Aktuelles/ Torten/ Weihnachten

Weihnachtlicher Ombre Cake [Aus der Dr. Oetker Weihnachtswerkstatt mit mir]

weihnachtlicher-ombre-cake-mann-backt-marian-moschen-cover

Nach langem Warten ist es heute endlich so weit… Mann backt bei Puls 4 in der Dr. Oetker Weihnachtswerkstatt. Wann? Um 19.50Uhr auf Puls 4. Meine Wenigkeit zu Besuch bei TV- und Starkoch Oliver Hoffinger. Und weil es nichts gibt, das ich so gerne backe wie leckere Torten, am besten dekoriert und genauso lecker wie sie aussehen habe ich gleich einen richtig coolen und genauso weihnachtlichen Ombre-Cake gebacken.

Ich freue mich wenn ihr reinschaut!

Weihnachtlicher Ombre Cake

weihnachtlicher-ombre-cake-mann-backt-marian-moschen-4-von-4

Weil heute vermutlich noch mehr Zeit zum backen ist als am heiligen Abend stelle ich euch das Rezept gleich im Vorhinein hier rein. Denn eines könnt ihr mir definitiv glauben: Nachbacken lohnt sich!

Was super kompliziert aussieht ist eigentlich sowas von einfach nachzumachen… und eure Gäste und Familie werden nur mehr so staunen.

Zutaten für den Ombre Cake

Starkoch Oliver Hoffinger und Marian Moschen

Starkoch Oliver Hoffinger und Marian Moschen

250 g weiche Butter
220 g gesiebter Staubzucker
1 Pck. Vanille Zucker
1 Prise Salz
4 Eier (Größe L)
250 g glattes Mehl
1 TL Backpulver
ca. 10 TL Kakaopulver

  1. Für Masse die Butter mit Staubzucker, Vanille-Zucker und Salz mit weiß cremig rühren.
  2. Die Eier einzeln einrühren.
  3. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen, darübersieben und unter die Buttermasse mixen.
  4. Die Masse in 5 gleich Portionen teilen. Tipp: Am besten gleich in 5 verschiedene Schüsseln geben!
  5. Das Backrohr auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  6. Dann für den Ombre-Effekte wie folgt vorgehen: In jede Schüssel etwas mehr Kakao geben um einen immer dunkler werdenden Teig zu erhalten. Den Kakao von Hand mit einem Schneebesen gut vermengen.
    1. Schüssel – KEIN Kakao
    2. Schüssel – 1 TL Kakao
    3. Schüssel – 2 TL Kakao
    4. Schüssel – 3 TL Kakao
    5. Schüssel – 4 TL Kakao
  7. Die erste Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (20 cm Ø) füllen und sehr gleichmäßig glatt streichen.
  8. Die Form auf dem Rost in die Mitte des vorgeheizten Rohres schieben und für 15 Minuten backen. Nicht länger, die Zeit passt ziemlich genau!
    Backzeit: ca. 15 Min.
  9. Den ersten Boden aus dem Rohr nehmen, aus der Form geben und die zweite Masse wieder 15 Minuten backen, dann die dritte Masse, usw. bis alle gebacken sind. Tipp: Ich habe 2 Stück 20cm Springformen verwendet und jeweils zwei auf einmal reingeschoben. Das verkürzt natürlich die Arbeitszeit um die Hälfte.

 

weihnachtlicher-ombre-cake-mann-backt-marian-moschen-3-von-4

 

Zutaten für die Zimt-Vanille-Creme

2 Zimtstangen
1 Vanilleschote
500 ml Milch
1 Pck. Oetker Vanillepuddingpulver
200 g weiße Schokolade (klein gehackt)
150 g Butter
150 g Puderzucker
Optional: 2cl Rum

  1. 400ml Milch in einen Topf geben, die Zimtstangen und die (eingeritzte) Vanilleschote auf kleiner Hitze aufkochen lassen. Dies darf ruhig langsam passieren, damit viel Aroma aufgenommen wird.
  2. Die restlichen 100ml Milch mit 1 EL Zucker und dem Puddingpulver in eine Schüssel geben und klumpenfrei verrühren.
  3. Wenn die Milch kocht, die Vanilleschote und die Zimtstangen aus der Milch nehmen, die Puddingmischung zu kochenden Milch geben geben und unter ständigem Rühren aufkochen lassen.
  4. Den fertigen Pudding vom Herd nehmen, die weiße Schokolade unter den Pudding rühren bis sie sich aufgelöst hat und sofort mit Frischhaltefolie abdecken und auf Zimmertemperatur auskühlen lassen.
  5. Puderzucker und Butter 5 Minuten auf höchsten Stufe weiß schaumig schlagen.
  6. Den Pudding cremig mixen und löffelweise zur Buttermischung mixen.
  7. Zuletzt optional 2cl Rum dazumixen, muss aber nicht sein.

