Denk Keramik Backplatte XL [ausprobiert]

Zu meinem Alltag gehört frisches Brot zu backen einfach dazu, ungefähr wie Zähneputzen. Wichtig dabei, selbst Sauerteigbrote müssen einfach im Tagesablauf Platz haben. Seit Kurzem backe ich deshalb gerne auf meiner Denk Keramik Backplatte. Doch die hatte manchmal zu wenig Platz und ist auf runde Brote beschränkt. Bei einer vierköpfigen Familie wird’s da bald eng. Deshalb habe ich gleich noch die Denk Keramik Backplatte XL ausprobiert. Und macht das sinnvolle Konzept gleich noch viel alltags- und familientauglicher. 

Denk Keramik Backplatte XL

Das Prinzip kennen wir schon: Hitzestabiles Ceraflam, tolle Verarbeitung, Made in Germany und jetzt auch mit XL-Platz darauf. Preislich bleibt das Ganze mit knapp 80€ im Rahmen, nicht mehr günstig aber angesichts der gebotenen Qualität und dem Produktionsstandort Deutschland (Hashtag #nixChinaWare) absolut fair. 

Denk Keramik Backplatte XL – Gleiches System in rechteckig und groß

Ich empfehle euch an dieser Stelle nochmal meinen ersten Artikel zur runden Denk Keramik Backplatte. Zur Klarheit aber nochmal die wichtigsten Infos. Die Backplatte XL kombiniert einen klassischen Backstein mit einer Rille außen herum, in die das Wasser zu Beschwadung des Brotes gegossen wird. Das verwendete Material Ceraflam wird dazu auf die Backtemperatur, meist 250°C vorgeheizt, das Brot reingelegt und Wasser in die Wasserrille gegossen. Dieses verdampft und ermöglicht es dem Brot optimal aufzugehen und später eine perfekte Kruste zu bilden. 

Aber das geht doch auch mit jedem Pizzastein, werden sich nun viele Fragen. Ja, aber Denk Keramik hat hier einen Schritt weitergedacht und mit der Backplatte XL erübrigt sich der Aufwand, ein extra Gefäß, Blech, etc. für das Beschwaden zu verwenden. 

Backplatte XL rein, vorheizen, Brot drauf, Wasser rein, fertig. Wie angenehm das Backen im Alltag macht, weiß ich selbst erst, seit ich die ersten 3–4-mal mit der Backplatte XL gebacken habe.

Platz für große Brote auf der Denk Keramik Backplatte XL

Wie eingangs erwähnt hat die Denk Keramik Backplatte XL einfach den Vorteil Größe. Problemlos könnt ihr darauf ein Mischbrot mit 1,2kg Gewicht backen. Das hat leicht Platz. Und die Beschwadungsrille verhindert bei weichen Teigen zudem, dass das Brot seine Form verliert. Positiver Nebeneffekt sozusagen. Ich habe auch schon zwei kleinere Brote nebeneinander gebacken, auch das funktioniert noch gut.

Aber nicht nur Brot funktioniert. Aus Buchteln, Hefezopf, und anderes Hefegebäck profitiert von mehr Unterhitze, genau wie Laugengebäck oder eine Brötchensonne.

Die Denk Keramik backplatte gibt es übrigens im DENK KERAMIK ONLINESHOP,

Fazit:

Auch die große Denk Keramik Backplatte XL ist eine uneingeschränkte Empfehlung für alle, die regelmäßig zuhause Brotbacken. Die XL-Version erweitert das Spektrum der möglichen Rezepte und Mengen deutlich und wäre für mich die erste Wahl für jeden Haushalt. Insofern, klare Empfehlung.