Schnelle Kuchen/ Tartes und Tartelettes

Knackige Apfel Flammkuchen mit weichem Mandelkern

Flammkuchen kenne und liebe ich mit Lauch, Speck und Sauerrahm, mit Gemüse und Fleisch und in jeder anderen pikanten Form… aber der hauchdünne, super knackige Teig passt auch perfekt zu süßen Ideen. Warum also nicht die knackige Kruste mit einem besonders fluffigen Teig und karamellisierten Äpfeln kombinieren?

Gesagt getan… jeder Bissen mit knackigem Crunch, butterweichem Biss und fruchtigem Abgang. Was sonst kaum möglich erscheint ist hier schnell gemacht, geschmacklich sensationell und in dieser Kombination ein absolutes Highlight.

Dieses Rezept solltet ihr unbedingt ausprobieren…

Apfel Flammkuchen mit Mandelkern

Zutaten für den Flammkuchenteig

2 EL Öl
125 ml Wasser
1 TL Staubzucker
1 Prise Salz
275 g Mehl

Zutaten für den Mandelkern

100 g Butter
100 g Staubzucker
2 Eier Gr. L
2-3 EL Milch
125 g Mandelmehl
75 g Mehl

Zutaten zum Belegen

5 große, saure Äpfel
Saft von 1 Zitrone
2 EL Butter
2 EL brauner Zucker
1 Zimtstange
2 EL weißer Rum

 

Weitere Rezepte mit Äpfeln hier auf Mann backt.de

Apfelstrudel Galette – Apfelstrudel mal anders

Apfelstrudel klassisch – wie bei Mama, nur besser

Apfel Topfen Streuselkuchen

Zubereitung des Flammkuchenteiges

  1. Für den Flammkuchenteig das Salz und den Zucker im Wasser auflösen
  2. Das Mehl dazugeben und alles 10 Minuten zu einem glatten Teig verkneten (lassen)
  3. Den Teig zu einer Kugel formen und im Kühlschrank eine halbe Stunde kühlen.

    Tipp: Erfahrungsgemäß wird der Teig am knackigsten wenn ihr ihn über Nacht im Kühlschrank ziehen lasst.

 

Zubereitung des Mandelkerns

  1. Butter und Zucker weiß schaumig schlagen, dann die Eier einzeln unterrühren und alles gut mixen.
  2. Mehl, Milch und Mandelmehl dazugeben und kurz aber kräftig vermengen.

Zubereitung des Belages

  1. Für den Belag alle Äpfel schälen, in feine Scheiben schneiden und den Zitronensaft darüber gießen, damit die Äpfel nicht braun werden.
  2. Die Zimtstange mit der Butter und dem Zucker in eine beschichtete Pfanne geben und bei mittlerer Hitze erhitzen.
  3. Die Mischung so lange köcheln lassen bis sie dickflüssig wird, dann die Äpfel dazugeben und alles vermengen, bis alle Äpfel von der Buttermischung benetzt sind.
  4. Den Rum darüber gießen und alles nochmal kurz köcheln lassen.

 

Fertigstellen des Apfel Mandel Flammkuchens

  1. Das Backrohr nun auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.
  2. Nun den Flammkuchenteig sehr dünn ausrollen.
  3. Den Mandelteig auf dem Flammkuchenteig dünn verstreichen (vorsichtig, damit er nicht reißt).
  4. Die karamellisierten Äpfel auf dem Mandelteig verteilen und zuletzt den Rand des Flammkuchenteiges 2-3 cm über die Äpfel klappen.
  5. Den Kuchen dann für 20 bis 25 Minuten backen.

Den Flammkuchen am besten noch heiß mit Vanillesauce oder einer Kugel Eis genießen. Die Kombination aus dem super knackigen Flammkuchenteig, dem weichen Mandelkern in der Mitte und den fruchtigen Äpfeln, das kann schon was und ist nur schwer zu toppen!

Ich bin gespannt wie euch dieses Rezept schmeckt… lasst es mich wissen. Euer backender Mann, Marian

Du magst vielleicht auch:

2 Kommentare

  • Reply
    Pia Wehry
    21. Oktober 2017 at 17:07

    Hi
    sitze gerade an deinem Rezept. Das Öl gebe ich zu Mehl dazu, oder?
    Liebe Grüße aus Köln
    Pia

  • Kommentar verfassen