weihnachtlicher-ombre-cake-mann-backt-marian-moschen-1-von-4

Den weihnachtlichen Ombre Cake zusammensetzen

  1. Den ersten Tortenboden in die saubere Springform legen und dünn mit Creme bedecken. Optional schmeckt es sehr lecker, jeden Boden ganz leicht mit Orangenlikör zu beträufeln, muss aber nicht sein. 
  2. Den zweiten Tortenboden auf die Creme legen, wieder bedecken, dann wieder einen Boden usw.
  3. Auf die oberste Ebene minimal mehr Creme streichen.
  4. Den Rand der Springform nach oben abziehen und den gestapelten Kuchen 10 Minuten kühlen, damit er stabiler wird.
  5. Den Kuchen aus dem Kühlschrank nehmen und außen herum mit der restlichen Creme einstreichen und sauber abziehen, wie hier zu lesen.
  6. Zuletzt 600 g weißen Fondant dünn ausrollen und die Torte damit überziehen.
    Die Dekoration bleibt dann Geschmacksache. Ich habe eine aus meinem Buch Winterliche Motivtorten gewählt. Aber auch winterlich-weiße Schneeflocken sehen super aus.

Ich wünsche euch viel Spaß mit der Dr. Oetker Weihnachtswerkstatt und wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken!

Frohe, friedliche und glückliche Weihnachten, eurer backender Mann, Marian

weihnachtlicher-ombre-cake-mann-backt-marian-moschen-2-von-4

Du magst vielleicht auch:

10 Kommentare

  • Reply
    Bianca
    23. Dezember 2016 at 20:34

    Hallo. Fehlt da nicht im Rezept bei der Creme die weiße Schokolade ? Lg

    • Reply
      Marian
      27. Dezember 2016 at 15:48

      Erwischt… 😉 Hab sie nachgefügt !

      • Reply
        Katja
        17. Januar 2017 at 12:34

        Fehlt in der Zutatenliste nicht immer noch die weiße Schokolade? Habe sie nicht gefunden 🙂

  • Reply
    Sarah
    16. November 2017 at 18:32

    Ich würde den Kuchen gern in einer eckigen Form backen (25×30).
    Wie verhält es sich da mit der Menge und der Backzeit?

    Danke schon einmal im Voraus

    • Reply
      Marian
      16. November 2017 at 18:47

      Hallo Sarah, wo 25×30 wirst du bei gleicher Menge vermutlich die 4fache Menge brauchen. Die Backzeit bleibt ziemlich gleich weil du ja in lagen backst. Zum aufessen brauchst du dann aber eine Armee

      Liebe Grüße marian

  • Reply
    Tanja Skivjani
    25. Dezember 2017 at 18:41

    Bei mir rinnt alles weg was soll ich jetzt machen

    • Reply
      Marian
      25. Dezember 2017 at 18:49

      Was rinnt weg? Teig? Creme?

      • Reply
        Yvonne von Strohe
        30. Dezember 2017 at 14:38

        …und flockig ist sie auch.
        Ich habe nur 100g weiße Schokolade genommen – kann das daran liegen?

        • Reply
          Marian
          9. Januar 2018 at 20:06

          Dann stimmen einfach deine Temperatur nicht. 1. Darfst du die Creme nicht schlagen oder mixen, sondern nur langsam verrühren und zweitens müssen alle Temperaturen ungefähr gleich sein, sonst flockt sie aus.

          Also: Das Ausflocken passiert weil die Temperaturen nicht stimmen (alles sollte Zimmertemperatur haben) und flüssig wird es weil du du Milchprodukte (außer Sahne) nie mixen sondern immer rühren solltest (Quark, Frischkäse, Mascarpone usw.)

          Hoffe das hilft dir. Liebe Grüße marian

    Kommentar verfassen