Aktuelles/ Brot

Weißbrot mit langer Teigruhe

Weißbrot lange Teiggare

Gut Ding will Weile haben. So ist das auch beim Brot. Denn anders als bei Kuchen lebt ein gutes Brot davon, dass es genügend Zeit hat, sich zu entfalten. Nun muss nicht jedes Brot 24 Stunden darauf warten in den Ofen zu dürfen, doch es gibt Brot, da lohnt es sich, geduldig zu sein. So wie bei diesem Weißbrot.

Weißbrot mit langer Teigruhe – 24 Stunden zum (Brot)glück

Die Zutaten sind so einfach wie unkompliziert. Mehl, Wasser, Hefe und Salz. Das besondere ist, dass ihr sehr wenig Germ braucht, konkret nur ein halbes Gramm und das macht das Brot sehr bekömmlich, auch für alle jene, die sowieso einen empfindlichen Magen haben.

Zutaten für das Weißbrot

600 g Weizenmehl glatt (Typ 550)
390 g Wasser
10 g Salz
0,5 g frische Hefe (einfach zu einer Kugel formen, dann sollte das Hefestück so groß wie eine Erbse sein)

Zubereitung des Weißbrotes

  1. Das Wasser abwiegen und die Hefe und das Salz darin auflösen.
  2. Das Weizenmehl in die Rührschüssel geben und die Hefemischung dazu geben.
  3. Alles mit dem Knethaken 10 bis 15 Minuten zu einem sehr glatten Teig kneten.
  4. Eine Edelstahl oder Keramikschüssel mit Öl ausfetten und den Teig hineingeben. Die Schüssel mit einem Teller dicht abschließen.
  5. Den Teig nach 8 Stunden so Zusammenkneten, dass ihr den Teig einfach an den Rändern hochzieht und zur Mitte hin „legt“. 2-3 Mal die Runde „ziehen und legen“, dann die Schüssel wieder abdecken.
  6. Den Vorgang nach weiteren 8 Stunden nochmal wiederholen.(immer, plus minus ein, zwei Stunden, so tragisch ist das nicht *ggg*)
  7. Nach 24 Stunden den Teig zu einem langen Strang formen und diesen „eindrehen“. Den Teig dann in eine bemehlte Kastenform legen und nochmal 1 Stunde gehen lassen.
  8. Währenddessen das Backrohr auf 250°C Heißluft vorheizen und eine Schale Wasser dazustellen. Wenn ihr eine Dampffunktion beim Backofen habt, könnt ihr auch diese nutzen.
  9. Zuletzt das Brot folgendermaßen backen: Das Backrohr sofort auf 230°C zurückstufen und das Weizenbrot für 35 bis 40 Minuten goldgelb backen

Ein herrlich aromatisches Brot, das als Frühstücksbrot genauso gut schmeckt wie gefüllt mit Knoblauch- oder Kräuterbutter zum Grillen. Es hält sich für ein Weißbrot wirklich unglaublich lange und ist mal abgesehen von der langen Teigruhe ein total unkompliziert zu machendes Brot, das man unbedingt mal ausprobieren sollte.

Also traut euch… und falls es doch mal schneller gehen muss, habe ich tolle Brotalternativen für euch:

Weißes Topfbrot

Pani Popo. Gedämpftes Kokosbrot

Sonntagsbrot mit Joghurt und Sonnenblumenkernen

Leckeres 10 Minuten Brot

In diesem Sinne, viel Spaß beim Nachbacken und lasst mich wissen wie es euch geschmeckt hat…

Du magst vielleicht auch:

Keine Kommentare

Kommentar verfassen