Aktuelles/ Cupcakes/ Schnelle Kuchen/ Tutorials

Perfekte Muffins backen

Diese verflixten Muffins… sie schmecken so lecker, aber sie bergen auch die eine oder andere Stolperfalle, über die wohl jeder beim Backen schon einmal gestoßen ist.

Die 3 größten Schwierigkeiten beim Backen von Muffins

  1. Die Form der Muffins lässt zu wünschen übrig
  2. Die Muffins gehen über
  3. Die Förmchen werden fettig und sehen nach dem Backen nicht mehr schön aus.

Drei Probleme, die so unwichtig klingen, aber tatsächlich verhindern, wirklich schöne Muffins backen zu können. Voraussetzung und das wichtigste überhaupt ist natürlich das perfekte Rezept. Dieses findet ihr in meinem Cupcake Guide:

Tipps für perfekte Muffins und Cupcakes, das perfekte Cupcake Rezept Hier geht`s zum Cupcake Guide – Rezepte, Tipps und Tricks für perfekte Cupcakes und Muffins

 

 

 

 


Hier folgen meine Grundlagen zum Backen von wirklich schönen Muffins:

Problem 1: Die Form der Muffins lässt zu wünschen übrig

Das Problem kennt man. Man stellt die Muffinförmchen auf ein Blech, füllt den Teig ein und backt sie… das Ergebnis sind unteschiedlich geformte Muffins. RIESEN FEHLER! Denn Muffins backt man nicht in Förmchen alleine. Vielmehr müssen die Muffinförmchen vorher in ein dafür vorgesehenes Muffinbackblech gefüllt werden.

©Blitzkneisser

Das Blech sorgt dafür, dass die Muffins ihre Form behalten und Stück für Stück gleichmäßig werden…

So sieht ein Muffinblech aus:

Problem 2: Die Muffins gehen über

Auch dieses Problem kennt man… man füllt mit dem Löffel den Teig ein… STOP… das Wort Löffel und Muffins allein ist schon ein echtes No-Go. Ihr solltet euch schnellstmöglich angewöhnen, Muffins mit einem Dressiersack in die Muffinförmchen zu füllen.

Das sorgt zum einen dafür, dass ihr viel sauberer arbeiten könnt und keine Patzer und Spritzer den Rand der Muffinförmchen und das Backblech verunreinigen, zum anderen habt ihr viel mehr Gefühl, um die Muffins gleichmäßig füllen zu können.

©Blitzkneisser

Füllt nun mit einem Dressiersack die Muffinförmchen zu zwei Drittel. Nicht mehr. Schon habt ihr wunderschöne Muffins mit einer sehr gleichmäßigen Rundung an der Oberseite.

An dieser Stelle betone ich nochmal: Muffins NIEMALS mit Heißluft backen, sondern stets mit Ober-/Unterhitze. 175°C Ober-/Unterhitze sind ideal, nach 25min sollten sie durch sein. Sie brauchen eine sanfte und gleichmäßige Hitzeverteilung um sich schon halbrund entfalten zu können.

Problem 3: Die Förmchen werden fettig und sehen nach dem Backen nicht mehr schön aus.

Ein Problem, das eher jene betrifft, die sehr viel Wert auf Ästhetik legen. Man füllt den Teig ein, alles ist gut, nimmt die Muffins nach dem backen raus… UND … die Muffinförmchen sind in Fett getränkt.
Das liegt nicht am Rezept, sondern einfach daran, dass Butter oder Öl im Teig ist und diese durchtränkt natürlich das Papier.

Die Lösung für das Problem: Kauft vorgefettete und/oder beschichtete Muffinförmchen. Die besten, die ich kennen stellt House of Marie her…

Die gibt es in allen möglichen Farben und Mustern, der Preis ist mehr als fair und sie sehen auch nach dem Backen aus wie vorher. Perfekt.

Muffins und Cupcakes backen Marian Moschen Mann backt

Muffins sind der Liebling aller Kinder, auf jeder Party gerne gesehen, ebenso wie im Kindergarten oder in der Schule zur Geburtstagsjause und… das ist das wichtigste – Muffins backen macht Spaß! Wenn sie dann auch noch richtig schön aussehen, dann freut man sich gleich doppelt.

Weitere leckere Muffig Rezepte von Mann backt:
Mandel Muffins wie früher
Schnelle 10 Minuten Muffins
Schokoladen Muffins mit Erdbeer Topping

Viel Spaß beim Muffins backen, der backende Mann, Marian

Du magst vielleicht auch:

Keine Kommentare

Kommentar verfassen