Aktuelles/ Kekse & Cookies/ Weihnachten

Husarenkrapferl – Weihnachtskekse mit Darbo Fruchtaufstrich

Nach den wunderbar fruchtigen Linzeraugen und den umwerfend leckeren Dotterbusserl habe ich voller Motivation gleich noch einen jener Weihnachtskekse-Klassiker gebacken, den ich am liebsten mit meinen Kinder backe: Husarenkrapferl. Damit diese nicht nur süß, sondern auch fruchtig schmecken, habe ich den unglaublich leckeren zuckerreduzierten Fruchtaufstrich von Darbo verwendet. Danke 1/3 weniger Zucker und somit auch deutlich mehr Frucht schmeckt dieser Fruchtaufstrich einfach herrlich. Unbedingt ausprobieren…

Zutaten für den Mürbteig

300 g Weizenmehl Type 700
200 g kalte Butter
100 g Staubzucker
2 Dotter
1 Pck. Vanillezucker

1 Glas Darbo Fruchtaufstrich „Himbeere“ zuckerreduziert

Zubereitung der Husarenkrapferl

  1. Alle Zutaten für den Mürbteig in eine Schüssel geben und verkneten. 
  2. Den entstandenen Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie packen und für 1-2 Stunden im Kühlschank durchziehen lassen. 
  3. Anschließend den Teig in etwa 3cm große Kugeln formen. Für sehr genaue BäckerInnen: 12g sind ideal. 
  4. Den Stiel eines Kochlöffels in Mehl tauchen und damit Vertiefungen in die Mitte der Kugeln drücken. 
  5. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und anschließend die Husarenkrapferl für 12 bis 14 Minuten goldgelb backen. 
  6. Den zuckerreduzierten Fruchtaufstrich „Himbeere“ von Darbo in einen Topf geben und erwärmen, bis er relativ flüssig wird. 
  7. Den flüssigen Fruchtaufstrich mithilfe eines Löffels (oder Dressiersackes) in die Vertiefungen der Kekse füllen und auskühlen lassen. 
  8. Fertig sind die Husarenkrapferl.

Diese Husarenkrapferl sind so einfach wie genial. Kugel formen, Loch hineindrücken, backen und mit Darbo Fruchtaufstrich füllen. Genial einfach, einfach genial im Geschmack.

Ich wünsche euch eine feine Weihnachtszeit und viel Spaß beim Kekse backen,

Du magst vielleicht auch:

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.