Nektarinencrostata vom Grill

Egal ob das Wetter mitspielt oder nicht. Wenn schon gegrillt wird, dann muss da auch etwas Süßes auf den Grill. Fleisch und Gemüse? Das kann jede(r). Aber echte Grillprofis erkennt man an den richtig leckeren Desserts, die direkt vom Grill kommen. Herrlich duftend und aromatisch. So wie gegrillte Nektarinencrostata. Die ist schnell gemacht und schmeckt immer… am besten mit selbst gemachten Vanilleeis.

Bevor ihr nun mit dem Backen loslegt, empfehle ich euch unbedingt auch meine anderen Rezepte rund ums Thema Grillen anzusehen und euch auf der Zunge zergehen zu lassen. Da gibt es Brownies vom Grill, gegrillte Nektarinen mit Mascarponecreme, Dinkelfladen und viiiieles mehr, das ich zusammen mit Dr. Oetker Österreich kreiert habe. Schaut mal rein >>>KLICK<<<.

ZUTATEN FÜR DEN CROSTATA TEIG

120 g Weizenmehl
75 g Maismehl
125 g kalte Butter
2 EL Apfelessig
60 ml sehr kaltes Wasser
1 Prise Salz
1 EL Zucker

außerdem: 1 Ei und 2-3 EL brauner Zucker

Kennst du schon mein erstes Buch?

Mann backt Buch

I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Im Shop bestellen

ZUTATEN FÜR DEN BELAG

1 kg frische Nektarinen (oder Pfirsiche)
125 g Himbeeren
2 EL brauner Zucker
1 Pck. Bourbon Vanillezucker
1 guter Schuss weißer Rum

Nektarinencrostata

ZUBEREITUNG DER CROSTATA

  1. Die Zutaten für den Crostatateig in eine Schüssel geben und gut verkneten. 
  2. Den fertigen Teig zu einer Kugel formen, in Folie einpacken und für einige Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. 
  3. Währenddessen die Nektarinen entkernen und in dünne Spalten schneiden. 
  4. Die Nekatrinenspalten mit einem guten Schuss Rum und dem braunen Zucker vermengen und etwas ziehen lassen. 
  5. Nun den Crostatateig in 4 gleich große Portionen teilen, diese zuerst rundforme und anschließend dünn ausrollen.
  6. Die Nektarinencrostata nun mit den Pfirsichspalten nach Belieben belegen, dabei jedoch außen einen etwas 2 bis 3 cm breiten Rand frei lassen.
  7. In der Mitte noch Himbeeren auflegen, dann den Rand vorsichtig zur Mitte hin über die Nektarinen klappen.
  8. Ein Ei verquirlen und damit den Rand der Crostata großzügig einstreichen, dann mit braunem Zucker bestreuen. 
  9. Tipp: Die Nektarinencrostata lässt sich problemlos einige Stunden im Kühlschrank aufbewahren, bevor sie auf den Grill kommt. Sie kann dann direkt kalt auf den Pizzastein gelegt werden.
  10. Die Crostata auf einem vorgeheizten Pizzastein backen. Die Backzeit beträgt ca. 30 Minuten je nach Hitze des Grills. Ideale Temperatur 180 bis 220°C. Auch mehr oder weniger ist kein Problem. 
  11. Am besten schmeckt diese Nektarinencrostata noch heiß mit einer Kugel Vanilleeis 

Na, hab ich zuviel versprochen? Schnell gemacht und wirklich unendlich lecker. Kleiner Tipp am Rande: Die Nektarinencrostata funktioniert natürlich auch im Ofen…

Fröhliches Grillen und Backen,

Mann backt Blog Backen Dekorieren Motivtorten

Marian

Hochzeitstorten designen, Cupcakes und (Motiv)torten zu planen und gestalten ist meine größte Leidenschaft. Am liebsten Samstag abends zu später Stunde...

Ich liebe die Herausforderung und die Vielseitigkeit, die ein Food Blog mit sich bringt: Planen, Backen, Ausprobieren, Fotografieren, Dekorieren und das Ganze dann auf Mannbackt.de zu präsentieren.

Das Ergebnis könnt ihr jeden Tag auf`s Neue bestaunen...