Aktuelles/ Eis/ Grillrezepte

Gegrilltes Eis – auch Eis kann man grillen

Gegrilltes Eis

Kaum zu glauben aber wahr: Auch Eis kann man grillen. Ein feiner Mürbteig, Früchte, eine Kugel Eis und darüber ein herrlich cremiges Baiser. Aus dem Grill kommt das Eis dann perfekt angeschmolzen, innen aber noch fest genug. Gerade vom Holzkohlegrill, aber auch vom Gasgrill ein echter Genuss. Lust auf gegrilltes Eis? Dann lasst uns loslegen.

Übrigens findet ihr noch viel mehr Rezepte zum Grillen in der Themenwelt Grill von Dr. Oetker Österreich, die wir zusammen gestaltet haben:

Pizza, Brot und Desserts vom Grill

Zutaten für gegrilltes Eis

Zubereitungszeit 1 Stunde, 12 Portionen

Zutaten für den Mürbeteig

180 g Weizenmehl
120 g Butter
60 g Staubzucker
1 kleines Ei (oder 2 Dotter)
Dr. Oetker Bourbon Vanillezucker

Zutaten für das Baiser und die Eisfüllung

3 Eiweiß Gr. L
120 g Zucker
2 frische, reife Nektarinen
500 ml Vanilleeis

Gegrilltes Eis

Du möchtest dein Eis lieber selbst zubereiten? Hier geht’s zu meinem Rezept für SELBSTGEMACHTES VANILLEIS >>>LINK<<<

Gegrilltes Eis – Zubereitung

  1. Die Zutaten für den Mürbteig verkneten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen. 
  2. Den Mürbteig dünn ausrollen und mit einem ca. ø10cm großen Ausstecher 12 Kreise ausstechen. 
  3. Ein Muffinblech umdrehen und auf jede Mulde einen der Mürbteigkreise legen. 
  4. Die Mürbteigschälchen für 15 bis 20 Minuten bei 180°C Ober-Unterhitze goldgelb backen und anschießend abkühlen lassen. 
  5. Währenddessen Nektarinen (oder jedes andere Obst) in kleine Stücke schneiden und auf die Schälchen aufteilen. 
  6.  Auf jedes Schälchen eine Kugel Eis geben und die Schälchen in den Tiefkühler stellen, damit das Eis nicht schmilzt. 
  7. Währenddessen das Eiweiß mit einer Prise Salz und dem Zucker zu einem cremigen Eischnee schlagen.
  8. Den Eischnee in einen Dressiersack mit Sterntülle geben und den Eischnee spiralförmig ähnlich einem Cupcake-Topping um das Eis herum aufdressieren. 
  9. Das fertige Eis sofort bei 250 bis 300°C (je nach vorhandener Temperatur) bei indirekter Hitze auf den Grill stellen und ca. 3 Minuten grillen. 
  10. Das nun gegrillte Eis vom Grill nehmen und umgehend servieren. Der Kern ist dann noch fest, das Baiser außen knackig und innen cremig. 

Tipp: Der Eischnee lässt sich auch problemlos mit einem Löffel auftragen. 

Gegrilltes Eis

Gegrilltes Eis lässt sich sehr gut vorbereiten

Gegrilltes Eis sieht genauso umwerfend aus, wie es schmeckt. Es lässt sich super vorbereiten, wie ihr dies auf dem nachfolgenden Bild sehen könnt. Ich backe den Mürbeteig, fülle ihn mit Früchte und Eis und friere diese Schalen einfach ein. Vor dem Grillen kommt nur noch das Baiser drauf und ab auf den Grill.

Gegrilltes Eis

Dr. Oetker Österreich und ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren. Lasst euch das gegrillte Eis schmecken.

Du magst vielleicht auch:

2 Kommentare

  • Reply
    Hellena
    4. August 2020 at 07:58

    Davon habe ich schon mal gehört aber nie gekostet. Danke für diesen tollen Blog. War sehr interessant zu lesen.

  • Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.