Meine Authentic Kitchen – die Mann backt Küche

Aufmerksame Leserinnen und Leser wissen bescheid… aus meiner ehemaligen Waschküche habe ich mit sehr viel Liebe zum Detail eine kleine, aber feine Küche mit viel Flair, Wärme, Gemütlichkeit, aber auch unzähligen praktischen Details gemacht. Wer sich für den Werdegang interessiert, der findet einen wirklich umfassenden Artikel hier: Meine neue Küche, und ein wenig Mann backt Geschichte. Um euch das Vorher/Nachher meiner Authentic Kitchen noch einmal ein wenig näher zu bringen habe ich ein kleines Vergleichsfoto für euch:

Was vorher ein unverputzter, schnell und günstig gefliester, kalter und wenig einladender Raum war, der seinen Zweck (Lager und Waschküche) erfüllte, ist inzwischen meine kleine (12qm) aber wirklich feine Blog-Küche geworden, die alles bietet, was ich brauche, um euch Woche für Woche mit neuen Rezepten, Beiträgen, Tests, Tutorials, Videos und vielem mehr zu versorgen. Auch meine kommenden Bücher werden hier drin entstehen, das neue Tortenbuch (kann man schon im Shop vorbestellen) habe ich schon hier drin fotografiert.

Was nicht ganz geplant, aber dafür umso schöner war (und ist), ist der Umstand, dass meine Noodles Küche alles andere als Stangenware ist. Aber der Reihe nach!

Das Wichtigste – meine Authentic Kitchen von der Noodles, Noodles and Noodles Corp. Berlin

Die Wahl der Küche selbst war kein ganz so typischer Prozess… denn eigentlich wollte ich mir nur einen schönen Platz für meinen Häussler Steinbackofen richten, als Christian Geyr, einer der drei Founder der Noodles Noodles & Noodles Corp mir die Flausen in den Kopf gesetzt hat, doch gleich die ganze Küche umzubauen.

Nun ist sie also da, meine Authentic Kitchen. Eine Küche wie ein Monument aus Stahl und Holz, mit dem herrlichen Flair der 1920er Jahre. Das fühlt sich einfach unglaublich an, wirkt sehr sehr warm und gemütlich und ist ganz nebenbei (ganz wichtig für eine Küche in der auch wirklich gearbeitet wird) robust ohne Ende.

Aber genug geredet… lassen wir erstmal Bilder sprechen… Viel Spaß mit diesem kurzen Teaser meiner Küche!

Wie ich schon so oft betont habe, machen die kleinen und feinen Details diesen Raum erst wirklich aus.

Jeder Winkel ein Augenschmaus, jede Ecke funktional.

Wie ich schon bei der Planung meiner Küche oft betont habe, stand ich vor einigen, kniffligen Problemen, die durchdachter Lösungen bedurften:

  • Der Platz ist sehr begrenzt
  • Ich benötige aber viel Fläche zum Backen und Fotografieren
  • Es musste ein riesiger Ofen rein, aber eigentlich hatte ich keinen Platz dafür
  • Ich brauche einen großen Kühlschrank für mehrere Torten oder Vorteige oder Teiglinge oder Füllungen, aber wohin mit so einem hässlichen Kühlschrank?
  • Ich wünsche mir schon lange zum Fotografieren eine Insel, wo die Kamera gegenüberstehen kann, aber bei 3m Raumbreite unmöglich
  • Ich brauche mehrere Fotolichter (Dauerlichter), aber für mehrere Ständer dafür… null Platz
  • Ich habe tonnenweise Backequipment, aber nur 12qm
  • Ich habe tonnenweise Fotoequiment, aber nur 12 qm

Hier eine Lösung zu finden, schien anfangs wirklich unmöglich. Doch die Küche von der wir sprechen ist eine “Authentic Kitchen”:

“Wir stellen die Möbel, den Charakter der Küche passen die Besitzer selbst damit an”.

Noodles Noodles & Noodles Corporation, Berlin

Die Noodles Truppe beschreibt ihr Philosophie so treffend: “Wir stellen die Möbel, den Charakter der Küche passen die Besitzer selbst damit an”. Und das könnte es nicht passender beschreiben. Es gibt Möbel in allen Größen und Breiten, für jede noch so kleine Nische ist etwas verfügbar. Und der unvergleichliche Materialmix aus Stahl und Holz hat einen einzigartigen Vorteil. Im Vergleich zu Holz sind die aus massiven Stahl gebauten Möbel viel dünner bewandet. Was daraus resultiert ist PLAAAAAAAATZ!

Ich habe den Küchenschrank mit 100cm Breite. Was da reinpasst ist unbeschreiblich. In den Schubladenschrank passen Massen an Zutaten und Werkzeugen… einfach super. Und die Kombination aus offenen Regalen mit großen, ultrastabilen Holzkisten ist ungewöhnlich, fasst aber Massen an Mehl, Zucker, Gläsern, Werkzeugen und und und…

Dieser Kühlschrank hat RICHTIG viel Platz. Wundert euch nicht über die Ausstattung: Hier entstand gerade mein Buch Mann backt Torten.

Die Einfachheit der Noodles Möbel ist ihr größter Trumpf.

Man verzettelt sich schon beim Planen nicht unnötigen Zusatzfunktionieren oder optischen Gimmicks. Alles ist reduziert auf das Minimum und so bekommt eine Authentic Kitchen schon systembedingt einen luftigeren Look. Offene Regale, nur ein erhältlicher Hochschrank, Oberflächen mit Nieten und Beschlägen und Ecke und Nischen im Raum werden nicht zugestopft, sondern bleiben einfach offen.

