Karotten Cake Pops… damit auch der Osterhase etwas zu naschen hat

Gestern hatte ich euch eine süße Osterwoche versprochen… und Versprechen löse ich immer ein. Zum Start der Woche gibt es

Karotten Cake Pops… die andere Art Karottenkuchen zu genießen

Wer sich an meinen Carrot Cake mit Frischkäse Topping erinnern kann und ihn vielleicht sogar nachgebacken hat, der weiß, was so ein Karottenkuchen kann.

Für den süßen Ostertisch hatte ich die Idee, einfach meinen Carrot Cake zu backen und ihn mit Hilfe der Frischkäseglasur in leckere Cake Pops zu verwandeln.

Ein paar Dinge gab es dann aber doch zu beachten. Den Teig habe ich ein bißchen abgewandelt, damit er trockener und stabiler wird (mehr Nüsse, weniger Karotten). Ansonsten blieb das Rezept das selbe.

Der Ablauf ist dann wie immer bei meinen Cake Pops. Kuchen backen. Den Ablauf findet ihr bei Carrot Cake, einfach die geändert Zutaten übernehmen. Auch die Backzeit bleibt identisch.

Zutaten für den Kuchen

135g Zucker
2 Eier
65g Öl
80g Karotten ganz fein (!!) gerieben
75g Mehl
1/2 Pkg Backpulver
1 Prise Salz
1 Teelöffel Zimt
40g gehackte Nüsse (Walnüsse bevorzugt)

Zutaten für die Creme:

60g Butter
60g Frischkäse
60g Staubzucker gesiebt

Den fertigen Kuchen lasst ihr gut auskühlen und zerbröselt ihn dann in eine Schüssel, usw. Klingt einfach? Ist es auch. Eine detaillierte Anleitung für Cake Pops habe ich >>HIER<< für euch zusammengestellt.

Der Unterschied besteht in der Gestaltung:

Statt Kugeln formte ich Karotten, tauchte sie in orange Candy Melts und garnierte sie mit grün gefärbten Marzipan-Blättern oben drauf. Die Gesichter habe ich mit Schokolade drauf
gespritzt.

Karotten Cakepops

Das Einzige auf das ihr wirklich achten solltet ist, dass die Karotten ganz fein gerieben sind. Sonst hält euch die Masse nicht zusammen und die Cake Pops fallen vom Stiel. Ansonsten ist das Rezept kinderleicht und gerade für die kleinen “Eiersuchenden” ein absolutes Highlight…

Osterhasse muss essen

Mann backt Blog Backen Dekorieren Motivtorten

Marian

Hochzeitstorten designen, Cupcakes und (Motiv)torten zu planen und gestalten ist meine größte Leidenschaft. Am liebsten Samstag abends zu später Stunde...

Ich liebe die Herausforderung und die Vielseitigkeit, die ein Food Blog mit sich bringt: Planen, Backen, Ausprobieren, Fotografieren, Dekorieren und das Ganze dann auf Mannbackt.de zu präsentieren.

Das Ergebnis könnt ihr jeden Tag auf`s Neue bestaunen...