[Anzeige und Gewinnspiel] Kenwood kMix Handmixer

Wenn mich mal ein Küchengerät richtig euphorisch macht, dann muss ich es euch einfach vorstellen: Kenwood kMix Handmixer. Aber von vorne.

Handmixer oder Küchenmaschine?

diese Frage scheidet die Geister. Seit 10 Jahren nutze ich diverse Küchenmaschinen. Ob Kenwood Cooking Chef oder die klassische Kitchen Aid Artisan. Beiden leisteten mir seit Jahren sehr gute Dienste und sind inzwischen für Workshops in Verwendung. Vor einigen Jahren bin ich schließlich bei der großen Kitchen Aid Professional hängen geblieben. Die schiere Größe und auch Kraft der Küchenmaschine ist für meine Zwecke, vor allem bei Hochzeitstorten und Brot wichtig und ich könnte nicht mehr ohne…  Aber muss es für einen normalen Haushalt wirklich eine Küchenmaschine sein? Für die muss man nämlich erst einmal Platz finden, denn ständig hin und her heben ist nicht wirklich praktisch.  Bis vor kurzem hätte ich gesagt, bzw. habe ich das auch so kommuniziert: Mit dem Handmixer alleine geht es nicht. Wie gesagt … bisher. 

Kenwood kMix Handmixer… ein echtes Arbeitstier

Ohne einen kleinen Handmixer kam ich auch bisher nicht aus. Gerade kleine Mengen wie 250ml Sahne, 1-3 Eiweiß oder kleine Mengen Pudding glatt zu rühren machen einen Handmixer unerlässlich. Diese Aufgaben stellen aber auch keine wirklich großen Anforderungen an einen guten Handmixer. Mussten jedoch härtere Aufgaben geleistet werden, wie Butter aufschlagen, größere Mengen mixen oder schwere Teige wie Mürbeteig mit kalter Butter mussten jedoch meine großen Küchenmaschinen übernehmen. Bis jetzt… denn wie durch einen Zufall bekam ich bei meinem Bruder dessen Handmixer Kenwood kMix in die Hände um eine Kräuterbutter zu machen. Kalte Butter, relativ große Menge, da große Familie. Mein Handmixer hätte schon lange aufgegeben. Aber der Kenwood kMix mixte selbst die harte Butter als sei sie zimmerwarm.  Kann es das denn geben? Kann es… gibt es auch und den Mixer musste ich haben. Also mal bei Kenwood angefragt und ein Gerät zum umfassenden testen bekommen. Danke vielmals an dieser Stelle an die sensationelle Presseabteilung.  Was kann ich also zu meinem neuen Prachtstück sagen? Nun, wenn man einen Premium Handmixer beschreiben könnte, dann müsse er hochwertig verarbeitet sein, ein Gehäuse aus Metall haben, Mixstäbe komplett aus Metall, hochwertig beschichtet sein und funktional. Willkommen in der Welt des kMix Handmixers.  Man muss schon ein wenig backverrückt sein, um sich so von einem kleinen Mixer begeistern zu lassen. Aber ganz ehrlich. Dieser Handmixer ist die Lösung für all jene, die keinen Platz haben für einen  große Küchenmaschine.  Und das ist das gute Stück:

Aber eines nach dem anderen….

Kenwood kMix Handmixer – Funktionalität

Ich habe mit dem kMix jetzt 5 Wochen intensivst gearbeitet, fast mein halbes neues Buch Mann backt Heimat durchgebacken und dabei die richtig wilden Sachen mit ihm gemacht… Dinge, bei denen selbst meine kleine Kitchenaid manchmal in die Knie geht: Marshmallow Fondant selbst hergestellt, Italienische Meringue gemixt (15 Minuten Dauerlauf auf höchster Stufe bei über 110°C Temperatur des heißen Zuckers), Mürbeteig geknetet und einen schweren Germteig 15 Minuten glatt geknetet… der kMix hält und hält und hat Power fast wie ein Großer. Er wird bei Maximalbelastung zwar sehr warm, was man vor allem wegen des Gehäuses aus Metall merkt, doch der Handmixer steckt das weg wie nix.  Dabei fällt auf, dass die Mixstäbe sehr lange sind… vor allem die Mixfläche. 10 Eiweiß zu einem Schnee schlagen für meine Sachertorte? Mit links und dermaßen schnell, dass es kaum zu glauben ist. Die Stäbe sind wirklich ein Gedicht. 

