Aktuelles/ Torten

Nusstorte in Schichten – schnelle Esterhazytorte

Nusstorte in Schichten? Der Vergleich steht schon seit Jahrhunderten: Nusstorte oder Esterhazy? Das eine eine fluffige Torte vollgepackt mit Nüssen und meist eher trocken ohne Creme serviert, die Esterhazy besteht aus feinen Mandelbaiser-Böden, gefüllt mit richtig viel Nougatbuttercreme. Nicht cremig oder cremig, fluffig oder kompakt… das ist hier die Frage!

Warum also nicht das beste beider Welten vereinen? Viele dünne, aber fluffige Schichten Nusstorte, gefüllt mit Esterhazy-Nougatcreme, ohne viel Dedöns rundherum. Gesagt getan… hier folgt meine Nusstorte in Schichten.

Rezept für eine schnelle Esterhazytorte – Nusstorte in Schichten

Nusstorte in Schichten

Zutaten für die Nusstorte in Schichten

Größe der Tortenform ø20 bis 24cm (die Höhe variiert je nach Durchmesser)

270g Butter
140g Staubzucker
7 Dotter
2 gestrichene TL Zimt
2 cl Rum
6 cl Milch
200 gr. gemahlene Nüsse (Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, etc.)
275 gr. Mehl
1 Pck. Backpulver

7 Eiweiß
140g Kristallzucker
1 Prise Salz
1 Pck. echter Vanillezucker

Zubereitung der Nusstorte in Schichten

  1. Das Backrohr auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die weiche Butter mit dem Staubzucker weiß schaumig schlagen, dann die Dotter einzeln dazumixen.
  3. Zimt, Nüsse, Backpulver und Mehl vermengen und zusammen mit der Milch, dem Rum und dem Vanillezucker kurz aber kräftig zur Buttermasse mixen. Wichtig: Nur ganz kurz!
  4. Nun die Eiweiss in einer separaten Schüssel schlagen bis es Volumen bekommt und dann den Kristallzucker und eine Prise Salz dazugeben. So lange schlagen bis der Eischnee matt glänzend wird, jedoch nicht zu fest,
  5. Den Eischnee mit einem Schneebesen von Hand unter die Nuss-Buttermasse heben.
  6. Je nach gewünschter Größe der Torte einen verstellbaren Tortenring einstellen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech stellen.
  7. Einige Esslöffel des Teiges daraufgehen und mit dem Tortenring als Schablone glatt streichen.
  8. Den Tortenring entfernen und den Boden für 15-20 min goldgelb backen. Der Boden sollte relativ soft bleiben, deshalb nicht zu lange backen.
  9. Auf diese Art und Weise den ganzen Teig aufbrauchen. Ihr benötigt 5 bis 7 Tortenböden, je nachdem wie hoch ihr die Nusstorte in Schichten haben möchtet.

Zutaten für die Esterhazy Nougatcreme

500 g Butter
400 g Staubzucker
500 ml Milch
1 Pck. Puddingpulver Vanille
4 Dotter
200 g Nougat
100 g Vollmilchkuvertüre
1 EL Weinbrand

Zubereitung der Esterhazy Nougatcreme

  1. 2/3 der Milch erhitzen. Währenddessen das Puddingpulver, den Dotter und 1 EL des Zuckers mit dem Rest der Milch verquirlen.
  2. Sobald die Milch kocht, die Pudding-Dottermischung dazugeben und kräftig verrühren bis die Mischung aufkocht. Noch 1-2 Minuten köcheln lassen, dann vom Herd nehmen.
  3. Das Nougat und die Kuvertüre direkt in den heißen Pudding geben und verrühren bis sich alles aufgelöst hat.
  4. Den Pudding noch heiß mit Frischhaltefolie bedecken und auf Zimmertemperatur auskühlen lassen.
  5. Nun die Butter mit dem (gesiebten) Staubzucker weiß schaumig schlagen.
  6. Den Pudding ebenfalls gut mixen, damit er cremiger wird.
  7. Nun löffelweise (wirklich langsam) den Pudding zur Buttermasse mixen.
  8. Zuletzt mit Weinbrand abschmecken.

Zusammensetzen der Nusstorte in Schichten

  1. Mit diesem Tortenring die vorgebackenen Böden nochmal ausstechen, weil sie beim Backen ein wenig verrinnen und größer werden.
  2. Den ersten Tortenboden auf ein Cakeboard oder einen Tortenteller legen und den Tortenring eng anlegen.
  3. Etwas Creme auf dem Tortenboden verstreichen und den zweiten Boden darauf legen.
  4. Wieder Creme verstreichen, Boden drauf, Cremen, Boden, Creme , Boden usw.
  5. Am Ende solltet ihr alle Tortenböden aufgebraucht haben. Streicht nun noch die Oberseite der Torte mit Creme ein und kühlt sie 1-2 Stunden.
  6. Nach dem Kühlen den Tortenring mit einem Messer vorsichtig vom Kuchen lösen und abnehmen.
  7. Zuletzt die Nusstorte in Schichten mit der restlichen Creme außen herum dünn einstreichen und abziehen.
  8. Falls ihr eine Glasur auf dem Kuchen haben wollt, empfehle ich euch die Glasur meiner Sachertorte. Ihr benötigt jedoch nur die halbe Menge, als 125 ml Sahne, 100 g Schokolade, 1 Blatt Gelatine. Schmelzt die Sahne mit der Schokolade ohne sie aufzukochen und löst die Gelatine darin auf. Anschließend die Glasur einfach über den Kuchen gießen, ohne sie zu verstreichen.

Motivtorten, Hochzeitstorten, Naked Cakes?

Tipp: Diese Nusstorte in Schichten ist ein idealer Begleiter für eure Motivtorten, Naked Cakes oder Hochzeitstorten. Sie ist stabil, fluffig, schmeckt sehr lecker und hält sich gut gekühlt ein paar Tage. Und natürlich ist die Creme absolut fondanttauglich.

Weitere nussige Rezepte für euch…

Buchweizentorte
Nusstorte
Malakofftorte
Zwetschken-Mandel-Kuchen ohne Mehl
Walnuss-Zwetschkenröster-Torte mit Baisermantel

Viel Freude mit diesem Rezept,

Du magst vielleicht auch:

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.