Weinbeerweckerl – Rezept [mit Finis Feinstes]

Ein Besuch beim Bäcker ums Eck kann bei uns in Tirol nur auf eine Art enden: Mit einem Weinbeerweckerl im Sackerl. Schon lange hatte ich vor, endlich einmal selbst ein Rezept für dieses süße Rosinenbrot zu kreieren. Und endlich ist es soweit. Nach etlichen Versuchen habe ich es endlich geschafft, sie selbst zu backen. Weinbeerweckerl wie vom Bäcker.

Damit euch der ein oder andere Arbeitsschritt leichter fällt, habe ich für Fini`s Feinstes einige Tutorial Videos gemacht. Ich denke sie werden euch bei einigen Fragen zu diesem Rezept tolle Antworten liefern. Ich verlinke sie euch direkt hier, viele weitere Videos findet ihr aber auch direkt bei Fini`s YouTube-Kanal.

Aber jetzt, lasst uns Weinbeerweckerl backen.

Zutaten für den Vorteig | Paté Fermentée

100 g Weizenmehl Type 700
60 g Wasser
2 g Hefe
2 g Salz

Zutaten für die Teigeinlage

60 g Milch
150 g Rosinen

Zutaten für den Hauptteig

Reife Paté Fermentée
600 g Weizenmehl Type 550
290 g eiskaltes Wasser (aus dem Kühlschrank)
60 g Zucker
120 g weiche Butter
7 g frische Hefe
12 g Salz

Eingeweichte Rosinen

Zubereitung des Vorteiges der Weinbeerweckerl

  1. Die Zutaten für die Pate Fermentee verkneten und abgdeckt im Kühlschrank frü 24 bis 48 Stunden reifen lassen.
  2. Die Rosinen in der Milch einlegen und im Kühlschrank ebenfalls für 24 bis 48 Stunden durchziehen lassen. 

Zubereitung der Weinbeerweckerl

  1. Alle Zutaten außer den Rosinen in eine Schüssel geben und für 10 Minuten auf kleiner Stufe kneten lassen. 
  2. Zuletzt die Rosinen dazugeben und nur so lange weiterkneten, bis die Rosinen eingearbeitet sind. Bei Bedarf von Hand nachkneten. 
  3. Die Schüssel abdecken und den Teig für 40 Minuten reifen lassen. 
  4. Anschließend etwa 100 g schwere Teigstück vom Teig abstechen, diese rund schleifen und mit Schluss nach unten auf ein Backblech legen. 
  5. Die Teiglinge mit einer Plastikfolie abdecken, damit sie nicht antrocknen. So dürfen sie weitere 40 Minuten bei Zimmertemperatur reifen.
  6. Optional: im Kühlschrank für 12 bis 15 Stunden gut gegen Austrocknen geschützt reifen lassen. So können die Weinbeerweckerl frisch für das Frühstück gebacken werden. Einfach 1 Stunde vor dem Frühstück bei Zimmertemperatur akklimatisieren lassen.
  7. Nach der zweiten Reifezeit die Teigkugeln zu länglichen Stangen ausrollen, die an den Enden etwas dünner sind als in der Mitte. 
  8. Erneut abdecken und ein letzten mal für 40 Minuten reifen lassen. 
  9. Die Weinbeerweckerl Teiglinge vor dem Backen der Länge nach tief einschneiden und anschließend bei 230°C mit kräftigem Schwaden (Dampf) für ca. 15 Minuten goldgelb backen.

Weinbeerweckerl also. Die Kombination aus lockerem Hefeteig mit langer Teigführung, einer leicht süßen Noten, dem herrlich buttrigen Geschmack und dein weichen Rosinen, das ist schon ganz großes Kino. Unbedingt ausprobieren, am besten frisch fürs Frühstück backen mit kalter Gare.

Viel Freude beim Ausprobieren und Nachbacken der Weinbeerweckerl,

Marian

Hochzeitstorten designen, Cupcakes und (Motiv)torten zu planen und gestalten ist meine größte Leidenschaft. Am liebsten Samstag abends zu später Stunde...

Ich liebe die Herausforderung und die Vielseitigkeit, die ein Food Blog mit sich bringt: Planen, Backen, Ausprobieren, Fotografieren, Dekorieren und das Ganze dann auf Mannbackt.de zu präsentieren.

Das Ergebnis könnt ihr jeden Tag auf`s Neue bestaunen...