Aktuelles/ Glutenfrei

Marsala Polenta Torte mit geschmorten Nektarinen [glutenfrei]

glutenfreier-marsala-polenta-kuchen-mit-nektarinen-3-von-3-2

Was Mann nicht alles findet, wenn man eine glutenfreie Hochzeitstorte für seine Freunde plant. Marsala? Den leckeren Dessertwein kannte ich bisher nur vom Hörensagen. Polenta statt Mehl? Gefühlt wie Griessbrei in Kuchenform. Aber das sollte sich noch als sensationell entpuppen! Und dazu geschmorte Nektarinen für einen besonders außergewöhnlichen Geschmack. Das Ergebnis…

Marsala Polenta Torte mit geschmorten Nektarinen

Das Rezept braucht zwar etwas Zeit, aber der Arbeitsaufwand selbst ist minimal. Das Ergebnis kann man eigentlich nur lieben… etwas Vergleichbares habe ich selten zuvor gegessen. Definitiv nachbackenswert!

Zutaten für die geschmorten Nektarinen

150 g Zucker
1 kleiner Topf voll Wasser
1 ganze Vanilleschote
3 große Nektarinen (alternativ im Herbst/Winter habe ich auch schon Pflaumen verwendet)

Zutaten für den Kuchen

125 ml Marsala
100 ml Olivenöl
100 ml Sonnenblumenöl
240 g brauner Zucker
100 g Polenta
50 g Maismehl
250 g gemahlene Mandeln
4 Eier Gr. L

Außerdem: Etwas Puderzucker und einige Spalten Nektarinen zum Dekorieren

glutenfreier-marsala-polenta-kuchen-mit-nektarinen-2-von-3

Zubereitung der Marsala Polenta Torte mit geschmorten Nektarinen

  1. Die Nektarinen mit der Vanille und dem Zucker in einen Topf geben, soviel Wasser dazu geben, dass die Nektarinen vollständig bedeckt sind.
  2. Den Topf auf mittlerer Schiene ins Backrohr geben und die Nektarinen bei 170°C Ober-/Unterhitze 1 Stunde schmoren lassen.
  3. Nach 1 Stunde die Nektarinen aus dem Topf nehmen und das Fleisch vom Kern lösen.
  4. Das Olivenöl, Sonnenblumenöl und den Marsala in ein hohes Gefäß geben, das Fruchtfleisch der Nektarinen dazugeben und mit einem Pürierstab alles fein pürieren.

glutenfreier-marsala-polenta-kuchen-mit-nektarinen-1-von-3

  1. Alle restlichen Zutaten abwiegen und zusammen mit dem Nektarinengemisch mixen.
  2. Das Backrohr auf den zuvor eingestellten 170°C belassen, den Teig in ein 20cm Springform geben und für 60 Minuten goldgelb backen. Unbedingt vor dem Rausnehmen eine Stäbchenprobe machen. Der Kuchen kann durchaus bis zu 15 Minuten länger brauchen, je nach Backrohr
  3. Den Kuchen über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Am besten mit Sahne mit einem Schuss Marsala servieren.

Ich bin gespannt wie euch dieses sensationell andere Rezept schmeckt. Lasst es mich wissen! Der backende Mann, Marian

Du magst vielleicht auch:

5 Kommentare

  • Reply
    Corinna
    6. September 2018 at 10:06

    Uhhh… Ohhh…. Ahhh…. Das klingt sensationell, muss ich ausprobieren.. Habe mir aus dem Italien Urlaub eine Flasche Marsala mitgenommen und habe noch Maismehl und Polenta rumstehen… Du bist der Wahnsinn, von dir bekommt Frau was sie braucht 🙂

    • Reply
      Marian
      9. September 2018 at 16:12

      haha! Genial… dann lass es dir schmecken!

      • Reply
        Corinna
        13. September 2018 at 09:40

        Hi Marian,

        habe den Kuchen gebacken und ich muss sagen, unglaublich lecker. Hat mich ja echt vom Hocker gehauen! Werde ich definitiv öfter machen! Danke für das Rezept 🙂

        P.S. das Vollkornmehl blieb diesmal im Schrank 😉

  • Reply
    Steffi
    15. März 2019 at 22:04

    Hallo Marian, das hört sich toll an. Da ich gelegentlich auch gluten-free backe, bin ich immer auf der Suche nach außer- und ungewöhnlichen Rezepten. Jetzt habe ich zu diesem noch eine Verständnisfrage: lege ich die Nektarinen im Ganzen in den Topf und den Deckel zum Schmoren drauf? Und verwende ich anschließend nur das Fruchtfleisch oder auch den entstandenen Sud?

    • Reply
      Marian
      24. März 2019 at 09:07

      Die kompletten Nektarinen, also auch Haut, Fruchtfleisch und Flüssigkeit. Gut pürieren und rein damit.

      Liebe Grüße Marian

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.