Die Gewinner stehen fest! [Buchtipp und Gewinnspiel] DAS neue Standardwerk für Food Fotografie

Corina Gissemann Food Fotografie Buchvorstellung (1 von 3)

Dass ich gerne Essen fotografiere, dürfte an sich ja inzwischen allen klar sein die meinen Blog hier regelmäßig verfolgen. Dass meine Lernkurve gerade in den letzten zwei Jahren immer steiler wurde habe ich in erster Linie meinem Freund Andi von Blitzkneisser zu verdanken, den ich ständig mit Fragen löchere und der sich immer wieder mit Sack und Pack zu mir aufmacht, um mich aktiv dabei zu unterstützten, meine Food Fotografie Fähigkeiten ein wenig zu optimieren, damit ich euch noch schönere Bilder von noch leckererem Essen hier auf Mann backt präsentieren kann.

Aber ich habe natürlich auch aus Büchern gelernt. Büchern über Fotografie an sich, die mich Blende, Verschlusszeiten und Brennweiten im Kontext verstehen und mich schnell weg von den Automatikprogrammen meiner Spiegelreflexkamera hin zum manuellen Modus wechseln ließen. Dieser Schritt brachte mir zunehmend mehr kreative Freiheit.

Aber Food, also Essen abzulichten ist etwas ganz Spezielles. Die Atmosphäre von Gebackenem und Gekochtem einzufangen ist vielleicht eines der schwierigsten Dinge überhaupt, weil der Geruch und der Geschmack auf Bildern einfach fehlt.

Corina Gissemann Food Fotografie Buchvorstellung (3 von 3)

Also holt man sich eben Bücher darüber… nur welche? Der Markt ist nahezu leer, und was es gibt ist teilweise wenig überzeugend. Mein Favorit bisher, das mittlerweile fast vergriffene, nur englischsprachige und wirklich phänomenal gute Plate to Pixel: Digital Food Photography and Styling, aber auch Food Photography: From Snapshots to Great Shots von Nicole S. Young ist richtig gut.

Aber bei beiden fehlte mir immer das eine oder andere Detail am Rande. Insbesondere der bewusste Umgang mit natürlichem Licht, das Abschatten und Belichten neuralgischer Stellen im Gesamtarrangement wurden vermutlich bewusst ausgelassen um nicht zuviel zu verraten.

Und was noch fehlte? Na klar, moderne Bildbearbeitung mit Lightroom und Photoshop. Sozusagen das, was aus einem richtig guten Bild ein perfektes macht und ohne das es im digitalen Zeitalter kaum noch geht.

Corinna kam, schrieb und siegte… Food Fotografie

12291709_918349958241636_5130895835951896696_oUnd dann kam Corinna Gissemann. Mit ihrem Facebookauftritt eroberte sie schnell die gesamte Szene, indem sie zu jedem Bild täglich ein Setup postete und das tut sie noch immer. Dazu gibt`s exakte Kamera- und natürlich Lightroom Einstellungen.

Um es kurz zu machen, Corinna Gissemann ist in unseren Breitengraden vermutlich die populärste und beste Available Light Foodfotografin schlechthin.

Und nun beschert sie uns ihr erstes Buch. Ich bin entzückt, hin und weg und kann nur sagen: Jeder und jede, die auch nur annähernd mit Food Fotografie etwas anfangen kann sollte dieses Buch als das neue Standardwerk in sein Regal stellen.

Corina Gissemann Food Fotografie Buchvorstellung (2 von 3)

10 Gründe warum „Food Fotografie – Leckere Bildrezepte für Einsteiger“ definitiv in euer Regal muss

  1. Weil ihr momentan nirgends für schlappe 30€ mehr geballtes, verständlich erklärtes Wissen rund um die Food Fotografie bekommen werdet
  2. Weil Corinna technisches Blabla auf einem Minimum hält und mit Herz und Verstand eine motivierende Einführung ins Thema für euch parat hält
  3. Weil das Buch euch schnell und verständlich alle Basics zum arrangieren von Speisen erklärt
  4. Weil ihr euch danach darauf versteht, Bilder so lecker aussehen zu lassen, wie die fotografierten Speisen schmecken
  5. Weil ihr lernt, was Licht wirklich für einen Einfluss auf das Aussehen eurer Speisen nimmt
  6. Weil das Buch lückenlos ist und nicht bewusst bestimmte Details „auslässt, vergisst“ oder sonst was, um den bestehenden Food Fotografen den notwendigen Know-How-Vorsprung zu belassen
  7. Weil sich in dem Buch eine Menge Schritt-für-Schritt-Anleitungen für wirklich extrem spannende und wunderschöne Bildprojekte befinden, die euch wirklich verstehen lassen, was ihr wirklich mit eurer Kamera anstellen könnt
  8. Weil ich noch nie, trotz recht viel Vorwissen, so viel in so kurzer Zeit dazugelernt habe.
  9. Weil es das erste FF Buch ist, das wirklich in-depth auf die Bildnachbearbeitung mit Lightroom eingeht und euch zeigt, wie ihr aus guten noch bessere Bilder macht
  10. Weil Corinna einfach rockt und hier ohne Zweifel das neue Standardwerk für Food Fotografie aus dem Boden gestampft hat. PUNKT!

Ihr sucht also eine tolle Lektüre für die Feiertage, noch ein Geschenk für eure Fotografie-begeisterten Freunde oder euch selbst, dann schlagt zu. Ich hab`s getan und nicht bereut!


Gewinnspiel – 2 Exemplare zu gewinnen

Das Buch ist also der Hammer! Ja, definitiv. Und ich finde es so gut, dass ich ein keines Nikolausgeschenk machen möchte! Es gibt also schon wieder etwas zu gewinnen!

Schreibt mir in den Kommentaren warum ihr das Buch unbedingt haben möchtet. Aus allen Antworten verlose ich in Kooperation mit Autorin und Food Fotografie Mastermind Corinna Gissemann 2 Exemplare von Food-Fotografie: Leckere Bildrezepte für Einsteiger.

Das Gewinnspiel endet am 06.12.2015, der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Viel Glück, Marian


Die Gewinner stehen fest.

Wie immer hat das Los entschieden und ich werde die beiden Gewinner gleich im Anschluss sofort per Mail verständigen. Sie gekommen das Buch dann direkt von mir zugeschickt…

Pierre Bounin
Maren Winter

Allen anderen wünsche ich eine besinnliche Weihnachtszeit und ich halte euch die Daumen für das nächste Mal!
Pierre und Maren, viel Spaß mit dem Buch!! Ihr werdet ganz sicher viel Freude daran haben!

Marian

Hochzeitstorten designen, Cupcakes und (Motiv)torten zu planen und gestalten ist meine größte Leidenschaft. Am liebsten Samstag abends zu später Stunde...

Ich liebe die Herausforderung und die Vielseitigkeit, die ein Food Blog mit sich bringt: Planen, Backen, Ausprobieren, Fotografieren, Dekorieren und das Ganze dann auf Mannbackt.de zu präsentieren.

Das Ergebnis könnt ihr jeden Tag auf`s Neue bestaunen...