Schnelle Kuchen

Beerenwolke … frische Beeren auf knackigem Baiser

Frühling und Früchte… das gehört für mich zusammen wie Porsche 911 und Boxermotor (oder für die Damen Germanys Next Topmodel und Heidi Klum). Und wenn ich mir das Wetter so ansehe, dann muss der Frühling endgültig da sein.

Also jede Menge Beeren geschnappt und aus wenigen Zutaten in Windeseile einen Kuchen gebacken, der dem Anspruch „Frühlingskuchen“ auch tatsächlich gerecht wird.

Beeren auf Baiser mit saftigem Boden

Beerenkuchen

Zutaten für Beerenwolke

5 Eiweiss
5 Eidotter
125g Staubzucker
100g Butter
100g Kristallzucker
100g Mehl
1 Msp. Backpulver
1 Vanilleschote
2 EL Milch
2 EL Amaretto
300g frische Beeren
1 Prise Salz

Und so wird`s gemacht…

  1. Butter mit Mark einer Vanilleschote, Kristallzucker und Salz schaumig schlagen
  2. Dotter einzeln dazu rühren
  3. Mehl mit Backpulver vermengen und löffelweise dazu geben
  4. Milch und Amaretto dazu und nochmals rühren
  5. Den Teig in eine gefettete und bemehlte Tarteform geben und bei 160°C 10min Ober-/Unterhitze backen
  6. In der Zwischenzeit die Eiweiss aufschlagen und löffelweise den Staubzucker dazugeben bis eine cremige, nicht zu feste Masse entstanden ist.
  7. Nach 10min den Kuchen aus dem Rohr nehmen und dieses auf 140°C und Umluft zurückregeln
  8. Mit dem Eischnee kleine Häufchen (Wolken) auf dem gesamten Kuchen verteilen
  9. Nochmals ins Rohr damit und bei 140°C ca. 30min backen, dann das Rohr ausschalten und einen Kochlöffel so in die Backrohrtür stecken, dass die Feuchtigkeit entkommen kann
  10. Ich lasse dann die Umluft noch ein, die Temperatur regle ich aber komplett aus. So kann das Baiser mit der Resthitze schön durchtrocknen
  11. Wenn alles ausgekühlt ist, die Beeren auf dem Baiser verteilen und genießen.

Beerenwolke

Der Teig unter dem Baiser ist tendenziell etwas saftiger und nicht 100% durchgebacken. Keine Sorge, das soll so sein. Der Mix aus knackigem Baiser, eben diesem weichen und saftigen Boden und den fruchtigen Beeren oben drauf hat seinen ganz eigenen Reiz.

Ich bin gespannt, wie euch dieser Beerenkuchen schmeckt, ich muss jetzt jedenfalls sofort noch ein Stück essen gehen.

Beerentorte

Du magst vielleicht auch:

6 Kommentare

  • Reply
    Magdalena
    1. Mai 2014 at 19:14

    Früher hab ich beim Konditor Mayr in Absam immer gern das Ribiselbaiser gegessen… Die Beerenwolke erinnert mich ein bisschen daran, ich muss sie unbedingt ausprobieren!! :-)))

    • Reply
      Marian
      1. Mai 2014 at 19:22

      Die kenne ich, gibt`s glaub ich immer noch oder? Du kannst die Beerenwolke natürlich auch mit Ribisel machen… dauert halt noch ein bschen, bis du die bekommst. Liebe Grüße Marian

  • Reply
    Maria
    1. Juni 2014 at 12:20

    hallo
    habe den beerentraum gestern gebacken; war sehr gut und kam auch gut an; liebe grüsse und schönen sonntag
    maria

    • Reply
      Marian
      1. Juni 2014 at 17:52

      Hey Maria,

      genial, dass du meine Rezepte immer ausprobierst. Ich nehme auch immer gerne Rezeptaufträge an. Wenn dir was einfällt, wozu du ein Rezept brauchst, einfach melden.

      Liebe Grüße Marian

      • Reply
        Maria
        2. Juni 2014 at 08:55

        hi marian,
        hier schon mein erster auftrag
        habe gestern eine nussrolle mit schlgrahmfülle und kaffeeglasur gemacht, hätte mein mann (jango) fuer die arbeit gebraucht; ich habe den nussbiskuit nach dem backen in ein feuchtes geschirrtuch gerrollt, auskühlen lassen und dann ausgerollt, leider ist der teig etwas gebrochen, konnte es schon etwas retten, aber sieht halt nicht so schön aus!;
        lt rezept lassen sie den teig flach auskühlen und dann erst mit schlagrahm einrollen; also wie wärs mal mit einer biskuitrolle; oder wann rollst du?
        lg maria

        • Reply
          Marian
          3. Juni 2014 at 15:12

          Hey Maria,

          Rezept folgt schnellstmöglich… mal schauen, wie das am besten funktioniert. Ich rolle normalerweise wenn die Roulade noch warm ist…

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.