Aktuelles/ Cupcakes

[Anzeige] Crème brûlée Cupcakes mit Diamant Kandis

diamant-kandis-creme-brulee-cupcakes-mann-backt-marian-moschen-2-von-10

Crème brûlée Cupcakes mit Diamant Kandis [Werbung]

Mit Zucker ist das so eine Sache… die einen sehen ihn als den natürlichen Feind für ihre Gesundheit, andere haben ihn als Genussmittel für sich entdeckt, der in Maßen genossen unser Leben im wahrsten Sinne des Wortes „versüßen“ kann.

Dass dabei Zucker nicht gleich Zucker ist oder bei weißem Zucker, braunem Zucker oder Rohrzucker Schluss ist war auch mir klar. Wie vielfältig Form und Geschmack von Zucker jedoch wirklich sein kann, wusste ich bisher nicht im Detail. Bis heute, denn da trudelten 6 Packungen Kandis von Diamant Zucker bei mir ein. Gespannt die einzelnen Packungen geöffnet und nach einer kurzen Geruchs, Geschmacks und Gefühlstestphase war schnell klar, dass Zucker nicht gleich Zucker ist.

Kandis entsteht ganz langsam aus hochkonzentrierten Zuckerlösungen in speziellen Kristallisierungsbehältern. Und das dauert seine Zeit. Über 2 Wochen vergehen und dabei wird jeder Kristall ein kleines Unikat, das später langsam schmilzt und so mit einem herrlichen Knistern ein ganz besonderen Aroma abgibt.

Von klassischer Süße bei weißem Kandis oder Kluntje Kandis, über wunderbar karamelligem Aroma bei braunem oder Krusten Kandis geht das Spektrum bis zu meinem heimlichen neuen Liebling, den ihr definitiv in zahlreichen weiteren Rezepten wiederfinden werden: Grümmel Kandis.

Etwa 1mm kleine Körner mit nussigem Karmellaroma sind schon fast zum auflösen zu schade. Deshalb lassen sie sich z.B. einfach als süßer Crunch in Teigen unterheben, als Zugabe für Streusel verwenden oder als knackige Deko für Toppings verwenden.

Hier mal eine kurze Kandis Kunde in Bildern

Diamant Weißer Kandis

Diamant Weißer Kandis

 

Diamant Kluntje

Diamant Kluntje

 

Diamant Krusten Kandis

Diamant Krusten Kandis

 

Diamant Brauner Kandis

Diamant Brauner Kandis

 

Diamant Grümmel Kandis

Diamant Grümmel Kandis

Das musste ich einfach ausprobieren. Und wo würde sich ein feines karamelliges Aroma und sanfter Crunch besser eignen als bei einem genauso ungewöhnlichen Rezept wie

Crème brûlée Cupcakes

diamant-kandis-creme-brulee-cupcakes-mann-backt-marian-moschen-4-von-10

Ein echtes Cupcake Highlight das dank starkem Vanillearoma geschmacklich einiges hermacht. In Verbindung mit dem Grümmel Kandis, der beim Backen leicht schmilzt und sein Karamellaroma in den Teig freigibt, aber immer noch einen zarten Crunch bei jedem Bissen hinterlässt. Ihr werdet diese Creme Brûlée Cupcakes definitiv lieben. Eine leckere Kandis Winteridee.

Zutaten für die Vanille Muffins mit Brunch

175 g Butter
175 g brauner Zucker
3 Eier (Gr. L)
1 Vanilleschote (das Mark)
200 g Mehl
1 gestr. TL Backpulver
2 EL Diamant Grümmel Kandis

Zutaten für das Creme Brûlée Topping

125 ml Milch
22 g Maisstärke (Maizena)
2 EL Zucker
3 Dotter (Gr. L)
1 Vanilleschote
300 ml Sahne
40 g Butter

Zubereitung der Crunchy Vanille Muffins

  1. Für die Muffins das Backrohr auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Butter und Zucker schaumig schlagen, dann einzeln die Eier dazu mixen.
  3. Das Mark der Vanilleschote auskratzen und zur Buttermasse rühren.
  4. Mehl und Backpulver vermengen und zum Rest geben. Alles kurz aber kräftig verrühren.
  5. Zuletzt den Diamant Grümmel Kandis dazugeben und verrühren.
  6. Den fertigen Teig in einen Spritzbeutel füllen und auf 12 Muffinförmchen verteilen.
  7. Im Backrohr 25 Minuten goldgelb backen.

