Marzipan Wolken [mit MPREIS]

Marzipan Wolken… das ist Marzipan in Teigform. Und somit sind sie eigentlich die einzigen Weihnachtskekse, die Marzipanliebhaber in der Vorweihnachtszeit brauchen. Aber auch für alle andere sind diese Kekse ein wahrer Traum. Besonders mürb zergehen sie wie Vanillekipferl auf der Zunge und danke dieser Extraportion Marzipan und Vanille sind sie vom ersten Bissen bis zum Abgang ein echter Genuss…

Aber genug geredet. Gemeinsam mit meinem Partner MPREIS präsentiere ich euch meine…

Marzipan Wolken – feinstes Weihnachtsgebäck

Zutaten für die Marzipan Wolken

200 g Marzipan Rohmasse
5 Dotter
250 g weiche Butter
Etwas Vanille und Salz
400 g Mehl
100 g Staubzucker

Marzipan Wolken
Marzipan Wolken

Zubereitung der Marzipanwolken

  1. Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 
  2. Die Marzipanrohmasse, die Dotter, Vanille, Salz und die weiche Butter in ein hohes, schmales Gefäß geben und mit dem Stabmixer zu einer glatten Masse pürieren. 
  3. Diese Marzipanmasse mit dem Mehl und Staubzucker verkneten.
  4. Den Marzipanteig in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 1 Stunde kaltstellen. 
  5. Den kalten Marzipan Wolken Teig portionieren und zu langen, ca. 2-3 cm dicken Strängen rollen. 
  6. Davon mit einem Messer kleine Stücke abschneiden und diese auf ein Backblech legen. 
  7. Die Marzipanwolken ca. 15 Minuten goldgelb backen und noch warm mit Staubzucker bestreuen. 

Hinweis zur Haltbarkeit:

Diese Kekse in einer Keksschachtel kühl und trocken lagern, dann halten sie problemlos bis Weihnachten. 

Diese Marzipan Wolken brauchen weder akribische Dekoration, noch eine außergewöhnliche Form. Ihr einzigartige Konsistenz und ihr herrlicher Marzipangeschmack machen sie unvergesslich.

In diesem Sinne, vergesst nicht auch meine anderen Weihnachtskekse anzusehen und euch inspirieren zu lassen:

Marshmallow Cookies
Vanillekipferl
Orangenkekse
Marzipan Würfel

Euer,

Marian

Hochzeitstorten designen, Cupcakes und (Motiv)torten zu planen und gestalten ist meine größte Leidenschaft. Am liebsten Samstag abends zu später Stunde...

Ich liebe die Herausforderung und die Vielseitigkeit, die ein Food Blog mit sich bringt: Planen, Backen, Ausprobieren, Fotografieren, Dekorieren und das Ganze dann auf Mannbackt.de zu präsentieren.

Das Ergebnis könnt ihr jeden Tag auf`s Neue bestaunen...