Aktuelles/ Schnelle Kuchen/ Weihnachten

Marzipan Amaretto Torte

marzipan-amaretto-torte-1-von-5

Marzipan gehört für mich zu Weihnachten wie ein Christbaum. Meistens ist aber bei süßem Gebäck immer ein bißchen zu wenig dran für meinen Geschmack. Deshalb habe ich mich mal dran gemacht, aus einem einfachen Mandelkuchen eine in feinstes Marzipan gehüllte Weihnachtstorte mit einem zarten Aroma von Amaretto gezaubert.

Weihnachtliche Marzipan Amaretto Torte

marzipan-amaretto-torte-5-von-5

marzipan-amaretto-torte-1-von-1

Zutaten für die Marzipan Amaretto Torte

250 g Butter
200 g Zucker
3 Eier (Gr. L)
125 g Weizenmehl
125 g Speisestärke
150 g gemahlene, blanchierte Mandel (unblanchierte Mandeln gehen natürlich auch)
1/2 Pck. Backpulver
1 Vanilleschote
200 ml Amaretto

2 EL Amaretto
100 g Marillenmarmelade
400 g Marzipan Rohmasse
150 g Puderzucker gesiebt

marzipan-amaretto-torte-4-von-5

Zubereitung der Marzipan Amaretto Torte

  1. Die Butter schmelzen, beiseite stellen und auskühlen lassen bis sie wieder leicht fest wird. In der Zwischenzeit das Backrohr auf 140°C Heißluft (!) vorheizen.
  2. Die Butter in eine Rührschüssel geben und zusammen mit dem Zucker mindestens 5 Minuten sehr schaumig schlagen.
  3. Die Eier einzeln dazugeben und schaumig mixen.
  4. Mehl, Stärke, gemahlene Mandeln und Backpulver vermengen und von Hand unter die Buttermasse heben.
  5. Zuletzt das Mark der Vanilleschote und den Amaretto dazugeben und vorsichtig verrühren, damit die Masse fluffig bleibt und nicht zusammenfällt.
  6. Den Teig in eine 23 bis 25cm große Springform geben und alles für 70 Minuten backen.

marzipan-amaretto-torte-3-von-5

  1. Das Rohmarzipan mit dem Puderzucker verkneten, damit es fest genug zum Ausrollen wird.
  2. Die Marillenmarmelade mit dem Amaretto erwärmen und vermischen.
  3. Den ausgekühlten Mandelkuchen mit der warmen Marmelade einstreichen.
  4. Die Arbeitsfläche mit gesiebtem Puderzucker bestreuen und das Marzipan möglichst rund so ausrollen, dass damit der ganze Kuchen abgedeckt wird.

Torten-eindecken_vectorisiertEine umfassende Anleitung zum Eindecken von Torten mit Marzipan oder Fondant findet unter dem Reiter CAKE ART oder hier: TUTORIAL – TORTEN EINDECKEN


marzipan-amaretto-torte-2-von-5

Aus dem restlichen Marzipan könnt ihr Sterne ausstechen oder euch eine andere weihnachtliche Dekoration formen.
Den Kuchen zuletzt noch mit etwas Staubzucker bestreuen um dem Ganzen einen verschneiten Look zu verleihen. Fertig!

Ein wunderbar nach Marzipan und Mandeln schmeckender Kuchen, der Tortenliebhabern genauso schmecken wir wie Fans von Kuchen ohne Creme. Das feine Amaretto Aroma macht diese Mandel Amaretto Torte einfach unvergleichlich… definitiv nachbackenswert! Lasst es euch schmecken…

Der backende Mann, Marian

Du magst vielleicht auch:

7 Kommentare

  • Reply
    Sylvia K
    11. Dezember 2016 at 07:52

    oh wie lecker 🙂 So fängt der 3. Advent klasse an!!!

  • Reply
    Steffi
    11. Dezember 2016 at 08:34

    Oh Gott, ich steh jetzt sofort aus dem Bett auf und gehe Kuchen backen!!! Das klingt himmlisch, brauch ich definitiv jetzt sofort!

  • Reply
    Kathrin
    11. Dezember 2016 at 11:13

    Wow. Für einen trocken Kuchen sieht der fantastisch aus. Ich denke diesen Kuchen werde ich auch mal backen.

  • Reply
    Sabine
    12. Dezember 2016 at 08:30

    Die Torte ist grandios gelungen. Die Deko mit den Sternen find ich klasse. Passend zur Jahreszeit und nicht zu aufdringlich.

    LG Sabine

  • Reply
    Kiki
    3. September 2018 at 08:12

    Wow, die Torte sieht super lecker aus (auch all die anderen Kuchen/Torten). 🙂 Ich möchte für meine beste Freudin eine Hochzeitstorte backen. Die untere Etage wird ein Schokoladentraum. Da beide sehr gerne Marzipan essen, dachte ich, man könnte ja auch eine Marzipantorte als oberere Etage backen. Kann man dein Rezept mit einer hellen Ganache kombinieren? Würde das noch schmecken? Die Torte wird mit Fondant eingedeckt. Ganz lieben Dank im Voraus für die Hilfe.

    PS: Es wird eine Hochzeit im Winter.

    Viele Grüße
    Kiki

    • Reply
      Marian
      5. September 2018 at 13:56

      Hallo Kiki,

      perfekt für dem Winter. Die Torte musst du ein wenig in Lagen backen, weil sie sonst innen einsackt. Aber das sollte kein Problem sein. Liebe Grüße marian

      • Reply
        Kiki
        1. November 2018 at 11:13

        Super, ganz herzlichen Dank für die Info :-). Ich freue mich schon sehr auf die Torte und das Brautpaar wird sie lieben, beide mögen sehr gerne Marzipan :-D.

    Kommentar verfassen