Heidelbeer Topfencreme – schnelle, fruchtiges Dessert

Heidelbeer Topfencreme. „Hey Marian, Zeit und Lust auf einen schnellen Griller?“. Klar, wann? In 1 Stunde bei uns? Ja, das passiert uns (zumindest vor Covid19 *ggg* ) ziemlich oft. Und meistens bin ich fürs Dessert zuständig. Backen kommt da nicht in Frage, denn es sollte ja schnell gehen. Da kommt dann oft meine Allzweckwaffe für alle Anlässe zum Einsatz: Topfencreme.

Und dann habe ich da neuerdings noch einen zusätzlichen Trumpf parat. Mitten im schönen Österreich habe ich Obst Oswald entdeckt. (Nein, dafür bekomme ich kein Geld!) Spezialisiert auf Tiefkühlobst (und Gemüse) gibt’s dort ganzjährig saisonales Obst und Beeren, in Bio-Qualität. Und sogar handgepflückte Heidelbeeren. Ihr könnt euch vermutlich vorstellen, wie mein Tiefkühler seit meiner Entdeckung aussieht oder? *ggg*

Naja, worauf ich hinaus will: Ab sofort habe ich immer Zugriff auf Heidelbeeren, die kleinen, natürlich gewachsenen, die so stark färben und super aromatisch schmecken Und damit habe ich für euch diese „Heidelbeer Topfencreme“ gemacht. Klingt gut oder?

Heidelbeer Topfencreme

Zutaten für die Heidelbeer Topfencreme

4 Portionen in 150 ml Gläsern
Zubereitungszeit: 20 Minuten

150 g Topfen (Quark), jeder Fettstufe passt
150 g Mascarpone oder griechischer Joghurt
250 g Sahne
2-3 EL Zucker (je nach Belieben)

250 g Waldheidelbeeren, die kleinen, die richtig färben (in Österreich Moosbeeren)
75 g Gelierzucker
optional: 2 EL Rum

Hinweis: Die Angaben der Zutaten für die Topfencreme sind ganz bewusst sehr offen gehalten. Zucker könnt ihr variieren, die Fettstufe des Topfens, ob Mascarpone (für GenießerInnen) oder Joghurt, ganz egal. Ich würde nur die Gesamtmenge gleich halten und die Sahne so lassen, weil sie dem Ganzen eine gewisse Fluffigkeit gibt. Ein super Rezept, das einfach im Alltag funktioniert und für das man immer irgendwelche Zutaten im Kühlschrank hat.

Zubereitung der Heidelbeer Topfencreme

  1. Die Heidelbeeren mit dem Zucker und (optional) dem Rum in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze aufkochen lassen. Dabei nicht zu viel rühren, damit die Heidelbeeren ganz bleiben.
  2. Die eigekochten Heidelbeeren etwas auskühlen lassen, fertig.
  3. Anschließend den Topfen mit der Mascarpone und dem Zucker cremig rühren (nicht mixen).
  4. Die Sahne steif schlagen und von Hand unter die Topfenmasse heben.
  5. 4 Gläser oder Schüsseln mit etwa 150 ml Volumen herrichten und den Boden mit den eigekochten Heidelbeeren befüllen.
  6. Die Topfencreme auf die 4 Gläser aufteilen und abschließend nochmal Heidelbeeren darauf geben.
  7. Mit einem Blatt Minze dekorieren.
  8. Fertig ist euer super einfaches Dessert, die Heidelbeer Topfencreme.

Tipp – Variantionen der Topfencreme

Natürlich funktionier diese Creme auch mit allen anderen Obstsorten, Beeren und Früchten. Mango, Erdbeeren, Himbeer, selbst Apfelmus, Kiwi, Ananas und Co. Passt immer und erlaubt ist was schmeckt.

Schnell, einfach und einfach umwerfend lecker. Mögt ihr diese einfachen Desserts genauso so wie ich? Viel Spaß beim Nachbacken dieser Heidelbeer Topfencreme und falls ihr noch weitere Rezepte dieser Art sucht, dann seht euch aus diese Desserts und Cremen an:

Bayrische Creme – DER Klassiker
Panna Cotta
Heiße Liebe Creme
Mango Joghurt Creme

Mit diesen Rezepten solltet ihr erstmal einiges zu tun haben.