Aktuelles/ Brot/ Brot mit Hefe

Schnelle Semmeln – echte Brötchen, nur einfacher

Schnelle Semmeln

Handsemmeln sind die Königsdisziplin jedes Bäckers. Jeder der das mal probiert hat, kann dies aus handwerklicher Sicht nur bestätigen. Ich habe mich auch daran „versucht„. Der Teig (den ich euch hier vorstelle) selbst ist höchste Bäckerkunst und aus einem alten Bäckerhandbuch über viele Jahre überliefert, aber leider bin ich „noch“ zu patschert für richtige Handsemmeln. Deswegen bekommt ihr vorerst mal den perfekten Teig, quasi für „Semmeldummies“ geliefert und sobald ich vorzeigbare Handsemmeln abliefern kann, reiche ich hierzu eine adäquate Anleitung nach.  Ich hoffe ihr könnt damit leben. Der Teig an sich ist super einfach, nur der Vorteig braucht etwas Geduld. Aber Zeit ist für viele von uns in dieser Corona-Krise wohl jenes Gut, das wir am ehesten im Überfluss zur Verfügungen haben. Lasst uns also „schnelle Semmeln“ backen…

Schnelle Semmeln

Zutaten für die schnellen Semmeln (ca. 15 Stück)

Zutaten für den Vorteig (Pate Fèrmentèe)

260 g Weizenmehl Type 700
130 g Wasser
5 g Salz
3 g frische Hefe

Zutaten für den Hauptteig der schnellen Semmeln

Vorteig (Pate Fermentee)
600 g Weizenmehl Type 700
340 g Wasser
15 g Salz
20 g Flüssigmalz (oder Honig)
16 g Hefe

Schnelle Semmeln

Zubereitung des Vorteiges (Patè Fèrmentèe) für schnelle Semmeln

  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und 5 Minuten verkneten. 
  2. Den Teig in großes, verschließbares Behältnis geben und 1 Stunde reifen lassen. 
  3. Den Vorteig anschließend für 24 bis 48 Stunden im Kühlschrank lagern.

Hinweis: Pate Fèrmentèe sorgt, anders als klassische Vorteige nicht nur für eine zusätzliche Triebkraft, sondern für eine knackige, schön gefärbte Kruste und eine einmalige Konsistenz (Krume). 

Zubereitung des Hauptteiges:

  1. Alle Zutaten für Schnelle Semmeln 10 Minuten zu einem glatten Teig kneten. 
  2. Den Teig 30 Minuten in der Schüssel abgedeckt reifen lassen. 
  3. Anschließend ca. 80 g schwere Teigstücke formen und rund schleifen. 
  4. Die Teiglinge mit etwas Kunststofffolie vor dem Austrocknen schützen und 45 Minuten rasten lassen. 
  5. Anschließend mit einer Teigkarte eine tiefe Einkerbung in die Mitte drücken
  6. Die Teiglinge erneut abdecken und für ca. 30 Minuten reifen lassen.
  7. In der Zwischenzeit den Backofen inkl. Backstein auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  8. Die schnellen Semmeln, die eigentlich gar keine sind für 15 Minuten mit kräftigem Schwaden (Dampf) backen. Die Temperatur gleich zu Beginn auf ca. 220°C zurücknehmen.
  9. Die Semmeln sind fertig, wenn sie goldgelb und kräftig ausgebacken sind.

Tipp: Ein Backstein (Pizzastein) ist die günstigste und beste Möglichkeit um eure Backergebnis beim Brotbacken auf ein ganz anderes Niveau zu heben. Ich verwende diesen hier:


Schnelle Semmeln

Das Schnelle Semmeln Rezept gefällt euch?Weitere spannende Brotrezepte hier am Blog:
Kornspitzen
Baguette
5 Minuten Brot
10 Minuten Brot

An sich ist auch dieses Rezept für schnelle Semmeln keine allzu große Hexerei. Die Pate Fèrmentèe verlangt lediglich nach ein wenig Planung. Mal schnell backen geht nicht, sondern man muss Tags davor den Vorteig ansetzen.

Naja, wenn das alles ist… und man im Gegenzug einfach perfekte „Pseudo“-Semmeln bekommen, dann ist es das wohl wert.

Ich bin gespannt wie euch dieses Rezept schmeckt, bleibt gesund

Schnelle Semmeln

Du magst vielleicht auch:

10 Kommentare

  • Reply
    Hafner Heike
    20. März 2020 at 08:30

    Hallo Marian,
    grade habe deine leckeren Brötchen entdeckt. Genau das richtige für unser Sonntagsfrühstück. Meine Frage, bei uns in Deutschland gibt es meines Wissens keine Mehltype 700, kannst du mir sagen was am ehesten eurer 700 entspricht? Wie wäre es mit 550?

    Vielen Dank schon mal im Vorraus

    • Reply
      Marian
      20. März 2020 at 10:40

      Hallo Heike,

      Type 700 in AT
      Type 550 in DE

      Am WE folgt dazu ein Artikel. Liebe Grüße Marian

  • Reply
    Anne
    31. März 2020 at 13:08

    Hallo Marian,
    erstmal ein dickes Lob an dich! Freue mich, dass ich über Pinterest auf deinen Blog gestoßen bin. Alles super erklärt und einfach mega tolle Fotos 🙂

    Meine Frage zu den Semmeln: Mit kräftigem Schwaden meinst du, dass ich eine Schale Wasser mit in den Ofen stellen muss?

    Liebste Grüße aus Norddeutschland

    • Reply
      Marian
      2. April 2020 at 11:10

      Hallo Anne,

      besser ein Blech am Boden und 200ml Wasser draufschütten wenn du die Semmeln in den Ofen schiebst.
      Genauer Bericht folgt in Kürze

      Liebe Grüße Marian

  • Reply
    Christian
    2. April 2020 at 21:13

    Hallo Marian,

    muss der Vorteig auf Zimmertemperatur gebracht werden vorm Verarbeiten oder nimmt man den direkt aus dem Kühlschrank?

    Danke und viele Grüße

    • Reply
      Marian
      2. April 2020 at 21:14

      Ich gebe ihn direkt rein.

      Liebe Grüße Marian

  • Reply
    Zazie
    5. April 2020 at 21:54

    Pâte fermentée… C’est l’orthograph correcte..;o)

    • Reply
      Marian
      6. April 2020 at 06:26

      Kann leider nur Deutsch, Englisch, Koreanisch, Mandarin, Italienisch, Holländisch und Farsi.

      Danke vielmals dir die Hilfe

  • Reply
    GITTI
    26. April 2020 at 10:33

    Hi Marian, erstmals danke für das super Rezept. Funktioniert auch bei einem „Back-Laien“ wie mir wunderbar. Nachdem ich nie so viele Semmeln auf einmal brauche aber immer gern frische habe: ich hab sie einfach nur ca 10 min gebacken (da sind sie noch ganz blass) und nach dem Auskühlen eingefroren. Dann kann man nach Bedarf die TK-Semmeln fertig backen. (Nochmal 7-10 min) Natürlich nicht ganz so toll wie die frischen, aber es kommt erstaunlich gut hin. Perfekt für ein Sonntags-Frühstück!
    Lg Gitti

    • Reply
      Marian
      29. April 2020 at 18:36

      Hallo Gitti,

      das mache ich auch oft so. Einfach super oder?

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.