Zubereitung des Creme Brûlée Toppings

  1. Milch, Dotter, Stärke, Zucker in eine Schüssel geben und so lange durchrühren, bis sich die Stärke komplett aufgelöst hat und keine Krümel mehr vorhanden sind.
  2. Das Mark der zweiten Vanilleschote auskratzen und zusammen mit beiden Vanilleschoten (die erste von der Zubereitung des Teiges) in einen Topf geben.
  3. Die Sahne ebenfalls in den Topf geben und auf mittlerer Hitze langsam erhitzen (damit die Vanille langsam Zeit hat das Aroma abzugeben.
  4. Kurz bevor die Sahnemischung zu köcheln beginnt, die Vanilleschoten rausnehmen.
  5. Die Milch-Stärkemischung nochmals gut durchrühren und dann langsam unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen in die Sahne gießen.
  6. Hitze beim Herd rausnehmen (mittlere Hitze) und so lange rühren und köcheln lassen, bis die Creme dickflüssig wird.

Anmerkung:
Mir ist schon einige Male die Mischung ein wenig ausgeflockt, d.h. das Fett hat sich gelöst. Das liegt an zu viel Hitze. Dazu einfach den Topf kurz in einem Wasserbad abkühlen um Hitze rauszunehmen und dann mit dem Schneebesen rühren, rühren, rühren… die Masse verbindet sich dann wieder, also keine Sorgen machen!
Zuletzt die Butter unter die Creme rühren. Diese braucht es, damit die Creme später ein wenig stabiler wird und schmeckt natürlich auch extra lecker!

diamant-kandis-creme-brulee-cupcakes-mann-backt-marian-moschen-1-von-10

Abschließend mit einem Apfelentkerner kleine Löcher mittig in jedem Muffin stechen und aushöhlen.
Die Creme in die Löcher gießen und oben auf den Muffins verteilen.
2 EL braunen Zucker und 1 EL Diamant Grümmel Kandis vermengen, auf jeden Cupcake streuen und mit einem Bunsenbrenner karamellisieren.

Sensationelles Rezept und mal was ganz Besonderes… nicht zuletzt dank des zarten Crunches des Diamant Grümmel Kandis.

Die Cupcakes schmecken am besten, direkt nach dem Flämmen und Karamellisieren. Falls ihr sie dennoch kühlt, unbedingt 1 Stunde vor dem Naschen rausnehmen, damit die Creme wieder schön weich wird.

 

Lasst es euch schmecken, der backende Mann Marian

diamant-kandis-creme-brulee-cupcakes-mann-backt-marian-moschen-10-von-10

Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Blogfoster

Du magst vielleicht auch:

3 Kommentare

  • Reply
    Tulpentag
    11. Januar 2017 at 09:02

    Sehr sehr lecker! Ich hab die Sorten auch testen dürfen (mein Rezept kommt am Freitag auf den Blog) und war vom Grümmel sehr begeistert 🙂 Schön zu sehen, was für leckere Rezepte es noch dafür gibt, denn Vorrat habe ich jetzt genug 🙂
    Viele Grüße,
    Jenny

  • Reply
    CHRISTINA KEY
    14. Januar 2017 at 19:26

    Meine Güte sehen die lecker aus! *_*
    Jetzt bin ich echt hungrig geworden. 🙂

    Ich finde Deinen Blog ja der Wahnsinn! Was Du für Kuchen und weitere
    Leckereien kreierst ist ja der Knaller!

    Weiter so! Das war bestimmt nicht das letzte mal, dass ich
    hier vorbei geschaut habe. 🙂

    XX,

    http://www.ChristinaKey.com

    • Reply
      Marian
      15. Januar 2017 at 09:02

      Hi Christina, oh dein Besuch freut mich natürlich besonders. Ich schaue auch oft bei dir rein.

      Freut mich dass es dir gefällt. Liebe Grüße Marian

    Kommentar verfassen