Apfeltaschen aus Plunderteig

Apfeltaschen aus Plunderteig, frisch gebacken. Ja, das schmeckt einfach. Und nein, die gibt’s nicht nur bei McDonalds *ggg* Äpfel und Zimt in einen luftig, lockeren Plunderteig gepackt. Das klingt genauso einfach und reduziert, wie es ist. Apfeltaschen sind ein herbstlicher Klassiker, minimaler Aufwand aber maximaler Genuss. Zumindestens wenn man einen fertigen Plunderteig nimmt.

Ich empfehle euch natürlich, den Plunderteig selbst zu backen. Das macht tatsächlich richtig Laune und Freude und ist eine tolle Arbeit. Wie das funktioniert habe ich euch in diesem Artikel umfassend gezeigt: PLUNDERTEIG SELBST ZUBEREITEN.

Wenn ihr ihn aber nicht selbst macht, dann an dieser Stelle gleich der Hinweis, dass dieses Rezept wieder zusa

mmen mit unserem Nahversorger Nummer 1 MPREIS entstanden ist. Dort bekommt ihr alle Zutaten für diese Apfeltaschen und auch einen fix, fertigen Plunderteig. Auspacken, fertig.

Apfeltaschen aus Plunderteig

Infos zum Apfeltaschen Rezept:

Zubereitungszeit 15 Minuten, Backzeit 25 Minuten
12 Stück

Zutaten für die Apfeltaschen aus Plunderteig 

2 Pck. Plunderteig zum Ausrollen
3 gr. säuerliche Äpfel (z.B. Boskop, Elstar, etc.)
250 ml Apfelsaft

1 EL Zucker

1 Stange Zimt
2 TL Speisestärke (z.B. Maizena)

Außerdem: 1 Ei zum Bestreichen

Apfeltaschen aus Plunderteig

Zubereitung 

  1. Für die Apfeltaschen aus Plunderteig die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. 
  2. Die Apfelstücke mit dem Zucker,  ¾ des Apfelsaftes und Zimt in einen Topf geben und aufkochen bis die Äpfel weich geworden sind.
  3. Den übrigen Apfelsaft mit Maizena verrühren und zur Apfelmasse geben. 
  4. So lange köcheln lassen, bis die Masse eingedickt ist. 
  5. Die Apfelmasse nun etwas auskühlen lassen. 
  6. Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 
  7. Nun den Plunderteig ausrollen und jede Packung in 6 Quadrate schneiden. Falls ihr den Plunderteig selbst macht: Die Quadrate sollten 12 bis 14cm Kantenlänge haben.  
  8. Auf eine Hälfte jedes Quadrates die Apfelfülle verteilen, dabei aber einen Rand lassen. 
  9. Die zweite Hälfte darüber klappen und den Teig zusammendrücken, um die Taschen zu verschließen.
  10. Mit einem scharfen Messer die Oberseite 3-4 mal einschneiden.
  11. Nun ein Ei verquirlen und die Apfeltaschen damit verschließen. 
  12. Die fertigen Apfeltaschen nun für 25 Minuten goldgelb backen. 
  13. Zuletzt die Apfeltaschen aus Plunderteig mit Staubzucker bestreuen. 

Übrigens könnt ihr, wenn ihr das lieber mögt, die Apfeltaschen auch mit einem Blätterteig backen. Das klappt super, sie werden dann knuspriger und weniger locker, schmecken aber auch super.

In diesem Sinne, viel Spaß beim Nachbacken,