Aktuelles/ Kekse & Cookies

[Anzeige mit MPREIS] Macarons für Muttertag

Macarons. Am Sonntag ist Muttertag und um sowohl meiner eigenen Mama, als auch der Mama meiner beiden genialen Buben jene Wertschätzung angedeihen zu lassen, die sie sich tagein tagaus verdienen, habe ich mir etwas ganz Besonderes einfallen lassen…

Macarons müssen ja nicht immer rund sein. Ein Herz hat gleich viel mehr Aussagekraft, und das Auge isst schließlich mit. Zusammen mit meinem langjährigen Kooperationspartner, unserem regionalen Nummer 1 Lebensmittelhandel MPREIS habe ich das nachfolgende Video für euch gemacht.

Das Rezept dazu könnt ihr euch direkt beim MPREIS.at ansehen, oder im folgenden gleich hier… In jedem Fall, viel Spaß damit!

Zutaten für die Macarons

250 g Staubzucker
250 g Mandelmehl (feinst gemahlene Mandeln, blanchiert)
90 g Eiweiß
250 g Kristallzucker
60 g Wasser
90 g Eiweiß
1 Prise Salz

außerdem: rosa Lebensmittelfarbe

Zutaten für die Füllung

200 g Zartbitterschokolade
250 ml Sahne
50 g Butter

Macarons für Muttertag

Zubereitung der Macarons

Die Zubereitung teilt sich in vier Arbeitsschritte auf… einfach einen nach dem anderen abarbeiten, dann geht nichts schief.

Schritt 1:

  1. Das Backrohr auf 160°C Heißluft (!) vorheizen und 2 Backbleche mit Backpapier sauber auslegen.
  2. Den Staubzucker und das Mandelmehl sieben und beides mit 90 g Eiweiß so vermengen, dass ein relativ fester, aber homogener Teig entsteht.

Schritt 2:

  1. Das restliche Eiweiß (weitere 90g) mit der Prise Salz zu einem cremigen Schnee schlagen.
  2. Den Kristallzucker mit dem Wasser in einen Topf geben und so lange aufkochen, bis die Masse 116°C erreicht hat. Nicht mehr und nicht weniger. Die Temperatur mit einem Zuckerthermometer regelmäßig sehr vorsichtig überprüfen! Verbrennungsgefahr!

Schritt 3:

  1. Den heißen Zucker in einem dünnen Strahl unter ständigem Mixen zum Eischnee gießen bis nichts mehr im Topf ist.
  2. Die Küchenmaschine so lange laufen lassen, bis der heiße Eischnee auf Zimmertemperatur abgekühlt ist (ca. 5 Minuten).
  3. Zuletzt den Eischnee zur Mandelmasse aus Schritt 1 geben und alles gut vermengen.
  4. Den Macaronsteig mit der rosa Lebensmittelfarbe färben.

Schritt 4:

  1. Die Masse in einen Dressiersack mit ø1cm Lochtülle füllen und auf die vorbereiteten Backbleche im steilen Winkel kleine Kreise mit etwa ø3cm spritzen.
  2. Das fertige Blech Macarons vorsichtig einige Male auf die Arbeitsfläche der Küche klopfen, damit die restliche Luft aus dem Teig entweichen kann.
  3. Nun alles für 30 Minuten trocknen lassen und erst dann für genau 12 Minuten backen.
  4. Die fertige „Kekse“ aus dem Rohr nehmen, das Backpapier vom Blech ziehen und die Macarons auskühlen lassen.

Weitere Macaronsrezepte, die ihr nicht verpassen solltet:
Macarons, die spielend gelingen
Macarons mit Cappuccino
Pistazien Macarons mit Schokolade
Macarons mit Blue Curacao

Zubereitung der Füllung

  1. Die Schokolade mit der Butter und Sahne in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren schmelzen.
  2. Kurz bevor die Mischung aufkocht vom Herd nehmen und mit einem Stabmixer so pürieren, dass keine Luft dazukommt. 
  3. Die Creme dann über Nacht abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen und kurz vor dem Füllen der Macarons aufschlagen

Fertigstellen der Macarons

  1. Die Creme nun in einen Dressiersack mit Lochtülle füllen und auf eine Hälfte aufdressieren.
  2. Die zweite Hälfte darauf setzen, fertig.
  3. Tipp: Für besonders weiche und saftige Macarons, packt diese einfach in eine luftdicht verschlossene Box geben und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Muttertag und fröhliches Backen,

Marian Moschen Food Fotografie

Du magst vielleicht auch:

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.