Kenwood kMix Review
Sehr lange Mixstäbe sorgen für ein tolles Ergebnis beim Mixen… keiner macht schöneren Eischnee

Das gilt auch für die ziemlich großen Knethaken. Die sind recht voluminös und erwischen viel vom Teig. Auch kleinere Menge Brot bis 1 kg übernimmt der Kenwood kMix erstaunlich problemlos.  Daumen hoch für diese Power.

Kenwood kMix Handmixer – wie praktisch ist er im Alltag

Der Kenwood kMix (>jetzt ansehen<) kommt mit zwei Mixstäben und zwei Knethaken, zudem wird eine Art Schale bzw. Halterung mitgeliefert, in die man die Stäbe stecken kann und auch den Mixer. Die Zeiten in denen ich meine Frau mit der Frage genervt habe, wo den die Mixstäbe schon wieder seien, hat sich damit erledigt und meine Frau ist nun bedeutend entspannter ;.-) Sehr gut gelöst ist auch, dass das Stromkabel direkt im Mixer verstaut und aufgerollt werden kann.  Diese Funktion nutzt man im Alltag erstaunlich oft. Daumen hoch für die Praktikabilität.

Aufgeräumtes Kabel und dank Aufbewahrungsschale muss man seine Mixstäbe und Knethaken nie mehr suchen…

Eine Sache muss jedoch gesagt werden… Kenwood hat die Schalter folgendermaßen platziert: Nach hinten ziehen um die Geschwindigkeit einzustellen, nach vor drücken für den TURBO. Und das ist ein richtiger Turbo, mit mächtig Speed. ABER es gibt einen eigenen Knopf um die Mixstäbe zu lösen. Das hatte ich bisher bei keinem Handmixer. Und die Umstellung sorgte dafür, dass ich anstatt die Stäbe zu lösen mehrfach den Turbo betätigte. Ihr könnte euch vorstellen wie die Küche danach aussah. Schokolade in 4 Meter Umkreis. Ein Problem, das auch meiner Frau „zum Verhängnis wurde“, und meinem Bruder und seiner Frau. Nun, daran gewöhnt man sich aber es sollte nur nicht unerwähnt bleiben falls ihr mal den kMix kauft und keine Lust auf eine Grundreinigung habt. 

Kenwood kMix Handmixer – Reinigung

Der kMix ist sehr geradlinig gestaltet, emailliert und somit glatt, die Schalter sind sauber versenkt  und die Öffnung für die Knethaken so eng und gut abgedichtet, dass selbst dann keine Creme, Teig oder Sahne hineingelangt wenn man mal ganz rein muss mit den Mixstäben. Mit einem feuchten Tuch ist der kMix in Mindestzeit gereinigt und somit 1A in Sachen Reinigung.  Was mir dabei aufgefallen ist: Die Beschriftung der Geschwindigkeit war nach 3 Wochen fast gänzlich weggeputzt. Hier sollte Kenwood nachbessern. 

Kenwood kMix Handmixer  – Fazit nach intensiver Nutzung

Der Kenwood kMix Handmixer (>jetzt ansehen<) ist ohne jeden Zweifel der beste Handmixer den ich je hatte. Stabil, ausdauernd, super verarbeitet (bis auf die Beschriftung, aber das ist zu verkauften), praktisch im Alltag dank der Aufbewahrungsschale und liegt super in der Hand.  Falls ihr zu jenen Menschen gehört, die keinen Platz für eine große Küchenmaschine haben, nicht so oft backen, dass es sich lohnen würde 500€ und mehr auszugeben oder einfach eher der Handmixer-Typ seid, dann kann ich euch den Kenwood kMix Handmixer nur empfehlen. Die UVP liegt bei knapp 99€, im Handel bekommt man ihn für ca. 75 BIS 85€. Eine Investition, die wirklich jedem Cent wert ist und für viele Jahre Bestand haben sollte.

