Nussschnitten – traditionelles Adventgebäck aus Tirol

Advent, Weihnachten, die stille Zeit des Jahres. Da darf eines der, wenn nicht das traditionelle Adventgebäck aus Tirol nicht fehlen: weihnachtliche Nussschnitten. Ein feiner Mürbteig mit Marmelade bestrichen und mit einer luftigen Nussmasse getoppt. Die perfekte Kombination aus knusprig und luftig, nussig und fruchtig.

Das Rezept für diese Nussschnitten ging den besten Weg, den so ein Rezept gehen kann: Elisabeth, die Mama eines Freudes bekam es von ihrer Mama und deren Mama hatte es nach mehrfacher mündlicher Überlieferung handschriftlich niedergeschrieben. Ein echtes Generationengebäck, das also immer schmeckt. Da kann eigentlich nichts mehr schief gehen oder?

Nussschnitten - traditionelles Adventgebäck aus Tirol

Zutaten für die Nussschnitten

Ergibt ca. 40 Stück.

Zutaten für den Mürbteig der Nussschnitten

350 g Mehl
250 g Butter
150 g Staubzucker
1 Ei
etwas geriebene Zitronenschale

Zutaten für die Nussmasse

5 Eier Gr. L
200 g Zucker
200 g geriebene Nüsse (Mandeln, Haselnüsse, etc.)
50 g Semmelbrösel (in DE Paniermehl)
1 gute Prise Zimt
1 Pck. echter Vanillezucker

Außerdem: 1 Glas Marmelade (Ribisel, Preiselbeeren, etc.) nach Vorlieben

Zubereitung der Nussschnitten

Zubereitung des Mürbteiges

  1. Für den Boden der Nussschnitten alle Zutaten für den Mürbteig kurz aber kräftig verkneten.
  2. Den fertigen Teig zu einer Kugel formen, gut verpacken und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen.
  3. Anschließend den Teig dünn ausrollen und auf mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  4. Tipp: Ich verwende immer einen verstellbaren, eckigen Backrahmen. Damit vermeidet ihr jeglichen Verschnitt und somit auch Abfall.
  5. Den Mürbteig dünn mit Marmelade bestreichen und beiseite stellen.

Kennst du schon mein erstes Buch?

Mann backt Buch

I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Im Shop bestellen

Zubereitung der Nussmasse

  1. Die ganzen Eier (nicht nur das Eiweiß) und den Zucker einige Minuten zu einem sehr stabilen Eischaum mixen.
  2. Nun Nüsse, Brösel und Gewürze vermengen und von Hand vorsichtig unter den Eischnee heben.
  3. Diese Masse auf den mit Marmelade bestrichenen Mürbteig geben und vorsichtig verstreichen.
  4. Alles zusammen bei 180°C Heißluft für ca. 20 bis 25 Minuten backen.
  5. Die Nussschnitten noch heiß in etwa 3x3cm große Vierecke schneiden und anschließend auskühlen lassen.

Haltbarkeit: Wie die meisten Weihnachtskekse halten auch diese Nussecken ca. 14 Tage frisch. Aber so lange werden sie vermutlich sowieso nicht “überleben”.

Nussschnitten - traditionelles Adventgebäck aus Tirol

Elisabeths Nussschnitten sind ein echter Geheimtipp für alle, die auf der Suche nach dem etwas anderen Weihnachtsplätzchen sind. Wie schon eingangs erwähnt ein echtes Highlight unter den Kekse und einer meiner absoluten Lieblinge.

Solltet ihr dann doch eher nach klassischeren Rezepten suchen, dann schau mal bei meinen WEIHNACHTSREZEPTEN nach. Da werdet ihr garantiert fündig.

Ich wünsche euch einen herrlichen, vor allem entspannten Advent. Genießt die Ruhe beim Backen und ganz wichtig, lasst mich wissen wie euch die Nussschnitten schmecken.

Mann backt Blog Backen Dekorieren Motivtorten

Marian

Hochzeitstorten designen, Cupcakes und (Motiv)torten zu planen und gestalten ist meine größte Leidenschaft. Am liebsten Samstag abends zu später Stunde...

Ich liebe die Herausforderung und die Vielseitigkeit, die ein Food Blog mit sich bringt: Planen, Backen, Ausprobieren, Fotografieren, Dekorieren und das Ganze dann auf Mannbackt.de zu präsentieren.

Das Ergebnis könnt ihr jeden Tag auf`s Neue bestaunen...