Aktuelles/ Torten

Drip Cake – Rezept für eine Torte voller Süßigkeiten

Drip Cake

Viel hilft viel… So sagt man. Und in diesem Fall haben wir eine Nusstorte mit italienischer Meringue-Schokoladen-Buttercreme und Kirschmarmelade als Füllung vor uns. Und damit diese Torte „nicht ganz so langweilig“ ist, habe ich sie umfassend mit Süßigkeiten und einem spektakulären Schokoladendrip verschönert. Klingt nach viel, ist viel, schmeckt umwerdend gut. Schoko Drip Cake… eine süße Sünde.

Anmerkung: Dieser Kuchen ist eines der etwas aufwändigeren Rezepte, hier am Blog und richtet sich klar an die richtig motivierten, etwas erfahreneren TortenbäckerInnen. Es braucht Zeit und etwas Geschick. Doch das Ergebnis ist den Aufwand auf jeden Fall wert…

Zutaten für den Nussboden des Schoko Drip Cake

270g Butter
140g Staubzucker
7 Dotter
80 ml Milch
200 g gemahlene Mandeln
300 g Weizenmehl 480
1 gestrichener TL Backpulver
7 Eiweiß
140g Kristallzucker
1 Prise Salz

Zutaten für die italienische Buttercreme

375 g Zucker
100 ml Wasser
6 Eiweiß (180 g)
1 Prise Salz + 1 EL Zucker
500 g Butter
300 g Vollmilchkuvertüre

Zutaten für die Tränke des Drip Cakes

100 ml Wasser
75 g Zucker
1 Pck. echter Vanillezucker oder 1 Vanilleschote

Drip Cake

Zubereitung des Nussbodens

  1. Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die zimmerwarme Butter mit dem Staubzucker weiß schaumig schlagen
  2. Die Eier trennen und die Dotter einzeln in die Buttermasse einrühren bis sie ganz cremig sind.
  3. Nüsse, Mehl und Backpulver vermengen und zusammen mit der Milch ganz kurz zur Buttermasse mixen.
  4. Nun das Eiweiß so lange schlagen, bis dieses leicht weiß wird, dann den Kristallzucker langsam einrieseln lassen und weiterschlagen bis ein cremiger Schnee entsteht. 
  5. Nun den Eischnee portionsweise mit einem Schneebesen unter die Nuss-Buttermasse heben.
  6. Die entstandene Masse in eine ø25cm Springform geben, oder auf zwei ø20cm Backformen (wie auf den Bildern zu sehen) aufteilen. Den Teig mit einer Teigkarte sehr gleichmäßig in der Form verteilen.
  7. Alles für 50 bis 60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen, ob der Teig durch ist. 
  8. Den Nussboden für den Drip Cake gut auskühlen lassen.

Zutaten für den Trip

200 ml Sahne
250 g Zartbitterkuvertüre
3 Blatt Gelatine

Drip Cake
Link zum Macaronsrezept >>KLICK<<

Zubereitung der italienischen Schokoladenbuttercreme für den Drip Cake

  1. Das Eiweiß mit 1 EL des Zucker und einer Prise Salz in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und beiseite stellen
  2. Das Wasser und den restlichen Zucker in einen Topf geben und aufkochen lassen.
  3. Das Zuckerthermometer in den Topf stellen und den Zucker so lange kochen lassen, bis er etwa 105°C erreicht hat. Dann anfangen, das Eiweiß zu Schnee schlagen zu lassen.
  4. Sobald der Zucker 118°C erreicht hat, diesen vorsichtig (Verbrennungsgefahr!!! Extrem heiß) direkt zum Eischnee gießen. Dabei nie aufhören zu mixen! Den heißen Eischnee so lange mixen, bis die Mischung auf Zimmertemperatur ausgekühlt ist.
  5. Nun Löffelweise die Butter dazu mixen. Die Creme wird nun ziemlich „grießelig“ und leicht flüssig. Einfach immer weiter mixen.
  6. Die Creme so lange mixen, bis sie anzieht und zu einer gut gebundenen, richtig cremigen Buttercreme geworden ist. WICHTIG: Im Winter werdet ihr keine Probleme haben, an heißen Sommertagen hingegen empfehle ich euch, einfach kalte Butter zur Creme in kleinen Portionen zu mixen. Dies hilft sehr und die Creme wird genauso fluffig.
  7. Zuletzt die Schokolade schmelzen und unter die Buttercreme rühren.

