Aktuelles/ Schnelle Kuchen

Death by Chocolate – der beste Schokokuchen der Welt

Death by Chocolate? Ein Schokoladenkuchen, der direkt auf der Zunge zergeht und nach nichts anderem schmeckt als purer Schokolade. Getoppt von einer zartschmelzenden, weichen Schokoladencreme. Das alles in 10 Minuten zusammengerührt und in Windeseile servierbereit?

Schokolade, getoppt von noch mehr Schokolade… und das ganz ohne Mixer? Das muss wahres Schokoladenglück sein! Ja, dieser Death by Chocolate ist ein wirklich heißer Anwärter als der beste Schokokuchen der Welt.

Zutaten für den Death by Chocolate Schokoladenkuchen

200 g Butter
200 g Zucker
200 g Zartbitterschokolade
1 Prise Salz
1 EL Kakao
1 EL Mehl (Anmerkung: Für eine Gluten freie Variante Mandelmehl verwenden)
Mark von 1 Vanilleschote
1 EL Rum
5 Eier Gr. L

Zutaten für die Death by Chocolate Schokoladenganache

200 ml Sahne
200 g Schokolade
1 EL Rum
1 EL Zucker
3 Blatt Gelatine

Death by Chocolate

Zubereitung des Death by Chocolate Schokoladenkuchens

  1. Das Backrohr auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Butter, Zucker und Schokolade in einem Topf bei kleiner Hitze langsam schmelzen und verrühren.
  3. Alle anderen Zutaten in eine Schüssel geben und vorsichtig verrühren. Anmerkung: Nicht mixen, nur verrühren!
  4. Die geschmolzene, nicht zu heiße Buttermasse dazugeben und ebenfalls unterrühren.
  5. Den Teig in eine 24cm Springform geben und für 30 Minuten backen.

Zubereitung der Death by Chocolate Schokoladencreme

  1. Die Schokolade in kleine Stücke brechen und zusammen mit der Sahne, dem Zucker und dem Rum in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze schmelzen.
  2. Kurz vor dem Aufkochen vom Herd nehmen.
  3. Während des Auskühlens 3 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  4. Sobald die Schokomischung handwarm ist, die Gelatine ausdrücken und vorsichtig einrühren, bis sie sich aufgelöst hat. Nicht mixen, sonst entstehen Luftblasen, die unschön aussehen.
  5. Die Glasur direkt auf den Kuchen gießen und den fertigen Death by Chocolate ca. 1 Stunde in den Kühlschrank geben.
  6. Fertig!

Death by Chocolate ist nicht einfach ein Name, sondern eine echte Ansage für alle Schokoliebhaber. Mehr Schokolade passt nicht in einen Kuchen. Falls euch die Ganache oben drauf dann aber doch ein wenig zu viel des Guten ist, dann lasst sie einfach weg. Der Schokoladenkuchen ist auch ohne das Topping ein perfekter Brownie und schmeckt perfekt zu einer Kugel Eis, frischen Früchten oder einfach pur.

Weitere schokoladige Rezepte gefällig?
Brickstreet Gugelhupf – schokoladiger geht es kaum
Feine Tiroler Schokoladentorte – der perfekte Schokokuchen für jeden Tag
Torta del Nonno – Schokokuchen auf italienisch

Ihr habt nun Lust weitere Glückmomente zu kreieren? Dann schaut doch Mal in mein Kochbuch Mann backt Glück!

Viel Spaß beim Ausprobieren,

Du magst vielleicht auch:

10 Kommentare

  • Reply
    Yvi
    14. Oktober 2020 at 10:13

    Lieber Marian, vielen Dank für die tollen Rezepte.
    Ich habe heute deine Schokooffenbarung gemacht und habe mir die Frage gestellt, wenn ich etwas Farbe ins Spiel bringen möchte und die ganache mit weisser Schoki machen möchte, ist dann das Verhältnis gleich 200g Sahne und 200 g schoki?
    Lieben dank schon mal für deine Antwort
    Alles Liebe und bleib gesund.
    Yvi

    • Reply
      Marian
      14. Oktober 2020 at 10:16

      Hallo Yvi,

      Bei weiß würde ich 150 Sahne, 250 weiße Schoko nehmen. Falls das zu fest ist, kannst du ja noch Sahne dazu geben.

      Liebe Grüße Marian

  • Reply
    Yvi
    14. Oktober 2020 at 10:31

    Oh lieben dank für die schnelle Antwort

    • Reply
      Doreen
      15. Oktober 2020 at 23:51

      Hallo Marian….habe erst eben Deine tollen Rezepte entdeckt…und schon die 1.Frage: kann ich die Gelatine in der Schokoladenganache der „Death by Chocolate“ durch AgarAgar ersetzen? Und falls ja: wie gehe ich vor?

      • Reply
        Marian
        22. Oktober 2020 at 10:20

        Das geht nicht. Agar Agar muss gekocht werden und geht entsprechend nur für Terrinen, Panna Cotta usw. für kalte und nur warme Cremen geht es nicht.

        Du hast hier keine Alternative zu Gelatine.

        Liebe Grüße Marian

  • Reply
    Cornelia Bürger
    14. Oktober 2020 at 11:05

    Kann ich diesen Kuchen auch ohne Rum machen bzw. schmeckt er dann auch? Ich habe zwei Enkel, die gerne naschen. Oder ist der Kuchen generell nicht für Kinder. Ganz liebe Grüße von Cornelia B. aus Berlin

    • Reply
      Marian
      14. Oktober 2020 at 12:36

      Hallo Cornelia,

      Rum ist nur fürs Aroma. Einfach weglassen.

      Liebe Grüße Marian

  • Reply
    Cornelia Bürger
    14. Oktober 2020 at 13:23

    Super. Dann gibt es den zur Adventszeit

  • Reply
    Tina
    19. Oktober 2020 at 12:35

    Hallo Cornelia, ,meine Kinder lieben den Kuchen mit Zimt und etwas Orangenschale statt Rum

  • Reply
    Cornelia Bürger
    19. Oktober 2020 at 13:20

    Super Tipp. Probiere ich am Wochenende aus

  • Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.