Schnelle Kuchen

Carrot Cake mit Frischkäse Topping… einfach (und) köstlich

Karottentorte mit Frosting Header
Gemüse kann auch Kuchen? Na klar!
Karottenkuchen geht immer… schön saftig, zitronig und mit einer Prise Zimt. Doch eines wollen wir an dieser Stelle ein für alle mal klarstellen: Der einzig wahre Karottenkuchen kommt gar nicht mit einer einfachen Zitronenglasur, sondern mit einem (mal wieder ziemlich Weight-Watchers-feindlichen) Frischkäsetopping…

In 20 Minuten fix und fertig und nicht nur deshalb definitiv „nachbackenwert“.

Carrot Cake mit Frischkäse Topping… einfach (und) köstlich

Kommen wir mal wieder zurück auf den Boden der Tatsachen: Ja, auch ein Karottenkuchen mit Zitronenglasur schmeckt sehr gut, doch wer einmal den „American Style“ mit Frischkäsetopping probiert hat, dürfte überzeugt sein.

Und so wird`s gemacht…

Karottentorte mit Frosting Top


Zutaten für den Karottenkuchen

270g Zucker
4 Eier
130g Öl
200-250g Karotten gerieben
150g Mehl
1 Pkg Backpulver
1 Pkg Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Teelöffel Zimt
50g gehackte Nüsse (Walnüsse bevorzugt)

1 Zitrone

Zutaten für das Topping

100g Staubzucker
100g Butter
175g Philadelphia (oder einen anderen Frischkäseaufstrich)
1 Vanilleschote


Zubereitung des Carrot Cake

1.
Eier mit Zucker, Salz und Vanillezucker schaumig schlagen und nach und nach das Öl unterrühren. Anschließend die restlichen Zutaten unterheben.

2.
Teig in eine runde 22cm Springform geben und bei 180°C ca. 45min backen.

3.
Den erkalteten Kuchen einmal durchschneiden und Boden und Deckel mit Zitronensaft beträufeln.

4.
Für das Topping die Butter mit dem Zucker weiß schaumig schlagen und anschließend löffelweise den Frischkäse dazugeben.

5.
Etwas Topping auf den unteren Teigboden streichen und den Deckel darauf geben. Mit dem restlichen Topping die Torte schlampig/unsauber einstreichen.

Fertig. Wer Lust und Laune hat kann noch Marzipan orange einfärben und einfache, kleine Marzipankarotten zur Dekoration gestalten.

Karottentorte mit Frosting

Du magst vielleicht auch:

13 Kommentare

  • Reply
    Karotten Cake Pops… damit auch der Osterhase etwas zu naschen hat › Man(n) backt
    14. April 2014 at 17:19

    […] sich an meinen Carrot Cake mit Frischkäse Topping erinnern kann und ihn vielleicht sogar nachgebacken hat, der weiß, was so ein Karottenkuchen […]

  • Reply
    karin
    22. April 2014 at 08:24

    Habe zu Ostern die Karottentorte nach deinem Rezept gebacken, einfach köstlich.
    Statt Frischkäsetopping habe ich sie aber mit Marillenmarmelade eingestrichen und auch in der Mitte gefüllt und mit Schokolade überzogen. Marzipankarotten und kleine bunte Ostereier durften auch nicht fehlen. Habe sie meinen Gästen zur Jause serviert war ein voller Erfolg, werde ich wieder backen.
    Lieben Gruß Karin

  • Reply
    Shigusa
    14. Juli 2014 at 15:42

    In den Zutaten steht nix von Vanillezucker,aber bei der Zubereitung.
    Dafür steht Backpulver drin….stimmt das oder sollte das 1Pk. Vanillezucker heissen?

    Wollte den Kuchen jetzt backen und bin nun verunsichert^^

    • Reply
      Marian
      15. Juli 2014 at 13:00

      Hallo „Shigusa“,

      ich habe den Fehler behoben… hab euch im Rezept doch glatt den Vanillezucker unterschlagen **ggg** Liebe Grüße marian

      • Reply
        Shigusa
        23. Juli 2014 at 23:45

        Ich nochmal 😀

        Die Vanilleschote wird auch nicht weiter erwähnt.

        Ich hatte die dann in das Topping gepackt.
        Naja ich schätze mal das war falsch,da das Topping nicht so ausschaute wie hier ;D
        ABER: Das hat super geschmeckt und auch super ausgeschaut.

        Super leckeres Rezept,wurde gespeichert und ziert nun wohl öfter den Esstisch und wird als Geburtstagskuchen eingesetzt!

  • Reply
    Mona
    25. März 2016 at 19:19

    Beziehen sich die 180 grad auf umluft oder Ober/ unterhitze

    • Reply
      Marian
      27. März 2016 at 19:50

      Immer Ober-/Unterhitze bei Kuchen. Liebe Grüße marian

  • Reply
    Verena
    24. Mai 2016 at 08:55

    Hallo Marian. Wenn Du Öl zum Backen ninnst, was für eines nimmst Du? Ich finde, Sonnenblumenöl hat häufig einen faden Geschmack und mit Rapsöl hatte ich auch nicht so Wahnsinnsergebnisse… daher bin ich bei Rezepten mit Öl meist zurückhaltend… Vielleicht habe ich auch bisher nicht die richtige Marke gefunden?
    Danke für jeden erdenklichen Hinweis

  • Reply
    Bearnerdette
    10. Oktober 2016 at 14:20

    In der Beschreibung taucht plötzlich Zitronensaft auf… Vllt. noch zu den Zutaten schreiben?
    Sieht sonst gut aus, nur muss ich jetzt erst nochmal los die Zitrone kaufen. XD

    VG

    • Reply
      Gertraud Bauer
      12. April 2017 at 16:59

      Normal liest man vor dem Backen das ganze Rezept durch. Dann kann man alles richtig einkaufen

  • Reply
    Azra Cocalic
    18. Mai 2017 at 17:39

    Hallo,
    Ich habe deinem Kuchen schon zweimal nachgebacken,und jedesmal ist er als erster weg..
    Danke für super Rezept..
    Muss schnell in der Küche, die Karotten warten auf mich

    • Reply
      Marian
      19. Mai 2017 at 06:18

      Oh das freut mich aber sehr! Karottenkuchen geht auch wirklich immer!

  • Reply
    Anne
    9. Dezember 2018 at 11:45

    Der Kuchen ist der Hammer!!! Wir haben ihn als Geburtstagskuchen zum ersten Geburtstag gebacken. Ich bin echt kein guter Bäcker, aber es hat wunderbar geklappt und der Kuchen ist total saftig geworden. Es ist kein Krümmel übrig geblieben

  • Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.