Mohnkuchen – einfaches Grundrezept

Einen richtig saftigen, ausreichend stabilen und genauso leckeren Mohnkuchen zu backen ist gar nicht so einfach. Fragt mich bitte nicht warum, aber bis ich ein für alle Zwecke einsetzbares Mohnkuchen-Rezept zusammengebastelt hatte, gingen zahlreiche Versuche und noch viel mehr Veränderungen ins Land. Aber jetzt (gefühlt Jahre, und zig male backen) später kommt er mir super vor. Dieser Kuchen ist unvergleichlich saftig, außergewöhnlich fluffig und trotzdem stabil genug, um selbst eine Fondantschicht auf einer Motivtorte zu halten, ohne einzusacken. Ob pur oder gefüllt, dieser geht immer?

Mohnkuchen

Zutaten für den Mohnkuchen

Die Menge passt für eine ø25cm oder zwei ø20cm Backformen, bei einer eckigen Backform Seitenlänge 20cm.

250 g Butter
150 g brauner Zucker
7 Dotter

250 g Mohn gemahlen
50 g Mandeln gemahlen
200 g Mehl
1 Pck. Backpulver

100 g Sauerrahm (Saure Sahne)
50 ml Milch
1 Pck. echter Vanillezucker
2 EL Pflaumenmus (Powidl)

7 Eiweiss (Gr. L)
150 g brauner Zucker

Mohnkuchen

Zubereitung des Kuchens

  1. Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen und entweder zwei ø20cm Backformen oder eine ø25cm Backform vorbereiten. 
  2. Die Butter mit den erste 150g braunen Zucker schaumig schlagen und dann portionsweise die Dotter dazumixen. 
  3. Den Mohn, die Mandeln, das Mehl und das Backpulver vermengen und kurz zur Buttermasse rühren. 
  4. Sauerrahm, Milch, Vanillezucker und Powidl dazugeben und nochmal kurz untermixen. 
  5. Nun das Eiweiß mit dem restlichen braunen Zucker zu einem cremigen Schnee schlagen und von Hand unter die Mohn-Buttermasse heben.
  6. Den fertigen Mohnkuchen Teig entweder in zwei ø20cm oder eine ø25cm Backform(en) geben und für 60 Minuten  backen. Nadelprobe nicht vergessen.

JETZT VORBESTELLEN!

Mann backt Torten

Es ist wieder so weit! Mein nächstes Buch erscheint… und das schon bald. Wie immer ist der Name Programm. Diesmal dreht sich alles um TORTEN. Von Klassikern bis zu modernen Kreationen ist alles dabei.

Im Shop bestellen
Mohnkuchen

Mohnkuchen also. Ein einfaches Grundrezept für alle Anlässe. Weitere Variationen, Füllungen und Motivtorten damit kommen in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren. Bis dahin dürft ihr gerne selbst kreativ werden.

Sollte Mohn ganz so eure Sache sein, dann empfehle ich euch die Grundmassen für Mandelbiskuit oder eine klassische Sandmasse.

Viel Spaß beim Ausprobieren,