GEWINNSPIEL

Der Gewinner des Kenwood kMix Handmixer steht fest:

Walter K. – Steiermark, Österreich

Ich gratuliere dem Gewinner des Gewinnspieles. Allen anderen kann ich nur empfehlen: der kMix gehört wirklich in jeden Haushalt! Und das nächste Gewinnspiel folgt garantiert!

Und weil ich so begeistert bin und Kenwood Österreich sich so darüber freut, dass ich den kMix Handmixer so sehr liebe, habe ich noch ein Exemplar ergattert, das ihr gewinnen könnt. Schreibt mir dazu einfach in den Kommentaren, warum ihr den kMix Handmixer unbedingt haben möchtet. Unter allen Teilnehmer aus Österreich lose ich im Zufallsprinzip eine Person aus und ihr bekommt den kMix dann direkt von Kenwood Österreich zugeschickt. 

 

Teilnahmebedingungen und Datenschutz Mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel erklärt sich der Nutzer mit den nachstehenden Teilnahmebedingungen und der Inhalteverantwortung einverstanden.

Was kann man gewinnen? 1 x Kenwood kMix Handmixer – Farbe nach Wunsch!

Wie kann man gewinnen? Der Preis wird unter allen Teilnehmern mit Wohnsitz in Österreich verlost. Die Teilnahme erfolgt, indem man unter dem Gewinnspielbeitrag einen Kommentar hinterlässt.

Über welchen Zeitraum findet die Aktion statt? Die Aktion startet ab Einstellung des Gewinnspiels und endet am 02.09.2018 um 23.59 Uhr. Das Gewinnspiel ist beendet!

Wer kann mitmachen? Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit Wohnsitz Österreich  die zum Zeitpunkt der Teilnahme mindestens 18 Jahre alt sind. An Minderjährige, die dennoch teilnehmen, werden keine Gewinne ausgeschüttet. Die Teilnahme ist kostenlos und jeder natürlichen Person erlaubt. Eine Teilnahme erfordert die wahrheitsgemäße Angabe der teilnahmerelevanten Daten.

Wie werden die Gewinner ermittelt? Unter allen Teilnehmern werden die Gewinner durch Los gezogen. Wie erfahre ich, ob ich gewonnen habe? Die Gewinnbenachrichtigung erfolgt, indem der Gewinner unter diesem Post eine Nachricht erhält oder per E-Mail angeschrieben wird

Wie erhalte ich meinen Gewinn? Der Gewinn wird von Kenwood Österreich direkt an den Gewinner, die GewinnerIn gesendet.

Datenschutzbestimmungen Eure Sicherheit und Zufriedenheit stehen im Mittelpunkt. Marian Moschen speichert und nutzt die erhobenen Daten ausschließlich für die Durchführung des Gewinnspiels. Nach Ablauf des Gewinnspiels werden alle Angaben gelöscht. Sonstiges Die Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Gewinnansprüche können nicht auf andere Personen übertragen oder abgetreten werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen ungültig sein oder ungültig werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen unberührt. An ihre Stelle tritt eine angemessene Regelung, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung am ehesten entspricht.

 

Marian

Hochzeitstorten designen, Cupcakes und (Motiv)torten zu planen und gestalten ist meine größte Leidenschaft. Am liebsten Samstag abends zu später Stunde...

Ich liebe die Herausforderung und die Vielseitigkeit, die ein Food Blog mit sich bringt: Planen, Backen, Ausprobieren, Fotografieren, Dekorieren und das Ganze dann auf Mannbackt.de zu präsentieren.

Das Ergebnis könnt ihr jeden Tag auf`s Neue bestaunen...