Minnie Mouse Torte … schlicht und einfach nachzubacken

Dieses Mal sollte es eine Geburtstagstorte zum 2. Geburtstag meiner Nichte werden. Das Thema der Torte ergab sich da ziemlich schnell von selbst, denn es musste eine Mini Mousse Torte werden.

Zuerst hatte ich an etwas richtig Aufwändiges wie meine Pinocchio Torte gedacht, doch die Order war eindeutig: So schlicht wie möglich und eine „möglichst einfache“ Torte sollte es sein.

Und das ist bei einer Minnie Mouse Torte nun wirklich nicht so leicht. Nach ein bißchen Grübeln hatte ich dann doch eine Idee. Und das ist daraus geworden…

Mini Mousse Torte … schlicht und einfach nachzubacken


Mini Mouse Torte

Zu backen ist die Minnie Mouse Torte wirklich superleicht. Der Kuchen an sich ist unsere fast schon traditionelle, weil extra universelle Buttercremetorte, die ich euch schon das eine oder andere Mal präsentiert habe >>HIER geht`s zum Rezept<<.

Mit einem kleinen Unterschied…

Einen Teil des Teiges habe ich in eine bemehlte und gefettete Edelstahlschüssel aus dem schwedischen Möbelhaus gegeben und einfach mitgebacken. Diese hier um genau zu sein. Den kleinen Kuchen habe ich einmal durchgeschnitten und ebenfalls mit Creme gefüllt, sowie eingestrichen und mit Marzipan überzogen.

Die Ohren sind aus Marzipan ausgestochen und mit je 3 Zahnstochern im Kuchen befestigt. Fertig.

Die Torte selbst habe ich mit einer roten Marzipanplatte belegt, die Minnie Mouse drauf gestellt und mit etwas Buttercreme den Rand schön kaschiert. Zum Schluss eine „Zwei“ von Hand ausgeschnitten und eine Schleife gemacht und damit noch ein paar Akzente gesetzt.

Minnie Mouse

Einfacher geht es kaum, aber das Ergebnis sieht trotzdem richtig schick aus. Zumindest hatte unsere Nichte eine Riesenfreude. Und das ist es doch was zählt.

Bin gespannt, wie euch die Minnie Mouse Torte gefällt, der backende Mann

Marian

Hochzeitstorten designen, Cupcakes und (Motiv)torten zu planen und gestalten ist meine größte Leidenschaft. Am liebsten Samstag abends zu später Stunde...

Ich liebe die Herausforderung und die Vielseitigkeit, die ein Food Blog mit sich bringt: Planen, Backen, Ausprobieren, Fotografieren, Dekorieren und das Ganze dann auf Mannbackt.de zu präsentieren.

Das Ergebnis könnt ihr jeden Tag auf`s Neue bestaunen...