Zusammensetzen des Schoko Drip Cake

  1. Die ø20cm je einmal, anderen Größe 2 bis 3 mal waagerecht durchschneiden.
  2. Die Zutaten für die Tränke aufkochen und 2-3 Minuten köcheln lassen.
  3. Jeden Tortenboden mit der Vanilletränke einpinseln oder beträufeln.
  4. Die Dripcake nun zusammensetzen, indem der erste Tortenboden in einen Tortenring gelegt wird. Den Boden mit der italienischen Schokoladenbuttercreme 2-3 dünn einstreichen und einen weiteren Boden darauf legen und leicht andrücken.
  5. Den zweiten Tortenboden dick mit der Kirschmarmelade einstreichen und erst dann die Creme darauf verteilen.
  6. Den nächsten Boden tränken, mit Creme einstreichen und den dritten Boden darauf legen. Diesen Vorgang so lange wiederholen, bis alle Böden gestapelt sind.
  7. Für ein leichteres Handling (und mehr Stabilität beim finalen Einstreichen) die Torte nun 30 Minuten einkühlen und anschließend aus dem Tortenring lösen.
  8. Die Torte nun rundherum sauber mit der restlichen Creme Einstreichen und abziehen. Das mache ich so: >>>Torten einstreichen leicht gemacht<<<
  9. Die Torte nun sehr gut kühlen, bevor es an den Drip geht.
Drip Cake

Zubereitung der Drip Cake Glasur

  1. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 
  2. Für den Guss die Schokolade mit der Sahne in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze langsam zum schmelzen bringen. 
  3. Die Gelatine nun ausdrücken und vorsichtig (!) unter die Schokoglasur rühren, sodass keine Luftbläschen entstehen. 
  4. Die Glasur in einen Dressiersack füllen und diesen an der Vorderseite so einschneiden, dass nur sehr wenig aus dem Beutel rinnen kann. 
  5. Am Rand der kalten Torte kleine Tropfen hinunterrinnen lassen. So einmal rund um die Torte herum Schokolade rinnen lassen. Diese zieht auf der kalten Creme sofort an. 
Drip Cake

Den Drip Cake mit Süßigkeiten dekorieren

Es kann einfach nur mir persönlich schwer fallen, Süßigkeiten so zu arrangieren, dass sie auch wirklich schön aussehen und angeordnet sind. Falls das kein Problem für euch darstellt, müsst ihr nicht weiterlesen. Falls doch, dann hier ein paar Tipps zum richtigen Arrangieren von Dekoration auf dem Drip Cake:

  1. Bedeckt nicht den ganzen Kuchen mit Süßigkeiten, sondern nur eine Hälfte. So bleibt das Ganze übersichtlich und wirkt nicht überladen.
  2. Schneidet die Süßigkeiten zurecht. Kürzt sie auf die gewünschte Länge.
  3. Steckt die Süßigkeiten nicht tief in den Kuchen, sondern fixiert sie anhand des Drips. Das hält bombenfest.
  4. Versucht zuerst große Elemente auf dem Drip Cake zu platzieren und erst dann die kleineren als Füller.
  5. Legt euch diese zurechtgeschnittenen Objekte vor dem Platzieren etwas zurecht. Das hilft enorm.
Drip Cake

Ein wirklich aufwändiges Rezept, für das man schon etwas Erfahrung und Geduld mitbringen sollte. Doch das Ergebnis überzeugt sowohl geschmacklich, als auch optisch absolut. Der Aufwand wird in jedem Fall mit staunenden Augen und wässrigen Mündern belohnt.

Falls ihr noch Fragen habt, einfach die Kommentarfunktion nutzen. Und wenn ihr Lust auf mehr tolle, leckeren und moderne Rezepte habt, dann empfehle ich euch mein Buch Mann Backt Glück. Darin findet ihr vom Schwarzwälder Kirsch Drip Cake bis zu Kirschbagel alles was das Backherz begehrt!

Viel Spaß beim Nachbacken,



Du magst vielleicht auch:

6 Kommentare

  • Reply
    Susanne Grossauer
    5. Juni 2020 at 10:08

    Hallo 🙂
    Wann kommt die Schokolade in die Buttercreme?

    • Reply
      Marian
      5. Juni 2020 at 10:28

      Hallo Susanne,

      Siehe Punkt 7 der Cremezubereitung.

      Liebe Grüße Marian

  • Reply
    Marika
    13. Juni 2020 at 18:55

    Wow, die Torte sieht mega gut aus Respekt! Wieviel Kirschmarmelade gibst du auf die Torte? Liebe Grüße, Marika

    • Reply
      Marian
      22. Juni 2020 at 17:11

      Nach Gefühl… wie es dir schmeckt

  • Reply
    Ann Kathrin Schnetkamp
    5. September 2020 at 10:03

    Hallo Marian. Ich habe vor 2 Jahren schon mal eine Hochzeitstorte nach deinem Tutorial gemacht und sie ist einfach toll und vor Allem lecker geworden. Meinst du diese Torte eignet sich für eine Etage einer Naked Cake Hochzeitstorte dann mit einer anderen einstrich? Schon Mal vielen Dank 🙂

    • Reply
      Marian
      5. September 2020 at 10:05

      Ja perfekt sogar

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.