günstig zu bestellen: Link-> Holzscheiben für Torten

So, ich hoffe meine Infos helfen euch wieder dabei, eine Vintage Hochzeitstorte für eure Liebsten zu gestalten. Bei Fragen, schreibt mir bitte wie immer einfach in die Kommentare. Bitte keine E-Mails, denn eure Fragen könnten ja auch andere Backbegeisterte interessieren…

Du magst vielleicht auch:

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.