Aktuelles

Dotterbusserl – luftige Kekse mit Darbo Fruchtaufstrich

Habt ihr auch immer so viele Dotter übrig, wenn ihr Weihnachtskekse backt? Bisher habe ich dann immer Eierlikör gemacht, aber so viel Tiramisu und Eierlikörkuchen kann ich gar nicht backen, um all den Eierlikör aufzubrauchen. Aber die Lösung liegt so nahe: Dotterbusserl!

Sie werden ausschließlich mit Dotter gemacht, mit Schokolade verfeinert und (wie schon bei meinem Rezept für Linzeraugen) ein zuckerreduzierter Darbo Fruchtaufstrich sorgt für den extra Pepp. Denn weniger Zucker heißt auch mehr Frucht… deshalb lohnt sich hier der Griff zu dieser Variante gleich doppelt. Aber genug davon, lasst uns backen!

Dotterbusserl

Dotterbusserl Weihnachtskekse – perfekte um Dotter aufzubrauchen

Zutaten für die Dotterbusserl

6 Dotter
60 g Staubzucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
90 g Mehl

1 Glas Darbo Fruchtaufstrich zuckerreduziert „Himbeere“ oder „Heidelbeere“
1 Pck. Zartbitter-Schokoladenglasur

Dotterbusserl

Zubereitung der Dotterbusserl

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Dotter, Staubzucker, Vanillezucker und Salz in eine Schüssel geben und so lange mixen, bis eine dicke, fluffige Masse entstanden ist.
  3. Das Mehl über die Dottermasse sieben und von Hand mit einem Schneebesen unterheben. 
  4. Den Teig in einen Dressiersack mit ø1cm-Lochtülle füllen und kleine Tupfen auf das Backpapier aufdressieren. 
  5. Die Dotterbusserl für ca. 10 Minuten backen. Sie sollen relativ hell bleiben. 
  6. Je 2 Dotterbusserl mit etwas zuckerreduziertem Fruchtaufstrich „Himbeere“ oder „Heidelbeere“ von Darbo zusammenkleben.
  7. Die Schokoladenglasur schmelzen und mit einem Löffel die Schokolade über die Busserl träufeln.  
Dotterbusserl

Für diese Dotterbusserl braucht ihr nicht viel Werkzeug. Lediglich ein Dressiersack und eine kleine Lochtülle sind für gleichmäßige Kekse wichtig und unersetzlich. Ich verwende diese hier. Sehr empfehlenswert:

Diese Dotterbusserl sind schnell gemacht, sind ganz ganz weich, ähnlich meinen Messino-Keksen, die ihr so fleißig nachbackt und schmecken einfach super. Mein Tipp: Gebt sie in ein luftdicht verschließbares Gefäß und lasst sie erst zwei Tage stehen. So kann der Darbo Fruchtaufstrich richtig durch den Teig ziehen und die Dotterbusserl werden besonders weich und aromatisch.

Ich wünsche euch eine feine Weihnachtszeit, fröhliches Backen,

Du magst vielleicht auch:

2 Kommentare

  • Reply
    Kara
    18. November 2020 at 10:06

    Hallo Marian, ich liebe deine Rezept!!
    Die sind super gelingerisch, weil du es immer super formulierst. Back so viel von dir , meine Familie und Kollegen sind jedes mal begeistert, dank dir!!!
    LG
    Kara

    • Reply
      Marian
      18. November 2020 at 10:33

      Hallo Kara,

      danke danke danke danke!!!

      Liebe Grüße Marian

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.