Marillentassen – fruchtiges, sommerliches Kuchendessert

Egal wohin man schaut oder was man liest… ständig heißt es, man solle mehr Obst essen. Manchmal fehlt es aber ein wenig an der Motivation. Hier können die Marillentassen helfen! Nicht viel natürlich, aber genug, damit einem beim Anblick des Obstes nichts anderes in den Sinn kommt als der Gedanke an Obst, das in unseren Mund wandert.

Minimaler Aufwand, maximaler Geschmack… ein unvergleichlicher Obstkuchen in der Tasse der jeden Gaumen glücklich macht.

Marillentassen

Zutaten für den Marillentassen-Deckel (6 Portionen)

100 g Mehl
60 g weiche Butter
60 g Frischkäse
1 TL Zucker
1 Prise Salz

Zutaten für die Obstfüllung

600 g Marillen (Aprikosen)
Anmerkung: Das Obst kann natürlich durch jedes andere Obst ersetzt werden, die Mengen bleiben gleich
2 TL Stärke
1 Pck. Vanillezucker
1 EL Zucker

Außerdem 1 Ei, 1 Prise Zucker und 1 Prise Salz

Mehr schnelle Obstkuchen hier auf Mann backt:
Passionsfrucht Tartelettes
Blaubeere Nektarinen Crostata
Marillen Oberskuchen
Heidelbeer Cupcakes
Erdbeer Cupcakes

Zubereitung der Marillentassen mit Kuchendeckel

  1. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und verkneten.
  2. Den Teig in Frischhaltefolie packen und 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen.
  3. Die Marillen entkernen und in Würfel schneiden. Die Stärke darüber sieben und Zucker und Vanillezucker dazugeben. Alles umrühren und vermengen.
  4. Das Obst auf 4-6 ofenfeste Tassen (je nach Größe) aufteilen.
  5. Das Backrohr auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  6. Den Teig ausrollen und für jede Tasse einen Kreis ausstechen, der diese gut abdecken kann.
  7. Den Kreis als Deckel so auf die Tassen legen und etwas am Rand andrücken, dass das Obst gut eingeschlossen ist.
  8. Ein Ei mit etwas Salz und Zucker verquirlen und damit die Oberseite der Kuchendeckel einstreichen.
  9. Die Tassen auf ein Backblech stellen und für 25 bis 30 Minuten so lange backen, bis die Deckel goldbraun geworden sind und der Saft des Obstes anfängt unter dem Deckel herauszutropfen.
  10. Mit Puderzucker bestreuen und noch heiß servieren. Dazu passt jede Menge Eis
Marillentassen

Aprikosen und Marillen sind übrigens das selbe… Österreich und Deutsch eben. Doch ganz egal was ihr in eure Tassen gebt, der Kuchendeckel sorgt dafür, dass die Früchte ihr volles Aroma entfalten können und ist beim Genuß eine wunderbare Ergänzung zur Frucht.

Ein superschnell gemachtes Rezept, das am besten heiß schmeckt, mit oder ohne Eis, zum Kaffee oder nach dem Grillen als Dessert. Sommerlich, fruchtig und herrlich frisch.

Viel Spaß beim Ausprobieren! Der backende Mann,

Marian

Hochzeitstorten designen, Cupcakes und (Motiv)torten zu planen und gestalten ist meine größte Leidenschaft. Am liebsten Samstag abends zu später Stunde...

Ich liebe die Herausforderung und die Vielseitigkeit, die ein Food Blog mit sich bringt: Planen, Backen, Ausprobieren, Fotografieren, Dekorieren und das Ganze dann auf Mannbackt.de zu präsentieren.

Das Ergebnis könnt ihr jeden Tag auf`s Neue bestaunen...