Aktuelles/ Germteig

Nusskranz – saftiger Germteigkranz mit Nussfülle

Nusskranz

Was wäre Ostern ohne einen Nusskranz? Ein saftiger Kranz aus Germteig, mit so viel Nusscreme gefüllt, wie nur irgendwie rein passt. Schnell gemacht, hält lange frisch und macht jeden Osterbrunch zum Highlight.

Das Rezept habe ich zusammen mit meinem langjährigen Kooperationspartner MPREIS gebacken. Und dort gibt es tatsächlich auch Germ 😉 Aber jetzt, lasst uns backen!

Nusskranz

Zutaten für den Nusskranz

500 g Mehl
220 g Milch
100 g Butter
1/2 Würfel Hefe oder 1 Pck. Trockengerm
1 Ei
2 Dotter
1 Prise Salz
1 EL Rum
2 EL Zucker
etwas echte Vanille 

Zutaten für die Nusskranz Fülle

300 g geriebene Nüsse (Mandeln, Walnüsse oder Haselnüsse)
100 g Sahne
50 g Honig
50 g brauner Zucker
2 Eier
1 TL Zimt

Außerdem: 1 Ei, 1 Schuss Milch zum bestreichen

Nusskranz

Zubereitung des Germteiges

  1. Die Milch mit der Butter in einen Topf geben und erwärmen bis die Butter geschmolzen ist. Wichtig: Nicht zu heiß, maximal 30°C
  2. Die Hefe in der Milch auflösen. 
  3. Alle restlichen Zutaten für den Germteig zusammen mit der Milch in eine Rührschüssel geben und für mindestens 10 Minuten zu einem glatten Teig kneten. 
  4. Den Germteig mit einem sauberen Tuch abdecken und gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. 
Nusskranz

Fertigstellen des Nusskranzes

  1. Das Backrohr auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 
  2. Für die Fülle des Nusskranz alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren. Die Masse sollte recht weich sein. Falls sie zu fest ist, einen Schuss Sahne extra dazugeben. 
  3. Den Germteig nochmal kurz kneten, dann mit etwas Mehl so ausrollen, dass er ca. 1cm dick und möglich quadratisch ist. 
  4. Die Nussfülle großzügig darauf verteilen und bis zum Rand hinstreichen. 
  5. Den Teig dann zu einer sehr engen Rolle einrollen und mit einem scharfen Messer der Länge nach komplett durchschneiden. 
  6. Die zwei Hälfte dann mit der „gestreiften“ Seite nach oben eindrehen und zu einem Kranz formen. 
  7. Das übrige Ei mit einem Schuss Milch verquirlen und den Kranz damit einstreichen. 
  8. Den Kranz nicht mehr gehen lassen, sondern direkt für ca. 40 Minuten goldgelb backen. 
Nusskranz

Der Nusskranz aus Germteig ist neben dem Kärntner Reindling bei uns der Osterklassiker schlechthin. Und wenn es mal kein Klassiker sein soll, sondern eher etwas „Moderneres“, dann probiert doch mal mein Monkeybread oder einen Pull Apart Reindling aus.

Viel Freude beim Nachbacken,

Du magst vielleicht auch:

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.