Crème brûlée – so gelingt sie dir ganz einfach

Es gibt leckere Desserts, schnell zubereitete Desserts, exotische oder außergewöhnliche Desserts, klassische Desserts… und Crème brûlée. Sie ist so cremig wie keine zweite, so außergewöhnlich im Geschmack wie sonst nichts und ganz nebenbei das einfachste Dessert der Welt, wenn man ein, zwei Kleinigkeiten beachtet.

Die Crème brûlée ist feine Vanillecreme aus Sahne und Dotter, unter eine knackigen Karamellschicht. Das macht sie unvergleichlich und zu Königin unter den Dessertklassiker.

Infos zum Rezept:

Ergibt ca. 12 mittelgroße Dessertportionen. Ich empfehle euch feuerfeste >>>Dessertschälchen wie diese hier<<<
Zubereitungszeit 10 Minuten plus ca. 2 Stunden im Ofen.

Zutaten für die Crème brûlée

400 g Sahne
140 g Milch
150g Dotter 
85g Zucker
Mark von 2 Vanilleschoten

Außerdem: 1 Flambierer, etwas brauner Zucker zum Bestreuen

Crème brûlée  - so gelingt sie ganz einfach

Zubereitung der Crème

  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und verrühren. Wichtig: Wirklich nur mit einem Schneebesen verrühren und nicht mixen, weil das Ganze sonst schaumig wird.
  2. Die flüssige Masse in Schälchen füllen und auf ein Backblech, das mit Wasser gefüllt ist stellen. Das Ganze bei 90°C Ober-/Unterhitze ca. 120 min ins Rohr geben, nicht über 100°C sonst kocht die Masse auf!).
  3. Nach den 120min für ca. 10min die Temperatur auf 100°C erhöhen.
  4. Die fertige Crème brûlée auskühlen lassen und in den Kühlschrank stellen. 
  5. Vor dem Servieren mit braunem Zucker bestreuen und mit dem Flambierer den braunen Zucker schmelzen. So entsteht eine knackige Karamellschicht. 
  6. Die Crème brûlée hält sich für 2-3 Tage frisch im Kühlschrank.

Kennst du schon mein erstes Buch?

Mann backt Buch

Du liebst es zu backen… am besten quer durch. Brot, Kuchen, Torten, Mehlspeisen und Co. Dann bist du hier richtig! Diese Rezepte passen in jeden Alltag und gelingen immer!

Im Shop bestellen
Crème brûlée  - so gelingt sie ganz einfach

Weitere Dessert-Ideen für euch:

Meistens sind Desserts die so richtig lecker sind, wie Schokokuchen mit flüssigem Kern eher schwierig vorzubereiten. Bei Crème brûlée ist das nicht so. Kaum Arbeit, problemlos vorzubereiten und dabei einfach ein Highlight nach jedem Hauptgang.

Ein Dessert, das man unbedingt mal ausprobieren sollte. Viel Spaß dabei,