Aktuelles/ Gugelhupf

Marzipan Gugelhupf – einfaches Rezept für einen echten Klassiker

Einfaches Rezept für Gugelhupf

Gugelhupf sind jene Kuchen, die auch ohne jede Dekoration so lecker aussehen, dass man am liebsten sofort reinbeißen möchte. Mehr oder weniger einfache Grundrezepte, die nach Belieben variiert und ergänzt werden können und von Hochzeit bis Picknick in der Natur immer thematisch passen.

Einer meiner absoluten Lieblings-Gugel hatte es bisher aber tatsächlich nicht hier in meine Rezeptssammlung geschafft… und das musste ich nun ändern.

Der beste Marzipan Gugelhupf – saftig, fluffig und zeitlos

Einfaches Rezept für Gugelhupf

Zutaten für den Gugelhupf

250 g Butter zimmerwarm
200 g Staubzucker
150 g Marzipan Rohmasse
5 Eier Gr.L
150 ml Sahne
300 g Mehl
50 g Speiestärke
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
Mark von 1 Vanilleschote
Optional: 1 EL Amaretto

SCHON GELESEN?   HEISSLUFT  ODER OBER-/UNTERHITZE? 

Einfaches Rezept für Gugelhupf

 

Zubereitung des Marzipan Gugelhupf

  1. Das Backrohr auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Gugelhupfform ausfetten und bemehlen. (Tipp: Backtrennspray funktioniert auch hervorragend)
  2. Butter, Zucker und Marzipan in eine Schüssel geben und 10 Minuten weiß schaumig schlagen.
    Tipp: Unbedingt sehr weiches Marzipan verwenden, falls euer Marzipan relativ fest ist, einfach mit 1 der Eier in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer vermengen. Dass dieses Gemisch zur Buttermasse geben und mitmixen.
  3. Die Eier einzeln dazugeben und mixen.
  4. Das Salz und Vanillemark dazumischen. Optional auch den Amaretto, dieser dient aber nur dazu, den Geschmack des Marzipans zu verstärken und kann für Kinder einfach weggelassen werden. 
  5. Zuletzt Mehl, Stärk und Backpulver vermengen und zusammen mit der Sahne zur Buttermasse geben. Auf kleiner Stufe dazu mixen und nur so lange schlagen, bis sich alles vermengt hat, nicht länger.
  6. Den Teig in die Gugelhupfform geben und 50 bis 60 Minuten goldgelb backen. Nadelprobe machen und aus dem Ofen nehmen.
  7. Nach 15 Minuten auskühlen auf einen Teller stürzen und mit Puderzucker bestreuen. Fertig!

Einfaches Rezept für Gugelhupf

 

Wie ihr seht, ist dieser Gugelhupf sehr unkompliziert und schnell zu machen, die Zutaten hat man meistens immer zuhause und er trifft den Geschmack von groß und klein. Perfekt für jeden Anlass. Außerdem hält er sich luftdicht einige Tage und wird immer noch besser… Genial oder?

Übrigens habe ich den Gugel in meiner neuen Gugelhupfform von RIESS gebacken. In letzter Zeit bin ich zum absoluten Emaille-Fan geworden. Tolles Backergebnis, tolles Design, eine Investition fürs Leben.

In diesem Sinne, viel Spaß beim Nachbacken, Marian

Du magst vielleicht auch:

4 Kommentare

  • Reply
    Charlotte
    21. Januar 2019 at 13:19

    Moin Marian,

    ich würde gern gemahlene Mandeln (blanchiert) mit in den Teig geben. Wie viel würdest du da reingeben bzw. um wie viel das Mehl reduzieren?

    Ginge auch Milch statt Sahne?

    Ich bin gerade dabei, den Geburtstagskuchen aus meiner Kinderheit nachzubacken, den Bäckereibetrieb gibt es noch, aber leider geben Sie ihr Rezept nicht raus .

    Für deine Hilfe wäre ich dir sehr dankbar!

    Viele Grüße
    Charlotte

    • Reply
      Marian
      22. Januar 2019 at 17:43

      Hallo Charlotte,

      ich würde 50g Mehl reduzieren und 75 g Mandelmehl ergänzen.

      Du kannst die Sahne gegen Milch tauschen, wirst dann aber einen weniger sämigen und etwas weniger fluffigen Teig ernten.

      Bez. des Kuchens bräuchte A. ein Stück zum kosten, oder B. eine ganz detaillierte Beschreibung mit Foto und einen Namen, dann kann ich da mal dran werkeln…

      Liebe Grüße Marian

  • Reply
    Sylvia
    5. März 2019 at 21:18

    Lieber Marian, supertolles Rezept, vielen Dank! Kann ich statt der 150g Marzipan auch das ganze 200g Päckchen nehmen? Man weiß ja nie, was dann passiert ;-)))
    Liebe Grüße, Sylvia

    • Reply
      Marian
      5. März 2019 at 21:47

      Immer rein damit…

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.