Pizzateig Rezept – Perfekte Pizza backen

Das Geheimnis eines perfektes Pizzabodens ist Zeit. Das beginnt bei der Zubereitung und endet danach noch lange nicht. Desto mehr Zeit man dem Teig zum Ruhen und Entfalten gibt, desto besser ist auch das Aroma. Pizza in 1 Stunde am Tisch oder höchster Genuss zwei Tage nach der Zubereitung? Entscheidet selbst… Damit euch die Zubereitung besonders leicht fällt habe ich ein Video von diesem Pizzateig Rezept für euch gemacht… perfekte Pizza backen leicht gemacht sozusagen…

Perfekte Pizza backen – Pizzateig Rezept

Dieses Rezept entstand in Kooperation mit MPREIS. Mein Partner von Nebenan sollte fleißigen LeserInnen bereits bekannt sein. Alle Zutaten, die ihr für die Pizza benötigt bekommt ihr dort und könnt sie euch auch direkt via Onlineshop zu euch nach Hause liefern lassen.

Das wirklich einzige, das ihr als Hilfsmittel für dieses Pizzateig Rezept brauchen könntet und eventuell nicht zuhause habt ist ein Pizzastein. Er ist keine Pflicht, aber macht das Ergebnis perfekt. Ich verlinke euch mal einen als Beispiel:

Pizzateig Rezept
Pizzateig Rezept

Zutaten für den Pizzateig

6 Pizzen, Zubereitungszeit 1 Stunde bis 36 Stunden

1000 g Pizzamehl (Weizenmehl Tipo 0), Alternative: Type 700 oder 480
650 g kaltes Wasser
8 g Hefe
20 g Salz
30 g Olivenöl

Pizzateig

Zubereitung des Pizzateiges

  1. Für den Pizzateig das Pizzamehl und das kalte Wasser verkneten und abgedeckt für 30 Minuten reifen lassen. 
  2. Erst dann die übrigen Zutaten dazugeben und alles für 10 Minuten kräftig kneten. 
  3. Den Teig abgedeckt 20 Minuten reifen lassen, dann mit der feuchten Hand den Teig vom Rand zur Mitte hin dehnen und falten (siehe Video).
  4. Diesen Vorgang nach 20 Minuten und 40 Minuten wiederholen.  Tipp: Seht euch dazu auch mein Video zum Focaccia an: Focaccia Backen der Nacht.
  5. Den Pizzateig nun in etwa 250 g schwere Portionen aufteilen und diese zu Teigkugeln formen. 
  6. Option 1: Die Teigkugeln 1 Stunde rasten lassen ausrollen, belegen und backen. Diese Methode ist ok wenn es mal schnell gehen muss,
  7. Option 2: Die Teigkugeln luftdicht abdecken, um sie vor dem Austrocknen zu schützen und anschließend für 18 bis 36 Stunden im Kühlschrank reifen lassen. Dies gibt dem Teig Zeit, um ein perfektes Aroma und eine tolle Konsistenz zu entfalten. Der Unterschied ist enorm und der Pizzateig wird nach der langen, kalten Gare einfach perfekt.
  8. Die reifen Pizzateig Kugeln nach der kalten Garzeit kurz bei Raumtemperatur akklimatisieren lassen und anschließend zuerst ausrollen, dann mit dem Händen spannen bis sie die gewünschte Form erhalten haben. 
  9. Mit Tomatensauce einstreichen und Käse bestreuen. Anschließend nach Wunsch belegen. 
  10. Die fertigen Pizzen auf einem Pizzastein (oder Backblech) bei 250 bis 300°C backen bis sie die gewünschte Bräunung angenommen haben. Tipp: Der Pizzateig hält die Wartezeit bis zum Backen gut aus. Ihr könnt also gleich alle Pizzen belegen.
  11. Buon Appetito.   

Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit diesem Pizzateig Rezept und dabei, einfach perfekte Pizza zu backen…

Pizzateig Rezept

Marian

Hochzeitstorten designen, Cupcakes und (Motiv)torten zu planen und gestalten ist meine größte Leidenschaft. Am liebsten Samstag abends zu später Stunde...

Ich liebe die Herausforderung und die Vielseitigkeit, die ein Food Blog mit sich bringt: Planen, Backen, Ausprobieren, Fotografieren, Dekorieren und das Ganze dann auf Mannbackt.de zu präsentieren.

Das Ergebnis könnt ihr jeden Tag auf`s Neue bestaunen...