Ganz ehrlich, bei der Planung war ich mir nicht sicher, ob dieses System praktisch ist, oder ob es einfach gut aussieht, aber sehr schnell unordentlich wirkt. Aber genau das Gegenteil ist der Fall. Wenig kleine Flächen, da fängt man (also ich zumindest) erst gar nicht an, Sachen reinzustopfen.

Eine Authentic Kitchen ist einfach anders… und richtig gut!

Und so kam es, dass ich sehr schnell für alle oben genannten Probleme eine perfekte Lösung gefunden hatte.

  • Begrenztem Platz entgegnen meine Möbel mit perfekter Raumnutzung
  • Viel Arbeitsfläche ergibt sich, weil nichts rumsteht. Was Platz braucht hat in den Möbeln Platz. Beispiel gefällig? In meiner Küche steht aktuell eine Kenwood Chef XL Patissier, eine SMEG Küchenmaschine, eine Alpha 2G und eine Kenwood Chef Titanium XL. Sieht man auf den ersten Blick, im Weg sind sie nie.
  • der riesige Häussler Primus Schamottofen (über 100kg schwer!), fügt sich gut ein und das Küchenregal aus massivem Stahl und Holz trägt selbst diese Last ohne zu zucken.
  • Die Frage, wohin mit dem Kühlschrank beantwortete mir SMEG mit diesem riesigen, aber wunderschönen Retro Kühlschrank im 50`s Style (Modell FAB30). Den muss man erst gar nicht in einem Einbauschrank verstecken.
  • Die Insel, die nicht Platz hat? Verschiebbarer, mobiler Arbeitstisch. In dem haben gleich noch 2 riesige Kisten und 2 Küchenmaschinen, sowie meine Bellezza Chitra Kaffeemaschine samt Mühle Platz und trotzdem habe ich noch Massen an Platz zum Fotografieren oder Backen.
  • Die Belichtung zum Fotografieren? Habe ich mit Halterungen an der Decke gelöst. 4 davon, 1 in jeder Ecke und ich kann aufhängen und belichten was ich will, ohne lästige Ständer am Boden.

12 Quadratmeter… und ehrlich, jedes mal wenn ich in meine kleine Kellerküche gehe wundere ich mich, wie großzügig alles wirkt.

Küche
Mein Häussler Primus Steinbackofen

Auch sonst alles da, was ich benötige – Die Küchenzeile

Schränke und Regale alleine reichen natürlich nicht aus. Deshalb habe ich auch sonst alles reingepackt, was ich dringend benötige. Die Küchenzeile besteht aus einem 100cm Schubladenschrank, einem 50cm Küchenregal mit Kiste und einem Küchenschrank mit Türen, auch 100cm. 250cm, Gesamtlänge, nicht viel. Aber genug für eine geniale Induktionskochplatte von SMEG und ein Keramikwaschbecken.

Ob mir etwas abgeht? Ja, ein Geschirrspüler. Aber da lasse ich mir noch was einfallen… 😉

Dafür habe ich mir viele andere tolle Dinge “gegönnt”.

Küche
Raum und Platz ideal ausgenutzt… Ob backen, kochen oder fotografieren… hier geht alles.

Viele kleine Träume gehen in Erfüllung

Nachdem mit meiner Authentic Kitchen ein lange gehegter Traum in Erfüllung gegangen ist, wollte ich mir noch einige “Gimmicks” gönnen, die ich immer haben wollte. Und diese Dinge sind gar nicht so abgehoben wie ihr vielleicht denkt.

Bei Mary Rose habe ich mich umfassend mit Geschirrtüchern eingedeckt, die haben einfach die feinsten. Und wenn ich schonmal da war gab es gleich noch neue Gläser und… jetzt kommt`s: einen kompletten Satz aus Rosti Mepal Schüsseln. Weiß und Edelstahl! Einfach DER Hammer!!! Tyrler und Mary Rose sind wirklich immer einen Shoppingtrip wert.

Da ich einen kleinen Küchenmesser-Vogel habe, habe ich mir die Creme de la Creme unter den Küchenmessern geträumt. Nesmuk… what else?

Und wenn jeder grillende Mann seine Grillschürze braucht, dann gönn ich mich eben echtes Rohleder… Punkt. Schürze, Handschuhe für heiße Blech und die besten Topflappen überhaupt.

Die Liste ist lange und ich könnte noch ewig weiter erzählen… werde ich auch, aber da folgt dann in einem anderen Beitrag!

Bis dahin kann ich nur nochmals meinen Dank aussprechen. DANKE an Christian Geyr und das Noodles Noodles & Noodles Corp. Team für diese Möbel, für diesen Support und die Qualität und Leidenschaft, die ihr bietet.

Danke an alle, die mich unterstützt haben und danke (!!!) an meine Familie, die mir diese Traum erfüllt und ermöglicht haben… ich würde sagen: LÄUFT!

Ich bin gespannt, wie euch meine “authentische” Mann backt Küche gefällt,

Marian

Hochzeitstorten designen, Cupcakes und (Motiv)torten zu planen und gestalten ist meine größte Leidenschaft. Am liebsten Samstag abends zu später Stunde...

Ich liebe die Herausforderung und die Vielseitigkeit, die ein Food Blog mit sich bringt: Planen, Backen, Ausprobieren, Fotografieren, Dekorieren und das Ganze dann auf Mannbackt.de zu präsentieren.

Das Ergebnis könnt ihr jeden Tag auf`s Neue bestaunen...