Himbeer Joghurt Biskuitroulade [Anzeige mit MPREIS]

In letzter Zeit habe ich irgendwie wieder die Freude an schnellen und einfachen Rezepten entdeckt. Ich liebe es Torten und Motivtorten zu backen, Brot sowieso, aber immer öfter habe ich einfach neben dem alltäglich Kochen Gusto auf Kuchen. Da rollen dann Gugelhupf raus, aber auch jede Menge Biskuitrouladen. Ich darf es ja gar nicht sagen, aber allein letzte Woche 3 davon… die Rezepte bekommt ihr natürlich. Zuerst starte ich mit etwas Cremigen. Das Rezept entstand wieder, wie schon sooo oft in den letzten Jahren, mit dem genialen Team unseres hiesigen Lebensmittelhändlers Nummer 1, MPREIS: eine umwerfend gute Himbeer Joghurt Biskuitroulade.

Zubereitungszeit 30 Minuten
12 Portionen

Zutaten für den Biskuit der Himbeer Joghurt Biskuitroulade

5 Eier Gr. L
150 g Zucker
1 Prise Salz
100 g Mehl
20 g Öl
Optional: 10 g Rum

Außerdem: 2 Blatt Backpapier, etwas Kristallzucker, Staubzucker zum bestreuen

Zutaten für die Füllung

400 g griechischer Joghurt
125 g Staubzucker (kann auch reduziert werden, je nach Geschmack)
500 ml Sahne
4 Blatt Gelatine
250 g frische Himbeeren

Zubereitung des Biskuits

  1. Für die Himbeer Joghurt Biskuitroulade den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 
  2. Die Eier mit Zucker und Salz einige Minuten zu einem cremigen Schaum schlagen. 
  3. Das Mehl darüber sieben und von Hand mit dem Schneebesen unterheben. 
  4. Öl und (optional) Rum dazugeben und nochmals kurz untermengen. 
  5. Ein Backblech mit Backpapier auslegen (optional auch einen verstellbaren, eckigen Backrahmen verwenden, damit die Roulade perfekt wird) und den Teig am Backblech verteilen. 
  6. Mit einer Teigkarte den Teig sehr genau glätten und anschließend für 12 bis maximal 14 Minuten backen. Der Teig soll nur leicht Farbe annehmen. 
  7. Die fertige Roulade aus dem Ofen nehmen. 
  8. Ein zweites Backpapier mit Kristallzucker (Haushaltszucker) bestreuen und die Roulade auf das neue Backpapier kippen. 
  9. Einige Minuten auskühlen lassen, dann das obere Backpapier von der Roulade abziehen. 
  10. Die Marmelade erhitzen und noch heiß auf den Biskuit streichen. 
  11. Anschließend die Biskuitroulade mithilfe des Backpapiers einrollen und mit Staubzucker bestreuen. Fertig ist die perfekte Roulade in 30 Minuten. 

Zubereitung der Joghurtfüllung für die Himbeer Joghurt Biskuitroulade

  1. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 
  2. Währenddessen Staubzucker, Zitronensaft und Joghurt verrühren. Nicht mixen!
  3. Die Sahne steif schlagen und kaltstellen. 
  4. Nun die Gelatine ausdrücken und in einem Topf erwärmen (nicht kochen, aber sie darf schon relativ warm sein).
  5. 2-3 Esslöffel von der Joghurtmasse in die Gelatine rühren. 
  6. Nun die Gelatinemasse in die restliche Joghurtcreme geben und gut verrühren. 
  7. Die geschlagene Sahne dazugeben und von Hand mit einem Schneebesen unterheben. 
  8. Die fertige Joghurtcreme auf dem Biskuit der Roulade verstreichen und die frischen Himbeeren darauf verteilen. Tipp: es funktionieren auch Tiefkühl-Himbeeren, aber wenn diese auftauen verlieren sie Wasser und diese zieht durch die ganze Roulade. Geschmacksache.
  9. Die Himbeer Joghurt Biskuitroulade mithilfe des Backpapiers einrollen und für 3-4 Stunden im Kühlschrank anziehen lassen. 
  10. Mit Staubzucker bestreuen und genießen.

Schnell, einfach, unkompliziert und mindestens genauso gut wie jede Torte… klingt genauso gut wie es schmeckt! Diese Himbeer Joghurt Biskuitroulade ist ein Träumchen. Sollte es bei euch dennoch hin und wieder bez. der Zubereitung trotzdem immer wieder einmal haken, dann lest euch unbedingt meine Backschule zum Thema “Die perfekte Biskuitroulade backen” durch.

Jetzt aber genug geschrieben, auf geht’s… backen,

Mann backt Blog Backen Dekorieren Motivtorten

Marian

Hochzeitstorten designen, Cupcakes und (Motiv)torten zu planen und gestalten ist meine größte Leidenschaft. Am liebsten Samstag abends zu später Stunde...

Ich liebe die Herausforderung und die Vielseitigkeit, die ein Food Blog mit sich bringt: Planen, Backen, Ausprobieren, Fotografieren, Dekorieren und das Ganze dann auf Mannbackt.de zu präsentieren.

Das Ergebnis könnt ihr jeden Tag auf`s Neue bestaunen...