Cupcakes

Movember Cupcakes

CUPCAKES_Mustage-2Ich hatte ja kurzfristig überlegt, mir einen richtig traditionellen Moustache zu rasieren und wachsen zu lassen. Leider hätte ich dann irgendwie eine Scheidung riskieren müssen. Denn so ein Schnauzbart ist dann wohl zuviel des Guten. Also habe ich mich dazu entschieden, gemäß dem Motto „Schuster, bleib bei deinen Leisten“ bei dem zu bleiben was ich am besten kann… backen.

Movember Cupcakes … ein Moustache für einen guten Zweck

Der Movember Cupcakes also, um das Gesundheitsbewusstsein des männlichen Geschlechtes aktiv zu unterstützen und die Forschung für Prostatakrebs zu unterstützen. Da leiste ich gerne einen Beitrag. Und zwar mit Cupcakes, deren Haube in feinster Vollmilchkuvertüre getaucht sind und sowas von göttlich schmecken, dass die ganze Welt darauf schauen muss. Meine Frau jedenfalls war begeistert, eine Frau haben wir also schon gewonnen für diesen guten Zweck.

CUPCAKES_Mustage-3

Und so wird`s gemacht…


Zutaten für den Movember Sponge

165g Butter
165g Zucker
165g Mehl
3 Eier
1 Msp Backpulver
2 EL Cognac
50g Vollmilchschokolade geschmolzen
1 Vanillezucker

  • 165g Staubzucker mit 165g Butter schaumig schlagen, den Cognac dazugeben.
  • Einzeln 3 Eier einrühren bis alles eine homogene Masse ergibt.
  • 165g Mehl und Backpulver mischen und alles verrühren
  •  Zuletzt die geschmolzene Schokolade dazugeben und nochmals alles kurz verrühren (liebe Elvira, da ist die Schokolade 😉
  • Alles mit einem Spritzbeutel in Muffinformen spritzen
  • Die Sponges bei 175°C (Ober-/Unterhitze) für 20 bis 25min backen.

Zutaten für das Movember Topping

100g Mascarpone
250g Butter
250g Zucker
400ml Milch
1Pkg Vanillepuddingpulver
50g Keksbrösel nach Wahl

200g Vollmilchkuvertüre

  • Einen Pudding aus 400ml Milch und dem Puddingpulver kochen
  • Den Pudding mit Frischhaltefolie direkt abdecken und bei Zimmertemperatur auskühlen lassen
  • Butter und Staubzucker weiß schaumig schlagen (wie das geht könnt ihr in meinem Backtutorial nachlesen)
  • Den erkalteten Pudding mit dem Mixer oder der Küchenmaschine „flaumig“ rühren und löffelweise unter stetigem mixen zum Butter-Zucker-Schaum geben
  • 50g Keksbrösel nach Wahl zerbröseln und zusammen mit der kalten Mascarpone kurz unter die restliche Creme rühren
  • Das fertige Topping in einen Spritzbeutel füllen und mit einer Sterntülle in kreisenden Bewegungen das Topping aufdressieren
  • Die fertigen Cupcakes für 30min in den Tiefkühler geben
  • 200g Vollmilchkuvertüre schmelzen und in ein Glas füllen
  • Die angefrorenen Cupcakes kopfüber in die heiße Kuvertüre tauchen und gleich wieder heraus nehmen

CUPCAKES_Mustage-1

 

 

Das eiskalte Topping verhindert, dass die Creme schmilzt und die Schokoladenhaube macht aus einem einfachen Cupcake ein absolutes Highlight mit Knusperkruste. Ein würdiger Movember Cupcake. Viel Spaß beim nachbacken, euer Marian

Du magst vielleicht auch:

14 Kommentare

  • Reply
    Rosemarie Frenzel
    21. November 2014 at 18:07

    Wooow, meine Schwieto ist grad am Cupcakes ausprobieren. Nun muss sie da mal ran. Leggger!!!
    Viele Grüße, Rosi

  • Reply
    Elvira
    21. November 2014 at 22:38

    Hallo, hier stimmt aber das Topping nicht! 400 ml Vaniilepudding???
    Gruß Elvi

    • Reply
      Marian
      22. November 2014 at 10:15

      Doch das stimmt so. Der Pudding muss ein bißchen fester sein, um die weiche Mascarpone auszugleichen. Also ja, einen Pudding aus 400ml Milch und 1 Säckchen Puddingpulver kochen.

      Liebe Grüße marian

  • Reply
    Elvira
    23. November 2014 at 00:13

    Das Rezept stimmt doch auch nicht. Die Mengenangaben stimmen bei der Zubereitung auch nicht über ein. Wo sind die Himbeeren?Was passiert mit den 50 g geschmolzene Schokolade?
    Gruß Elvi

    • Reply
      Marian
      23. November 2014 at 19:49

      Hallo Elvira,

      hab zwei Rezept parallel geschrieben. Da sind mir die Himbeeren reingerutscht. Sorry, hab`s geändert. Liebe Grüße Marian

  • Reply
    Elvira
    23. November 2014 at 21:38

    Hallo Marian
    ich möchte deine traumhaften November Cupcakes nachbacken. Ich schleiche schon das ganze WE um dein Rezept.
    Sorry, aber du schreibst einmal von 165 g Butter und 165 g Zucker und in der Zubereitung sind es auf einmal 175 g!???
    Bitte kontrolliere noch einmal dein Rezept. Es erscheint auch nirgends die Schokolade? Was soll mit der geschehen?
    Liebe Grüße Elvi

    P.S Jetzt habe ich zwar Kalorien eingespart, konnte deine wunderbaren Teilchen nicht backen geschweige denn genießen. Das ist aber nicht der Sinn…..grins

    • Reply
      Marian
      23. November 2014 at 21:44

      Oh Mann, irgendwie hab ich den Hund drin… Ich schau nochmal drüber, Katastrophe… vielleicht liegt am Zuckerschock *ggg* Liebe Grüße Marian

  • Reply
    Elvira
    27. November 2014 at 21:26

    Hallo Marian

    ich habe heute deine grandiosen Movember-Cupcakes gebacken.
    Allerdings hatte ich nur Quark im Haus und keinen Mascarpone. Anstatt Vollmilch-Kuvertüre nur Zartbitter. Sie wurden sooooo gut.
    Meine Kinder und Schwiegerkinder waren auch begeistert.

    Viele liebe Grüße
    Elvi

    P.S: ich freue mich auf weiteres Nachbacken

  • Reply
    Melanie
    14. Februar 2015 at 22:58

    Omg

  • Reply
    Melanie
    26. Februar 2015 at 17:09

    Jetzt muss ich mit erschrecken feststellen das von meiner absoluten Mega lobeshymne nur Omg gesendet wurde

  • Reply
    Melanie
    26. Februar 2015 at 17:10

    Wo ist der Rest jetzt schon wieder

  • Reply
    Lara
    25. April 2016 at 10:55

    Hallo Marian,

    die Movember-Cupcakes sehen spitze aus! Wie lange halten die sich wohl – wegen dem Frischkäse-Topping?

    Danke schon mal für deine Antwort 🙂

    • Reply
      Marian
      25. April 2016 at 17:04

      2-3 Tage, mehr würde ich ihnen nicht geben! Liebe Grüße marian

  • Reply
    Lara
    25. April 2016 at 11:20

    Ich meinte natürlich das Mascarpone-Topping 😛

  • Kommentar verfassen